Fußgönheim – Hund von Straßenbahn erfasst

        Fußgönheim – Hund wird von Triebwagen der Straßenbahn erfasst; Hundebesitzer läuft mit verletztem Hund davon

          Fußgönhei/Metropolregion Rhein-Neckar  – Am Freitag, 31.12.2010, wurde um 10.12 Uhr ein mittelgroßer hellbrauner Mischlingshund auf der Strecke zwischen Fußgönheim und Ellerstadt, am unbeschränkten Bahnübergang in der Gemarkung Fußgönheim, ca. 300 Meter nördlich der L 525, von einer Straßenbahn der Linie 4 erfasst. Der Hund, der nach Aussage der Triebwagenfahrerin augenscheinlich nicht schwer verletzt wurde, wurde von dem Hundebesitzer, der aus Richtung Fußgönheim angerannt kam, aufgenommen. Die Straßenbahnfahrerin leitete kurz vor der Kollision eine Notbremsung ein und setzte anschließend ihre Fahrt in Richtung Ellerstadt fort. Der Unfall wurde telefonisch von der RNV-Außenstelle Bad Dürkheim gemeldet. Am Triebwagen war Sachschaden an der Frontverkleidung und am linken Nebenscheinwerfer von ca. 1.000 Euro entstanden.
          Die ersten polizeilichen Ermittlungen nach dem Hundebesitzer verliefen im angrenzenden Wohngebiet ergebnislos. Wer Hinweise zu dem Hundebesitzer geben kann, wird gebeten, die Polizeiwache zu informieren.
           

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X