Mannheim – Die Zukunft braucht Ingenieurinnen und Ingenieure-Die Hochschule Mannheim auf der Messe Jobs for Future

Mannheim/ Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Hochschule Mannheim zeigt vom 26.-28.02.2015 auf der Messe Jobs for Future: Der Ingenieurberuf – Pole Position für den Karrierestart. Professoren und Studierende informieren über vielfältiges Studienangebot

Die Entwicklung der deutschen Wirtschaft insbesondere aber auch der Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Necker stützt sich auf die Kreativität und Schaffenskraft ihrer Ingenieurinnen und Ingenieure. Nach wie vor können jedoch hier Zehntausende für die Zukunft notwendige, offene Stellen nicht besetzt werden. Die Hochschule Mannheim informiert auf der Messe „Jobs for Future“ Schülerinnen und Schüler über ihr umfangreiches Angebot an innovativen, zukunftsträchtigen Studiengängen und über die Karrierechancen von Ingenieurinnen und Ingenieuren. Auch in diesem Jahr werden am Stand 522 der Hochschule wiederum Professoren aus den unterschiedlichen Fakultäten und Studierende der Hochschule Mannheim an den drei Messetagen zu intensiven Beratungen und Auskünften zur Verfügung stehen. So können Professoren gezielt nach Studieninhalten und Berufsperspektiven oder Studierende über die Studiensituation befragt werden.

In den Info-Foren spricht Prof. Dr. Klaus Iselborn am 27. Februar um 14.15. Uhr zum Thema“ Ingenieur oder Lehrer? Oder beides?“ Der Studiengang Elektro- und Informationstechnik/ Höheres Lehramt an beruflichen Schulen bietet die Chancen auf beides und stellt sich auf einem eigenen Stand 520 vor. Prof. Dr. Frank Nürnberg referiert am 28. Februar um 11.45 Uhr über die Karrierechancen nach einem Studium an der Hochschule Mannheim und präsentiert faszinierende Studiengänge mit Zukunft. Um 14.45 Uhr zeigt Prof. Dr. Bernhard Wirnitzer in seinem Vortrag „Ingenieurinnen – wo leben die denn?“ dass auch Ingenieurstudiengänge einen Frauenanteil von 30 Prozent haben können.

Die Arbeitsmarktsituation für Ingenieurinnen und Ingenieure in der Metropolregion Rhein-Neckar ist weiterhin hervorragend. Ihr Beitrag zu technologischen Innovationen ist unverzichtbar für mehr wirtschaftliches Wachstum, neue Arbeitsplätze, sichere Energieversorgung und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Vor allem im Maschinen- und Fahrzeugbau, in der Elektrotechnik und Medizintechnik bedeutet die steigende Nachfrage nach Ingenieurinnen und Ingenieuren eine große Chance für Studierende und Absolventen. Bereits frühzeitig können sie in Unternehmen oder Forschungseinrichtungen Verantwortung übernehmen und Karriere machen oder in interdisziplinären und internationalen Teams an kreativen Lösungen arbeiten.

Die Hochschule Mannheim gehört mit 5200 Studierenden zu den größten und forschungsaktivsten Hochschulen für angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg. Sie bietet ihren Studierenden in Forschung und Lehre eine wissenschaftliche, interdisziplinäre, anwendungsorientierte Ausbildung. Durch die ausgezeichnete Lehre, intensive Forschung, eine klare inhaltliche Ausrichtung und eine große Bandbreite zukunftsträchtiger Studiengänge bildet sie fachlich exzellenten, verantwortungsbewussten und leistungsbereiten Führungsnachwuchs für Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft aus.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – MdB Schreider: „Linke“ verwehrt Ukraine mit Fake News Selbstverteidigungsrecht

    • Ludwigshafen – MdB Schreider: „Linke“ verwehrt Ukraine mit Fake News Selbstverteidigungsrecht
      Ludwigshafen / Metropolregion „Es ist einfach nur beschämend, dass die Linkspartei der Ukraine im Angesichts des brutalen Überfalls Russlands und dessen Gräueltaten an der Bevölkerung das in der UN-Charta verankerte Recht eines jeden Volkes auf Selbstverteidigung substanziell verwehrt“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Schreider zu den Einlassungen der Ludwigshafener „Linken“ in Sachen Panzer-Lieferungen. Es sei absurd ... Mehr lesen»

    • Mainz – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und UNESO-Generaldirektorin Audrey Azoulay überreichen Welterbeurkunde

    • Mainz – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und UNESO-Generaldirektorin Audrey Azoulay überreichen Welterbeurkunde
      Mainz / Worms / Speyer Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und UNESO-Generaldirektorin Audrey Azoulay überreichen Welterbeurkunde – Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankt für besondere Würdigung des jüdischen Erbes in Rheinland-Pfalz „Für uns als Landesregierung ist es ein zentrales Anliegen, das Bewusstsein für die deutsch-jüdische Geschichte wachzuhalten. Wir sind glücklich und dankbar, dass wir nach dem Menschheitsverbrechen der Shoa ... Mehr lesen»

    • Weinheim – Entstehungsbrand auf Dach kann schnell unter Kontrolle gebracht werden

    • Weinheim – Entstehungsbrand auf Dach kann schnell unter Kontrolle gebracht werden
      Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Bei Dacharbeiten kam es am Mittwochnachmittag zu einem Brand auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses mit Gewerbebetrieb in der Händelstraße. Die Dachdecker konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Trotzdem war ein Brandnachschau der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim erfoderlich. [RM] Gegen 14:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Weinheim mit den Abteilungen Stadt und ... Mehr lesen»

    • Mannheim – DRINGLICHKEIT VERMISST – 15-Jährige Mehmet I.

    • Mannheim – DRINGLICHKEIT VERMISST – 15-Jährige Mehmet I.
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Seit Mittwoch, 14.12.2022, gilt der 15-Jährige Mehmet I. als vermisst. Er wurde letztmalig am 10.12.2022 von seinen Eltern zu Hause gesehen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen im Umkreis und an bekannten Hinwendungsorten führten bislang nicht zu seinem Auffinden. Mehmet ... Mehr lesen»

    • Landau – Großer Andrang bei Vernissage von Rudolf Schneider – Vektorgrafiken noch bis 24. Februar im Kreishaus zu sehen

    • Landau – Großer Andrang bei Vernissage von Rudolf Schneider – Vektorgrafiken noch bis 24. Februar im Kreishaus zu sehen
      Landau / Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar Die Werke von Rudolf Schneider sind bei der Vernissage auf reges Interesse gestoßen. Fotos: Kreisverwaltung Dass mit dem Computer wunderschöne Welten geschaffen werden können, ist nichts Neues. Große Filmstudios haben das schon vor Jahrzehnten für sich zu nutzen gewusst. Vor über zwei Jahrzehnten hat sich dann auch der ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN