Heidelberg – 19jähriger von fünfköpfiger Gruppe zusammengeschlagen –

        Heidelberg /Metropolregion Rhein-Neckar – Übel mitgespielt wurde einem 19 Jahre alten Mann am frühen Samstagmorgen an der Ecke Bergheimer Straße/Rohrbacher Straße. Er hatte sich gerade an einem Zigarettenautomaten eine Schachtel Zigaretten gezogen, als er von einer Gruppe, bestehend aus fünf jungen Männern angesprochen wurde. Sie verlangten von dem 19-Jährigen die Herausgabe von Zigaretten, was dieser ablehnte. Daraufhin schlugen und traten die fünf Täter auf den Geschädigten ein, wobei einer der Täter, welcher eine Krücke mitführte, mehrmals mit dieser dem Geschädigten auf den Kopf schlug. Der Geschädigte zog sich eine Fraktur des Nasenbeines, sowie mehrere Kratzer und Prellungen zu. Er musste mit einem Krankenwagen in eine Klinik verbracht werden. Die Täter flüchteten zum Bismarckplatz und stiegen dort in einen Linienbus ein. Hier konnten sie nach dem Hinweis eines Zeugen von den verständigten Polizeikräften festgenommen werden. Die Beschuldigten im Alter von 18 – 21 Jahren waren allesamt alkoholisiert. Sie mussten auf dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte eine Blutprobe abgeben und wurden nach Feststellung ihrer Personalien wieder entlassen.
        Sie gelangen bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X