Mannheim – Ausschreitung im Vorfeld von Demonstration

        Mannheim / Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Vermutlich im Zusammenhang mit einer Demonstration in Ludwigshafen kam es heute auch in Mannheim zu Übergriffen. Gegen 12.30 meldeten Zeugen einen Vorfall im Quadrat L 12. Eine Gruppe von 30 – 40 Personen hatte dort überfallartig ein Geschäft betreten, welches unter anderem von der linken Szene favorisierte Kleidung zum Verkauf anbietet. Die bislang unbekannten Täter schlugen zunächst die Schaufensterscheiben ein und zerstörten anschließend Teile der Einrichtung. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro. Das Personal des Ladens konnte rechtzeitig flüchten. Verletzt wurde bei dem Angriff niemand.

        Im Zuge der Fahndung wurden kurze Zeit später 17 Personen von der Polizei im Bereich der Konrad-Adenauer-Brücke festgenommen. Es handelt sich hierbei um vorwiegend aus Hessen und Rheinland – Pfalz stammende Angehörige der rechten Szene. Sie stehen derzeit im Verdacht, an dem Übergriff beteiligt gewesen zu sein und müssen sich auf eine Anzeige wegen schwerem Landfriedensbruch einstellen.

        Da sich die Demonstration in Ludwigshafen gegen die Etablierung von Geschäften der rechten Szene richtet, ist ein entsprechender Zusammenhang nahe liegend. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X