Mannheim – VR Bank Rhein-Neckar eG präsentiert trotz schwieriger Rahmenbedingungen positive Geschäftszahlen 2018 – Video

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Wiederholt gute Wachstumsraten im Kundengeschäft liefern die Basis für ein zufriedenstellendes Jahresergebnis bei der Genossenschaftsbank
        Bild: v.l.n.r. Dr. Michael Düpmann, Vorsitzender des Vorstands Dr. Wolfgang Thomasberger, Michael Mechtel

        VR Bank Rhein-Neckar eG – Jahresabschluss in Zahlen

        – Bilanzsumme: 4,168 Mrd. Euro
        – Kredite an Kunden: 2,165 Mrd. Euro
        – Kundeneinlagen: 3,482 Mrd. Euro
        – Betreutes Kundenvolumen: 7,500 Mrd. Euro* *gerundet
        – Mitarbeiter inkl. Azubis in 2018: 652
        – Auszubildende in 2018: 47
        – Mitglieder per 31.12.2018: 86.572

        Entwicklung der VR Bank Rhein-Neckar
        Die Geschäftszahlen für 2018 belegen ein kontinuierliches Wachstum. Die Bilanzsumme ist mit einem Plus von 1,3 Prozent bzw. 51 Millionen Euro auf nun 4.168 Millionen Euro gewachsen. Besonders erfreulich ist der Zuwachs der Kundenkredite:566 Millionen Euro flossen in die Bilanz der Genossenschaftsbank. Die Kundeneinlagen stiegen um 67 Millionen Euro auf 3.482 Millionen Euro. 652 Mitarbeiter – davon 47 Auszubildende – trugen maßgeblich zu dieser Entwicklung bei.

        Ertragslage
        Ein wiederholt schwieriges Marktumfeld belastete die Ertragslage der Bank. Obwohl die Anzahl und das Volumen der Geschäftsabschlüsse deutlich gewachsen sind, gingen die Erträge leicht um 500.000 Euro zurück. „Belastende Faktoren waren hierfür insbesondere die anhaltende Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank und eine zunehmend hemmende Regulierung wie zum Beispiel die Wertpapierrichtlinie MIFID II“, so Thomasberger.

        Investitionen sichern unsere Zukunft
        Die VR Rhein-Neckar eG setzte im Geschäftsjahr 2018 ihren Investitionskurs fort. Insbesondere die Filialstandorte, die Qualifikation der Mitarbeiter und die Digitalisierungsoffensive der Genossenschaftlichen Finanzgruppe stellten die Schwerpunkte dar. Die Kosten konnten durch gezielte Prozessoptimierungen trotz Inflation und Tariferhöhung ebenfalls auf Vorjahresniveau gehalten werden.

        Bilanzgewinn stabil – Eigenkapital weiter gestärkt
        Der Bilanzgewinn ist mit 9,342 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Dr. Wolfgang Thomasberger, Vorsitzender des Vorstands: „Es ist uns – insbesondere durch die Anstrengungen unserer Mitarbeiter – gelungen, so ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.“
        Der Vorstand und Aufsichtsrat werden der Vertreterversammlung am
        13. Mai im Congress Center Rosengarten wieder eine Mitgliederdividende von vier Prozent vorschlagen. Darüber hinaus soll auch das Eigenkapital weiter gestärkt werden.

        Mitglieder
        Die Förderung ihrer Mitglieder hat für die VR Bank Rhein-Neckar eG oberste Priorität. 2.762 neue Mitglieder schenkten der Genossenschaftsbank ihr Vertrauen. Die Gesamtzahl der Mitglieder sank leicht auf 86.572. Besonders erfreut zeigt sich Thomasberger über 310 Mitglieder, welche im vergangenen Jahr für ihre 50jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. „Unsere Bank wird von Mitgliedern aus unserer Region getragen und wir sind einzig und allein ihnen und ihrem Wohl verpflichtet. Dafür verzichten wir auf risikoreiche Finanzgeschäfte und richten unsere Ziele auf die nachhaltige Förderung unserer Mitglieder aus“, so Thomasberger.

        Fazit und Zukunftsausblick 2019
        Mit dem Bilanzgewinn ist das Vorstandsteam zufrieden: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen liegt er leicht über dem Vorjahresniveau. Der Vorstand ist optimistisch, die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt zu haben. Das verlässliche und nachhaltige Kundengeschäft unterstreicht eindrucksvoll, dass die VR Bank Rhein-Neckar eG als Regionalbank der Metropolregion Rhein Neckar aktuell und auch in Zukunft eine wichtige Funktion für die Kundschaft vor Ort erfüllt. Das genossenschaftliche Geschäftsmodell bildet dabei das Alleinstellungsmerkmal innerhalb des hart umkämpften Wettbewerbes um Kunden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim

        • VIDEOS AUS MANNHEIM

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

          • Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt
            Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt – Nachdem sich Mitarbeiter eines Hotels in der Carl-Benz-Straße am frühen Montagmorgen wegen ruhestörenden Lärms beschwert hatten, kam es kurz nach 3 Uhr vor einem nahegelegenen Cafe zwischen dem 31-jährigen Hotelangestellten und dem zunächst unbekannten Täter zu einer Auseinandersetzung, bei der der 31-Jährige schwere ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Beleidigung von Polizeibeamten, Versuchte Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – für diese Delikte muss sich ein 38-jähriger Ludwigshafener verantworten. Der 38-Jährige war als Beifahrer in einem Wagen gestern Abend, 15.09.2019, 18 Uhr, auf der Hauptstraße unterwegs. Kurz vor der Ampel Hauptstraße / Hoher Weg wurden sie ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim
            Ludwigshafen – Oggersheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Eine 81-Jährige aus Ludwigshafen (Oggersheim) erhielt am 15.09.2019 gegen 21:50 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Dieser gab an, es sei in ihrer Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen und dass auch sie gefährdet sei. Der Betrüger erkundigte sich nach dieser falschen Behauptung nach Wertsachen der 81-Jährigen. Die Seniorin ließ ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – In der Kanalstraße fiel am 15.09.2019 gegen 18:20 Uhr ein 20-Jähriger auf, der gemeinsam mit seiner Begleitung auf einem E-Scooter in Richtung Rhein fuhr. Auf Höhe der Mottstraße wurde er daher einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei verlief in freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf THC. Für die Entnahme einer Blutprobe wurde der ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt die Freilassung von Regisseur Oleg Senzow und Politikaktivist Alexander Kolchenko. Senzow und Kolchenko wurden in Heidelbergs Partnerstadt Simferopol auf der Halbinsel Krim geboren. Im Mai 2014 waren sie auf der Krim verhaftet und 2015 durch ein russisches Gericht wegen angeblicher terroristischer Aktivitäten zu ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X