• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    ANZEIGE
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0
  • PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER

Lampertheim – 11Jähriger in Gespräch verwickelt

    Lampertheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Kriminalermittler bitten um Hinweise aus der Bevölkerung – Polizeioberkommissar Ronald Stein gibt aktuell Verhaltenstipps
    Wie die Polizei heute (8.1.10) verifiziert hat, wurde ein 11-jähriger Schüler am Dienstagabend (2.2.10) gegen 19 Uhr vor einem Sportstudio in der Industriestraße von einem unbekannten Mann angesprochen. Der Unbekannte war aus einem dunklen Jeep mit Heidelberger Kennzeichen gestiegen. Er verwickelte ihn in ein Gespräch und ging direkt auf ihn zu. Der Schüler bekam es mit der Angst zu tun und lief weg. Der Fremde wurde durch ihn als groß, dick, mit halblangen Haaren und Bart beschrieben. Im Auto hatte vermutlich noch ein zweiter Mann gesessen.
    Die Polizei nimmt den geschilderten Sachverhalt sehr ernst. Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat die Ermittlungen übernommen und fragt: Wer hat den geschilderten Sachverhalt beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem Auto oder den unbekannten Männern geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/706-0 zu melden.
    Polizeioberkommissar Ronald Stein (Ansprechpartner für Schulen) berät aktuell Schulen und Kindergärten. Er gibt direkt vor Ort Verhaltenstipps. Die Polizei rät: Eltern sollten ihren Kinder Verhaltensmöglichkeiten an die Hand geben und mögliche kritische Situationen durchsprechen. Sie sollten den Nachhauseweg und die nähere Umgebung der Wohnung mit den Kindern zusammen anschauen, um “Rettungsinseln” zu definieren.
    Wie können sie ihr Kind auf das Ansprechen von Fremden vorbereiten? Ihr Kind sollte immer laut reagieren und somit Öffentlichkeit herstellen. Weiter sollten Eltern ihre Kinder anhalten, Dritte direkt um Hilfe zu bitten. Wenn ihr Kind Ihnen von einer solchen Situation erzählt, informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110! Holen Sie sich weitere Tipps unter www.polizei-beratung.de .

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner