• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Heidelberg – Jamilia Jazylbekova erhält Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012

        Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar – Der Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012 geht an Jamilia Jazylbekova. Die Wahl der Jury um Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner fiel einstimmig auf die kasachische Komponistin.

          Jamilia Jazylbekova verbindet in ihrem Werk die Tradition ihrer zentralasiatischen Heimat mit der musikalischen Avantgarde des Westens und stellt so eine Brücke zwischen dem mittelasiatischen und dem europäischen Kulturkreis her. Nach ersten Studien in Almaty und am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Nikolai Sidelnikow und Vladimir Tarnopolsky kam die Künstlerin 1995 nach Bremen, wo sie bei Younghi Pagh-Paan und Klaus Huber ihr Kompositionsstudium fortsetzte. Neben ihren vielen Auszeichnungen und Stipendien, beispielsweise der renommierten Villa Massimo in Rom, des Berliner Senats oder der Villa Aurora in Los Angeles erhielt die Komponistin zahlreiche Kompositionsaufträge, zum Beispiel von Radio Bremen oder dem MaerzMusik Festival Berlin. Ihre Arbeiten werden vom Ensemble Modern, vom Arditti Quartett, dem Klangforum Wien und vom Leipziger Streichquartett aufgeführt. Für ihre Musik stellt die Kulturgeschichte ihrer kasachischen Heimat eine wichtige Inspirationsquelle dar. So nimmt Jamilia Jazylbekova beispielsweise wiederholt Bezug auf die archaischen Formen der Religiosität und Spiritualität, verarbeitet – ausgehend von einem mystischen Naturverständnis – konkrete Natureindrücke und setzt diese in Musik. In ihrer Fokussierung auf das gestische Element versucht Jazylbekova in ihrer differenzierten Ausweitung der Spieltechniken die klanglichen Möglichkeiten des Instrumentariums und die reichhaltige Sinnlichkeit des Klangs auszuschöpfen.

          Der Heidelberger Künstlerinnenpreis zählt zu den wichtigsten Kulturpreisen des Landes und ist der weltweit einzige Preis, der ausschließlich an Komponistinnen vergeben wird. 1987 initiiert, wird der Preis seit 2007 von der Stadt Heidelberg verliehen und vom Theater & Orchester Heidelberg ausgerichtet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Unter den Preisträgerinnen finden sich so namhafte Künstlerinnen wie Adriana Hölszky, Sofia Gubaidulina, Olga Neuwirth, Kaija Saariaho und Isabel Mundry.

          2012 feiert der Heidelberger Künstlerinnenpreis sein 25. Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass haben das Theater und Philharmonische Orchester Heidelberg und der Deutschlandfunk einen Kompositionsauftrag an die Preisträgerin Jazylbekova vergeben. Das Auftragswerk wird im 4. Philharmonischen Konzert am 18. Januar 2012 um 20 Uhr in der Stadthalle unter der Leitung von André de Ridder zur Uraufführung kommen. Im Anschluss an das Konzert wird Jamilia Jazylbekova der Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012 verliehen. Der Deutschlandfunk als langjähriger Medienpartner zeichnet das Konzert auf und strahlt es bundesweit aus. Der Sendetermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg

          • VIDEOS AUS HEIDELBERG

          • PREMIUMPARTNER

            MEINE NR. 1


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Heidelberg – „KulturLabHD“: Kulturfonds für kreative Heidelberger

            • Heidelberg – „KulturLabHD“: Kulturfonds für kreative Heidelberger
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kunst, Musik, Tanz, Theater, Literatur: Heidelberg bietet schon jetzt ein umfangreiches Angebot an Kultur. Kann man das mit neuen Ideen und Impulsen noch toppen? Wer das glaubt, sollte seine Projekt-Idee der Stadt Heidelberg präsentieren. Überzeugende Projekte könnten Dank des neuen Fonds „KulturLabHD“ finanziell gefördert werden. Die Stadt stellt für kreative ... Mehr lesen»

            • Edenkoben – Trauben im Wert von 4.000 Euro gestohlen

            • Edenkoben – Trauben im Wert von 4.000 Euro gestohlen
              Edenkoben /südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, wurden in der Zeit zwischen dem 09.09.2017 und dem 16.09.2017 „In den Seewiesen“ insgesamt vier Zeilen Trauben der Sorte Cabernet Blanc im Wert von 4.000,-EUR widerrechtlich geerntet. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Die Veranstaltungen des Theaters im Pfalzbau im November 2017

            • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar.Die Veranstaltungen des Theaters im Pfalzbau im November 2017 MI, 01.11.17, 19:30 Uhr Die Affäre Rue de Lourcine von Eugène Labiche Übersetzung und erweiterte Neufassung: Elfriede Jelinek Werkschau Burgtheater Wien Inszenierung Barbara Frey Preise 40 € / 34 € / 28 € / 22 € SA, 04.11.17, 19:30 Uhr Gute Pässe, schlechte Pässe Eine ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Nachtrag – Werkstattbrand in Maudach

            • Ludwigshafen – Nachtrag – Werkstattbrand in Maudach
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar.Die Feuerwehr Ludwigshafen wurde am 21.09.2017 um 14:46 Uhr zu einem Werkstattbrand nach Maudach in die Bergstraße gerufen.Schon bei der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung über Maudach zu sehen. Aus diesem Grund wurden sofort zusätzliche Kräfte und ein Messfahrzeug nachalarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen zwei Werkstatthallen in Vollbrand. Durch den Einsatz von ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Ausstellung „Math <=> Art“

            • Heidelberg – Ausstellung „Math <=> Art“
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Bilder im Schnittpunkt von Mathematik, Informatik und Kunst – Begleitend zum 5. Heidelberg Laureate Forum präsentiert die Heidelberg Laureate Forum Foundation vom 22. bis 28. September im Senatssaal der Alten Universität Heidelberg die Ausstellung „Math Art“ mit Bildern von Aldo Spizzichino. Aldo Spizzichino wurde 1941 in Tiglieto, Italien, geboren und ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de
            X