Ludwigshafen – Die Eulen Ludwigshafen unterliegen am 24. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga beim Tabellenvierten aus Magdeburg mit 35:26 (18:10).

        Stefan Hanemann; Jannik Hofmann; Robert Weber
        Auswärtsniederlage trotz starkem Beginn
        Die Eulen Ludwigshafen unterliegen am 24. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga beim Tabellenvierten aus Magdeburg
        mit 35:26 (18:10). In einer torreichen Partie führten vor allem viele technische Fehler der Gäste dazu, dass sich nach einem starken Start der Eulen die Magdeburger Ende der ersten Halbzeit schon deutlich absetzten und das Spiel zu diesem Zeitpunkt quasi schon entschieden.
        Die junge Mannschaft von Cheftrainer Ben Matschke erwischte einen starken Start. Die Deckung um den Mittelblock von Gunnar Dietrich ließ gegen den stärksten Angriff der Liga zunächst fast gar nichts zu. So führten die Eulen schnell mit 4:2 und nutzten im Angriff vor allem mit Anspielen an den Kreis nach Übergängen ihre Chance – auch wenn meist „nur“ 7 Meter bei den Aktionen herauskamen. Diese nutzte zunächst Pascal Durak sicher, bevor er beim vierten Versuch zum ersten Mal scheiterte. Beim zwischenzeitlichen 8:8 kam dann der Bruch in die Partie der Eulen – der Pass an den Kreis wurde zu häufig probiert und viele Anspiele fanden nicht den gewünschten Adressaten. Die Konsequenz: Die Magdeburger nutzten die technischen Fehler der Gäste eiskalt und zogen davon. Zur Halbzeit stand es
        18:10. In der zweiten Halbzeit zeigten die Eulen hin und wieder, warum die Anfangsphase kein Zufall war. So glänzte Pascal Bührer im zweiten Spiel nach seiner Verletzung mit sehenswerten Anspielen und Toren und auch Stefan Hanemann konnte sich gegen Matze Musche & Co. Gerade im direkten Duell im Gegenstoß oder beim 7 Meter auszeichnen. So
        wurde die 2. Halbzeit ausgeglichener gestaltet, trotz der Tatsache, dass auch Ben Matschke wie sein Gegenüber fleißig durchwechselte. Am Ende steht eine 35:26 Auswärtsniederlage beim momentan wohl heimstärksten Team der Liga.
        Nächste Woche steht für die Mannschaft und ganz Ludwigshafen ein ganz besonderes Spiel an: Beim 1-Euro-Spiel gegen den TBV Lemgo Lippe ermöglichen die Eulen zusammen mit ihren Partnern, dass jeder für 1€ die Partie live in der Eberthalle verfolgen kann!
        Die Stimmen zum Spiel:
        Ben Matschke:
        „Wir sind mit großer Freude nach Magdeburg gereist, das war speziell in der ersten Viertelstunde klar zu sehen. Wir sind richtig gut reingekommen und haben die unter der Woche erarbeiteten Dinge gut umgesetzt. Die zweite Halbzeit mit nur einem Tor verloren und die ersten 15 Minuten mitgehalten – wir verlieren dieses Spiel in einer katastrophalen
        Phase vor der Halbzeit, in der wir viele Fehler machen und Magdeburg somit ins Rollen bringen. Wir können auf einer guten Angriffsleistung aufbauen, gerade Pascal Bührer, der sehr erfrischend die Fäden gezogen hat, hat mir gefallen. Da werden wir ansetzen, um die Leistung der Anfangsphase über 60 Minuten zu zeigen.“
        Pascal Bührer:
        „Wir haben uns in den ersten 15 Minuten gut an unser Konzept gehalten und haben diszipliniert gespielt. Die bis dahin vemriedenen technischen Fehler haben sich nach dieserPhase eingeschlichen und wurden von Magdeburg
        ausgenutzt. Durch den Tempo-Handball des SCM sind wir dann ins Hintertreffen geraten. In der zweiten Hälfte wollten
        wir nicht mehr aufs Ergebnis schauen, sondern Phasen zu gewinnen. Das ist uns auch zum Teil gelungen. Insgesamt
        sind uns zu viele technische Fehler unterlaufen, die von den Gastgebern gnadenlos bestraft wurden.
        Statistik:
        SC Magdeburg: Green – Damgaard (8), Bezjak, Lagergren (2), Weber (4), Musche (6/1), Musa
        (5), Chrapkowski (1), Christiansen (2), Pettersson (5), O’Sullivan (1), Molina, Mertens (1)
        Eulen Ludwigshafen: Asanin (18. Hanemann), Müller (4), Bührer (4), Dietrich (1), Durak (3/3),
        Hofmann (2/1), Stüber, Dippe (2), Scholz (1), Valiulin, Salger (6), Falk (2), Haider, Hideg (1),
        Remmlinger
        Siebenmeter: 3/1 – 5/4 – Zeitstrafen:3/6 – Zuschauer:6304 – Schiedsrichter: Reich /Brodbeck
        (Mertzingen/Reutlingen)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

        • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Streit zwischen Jugendlichen eskaliert in der Straßenbahn der Linie 7

          • Ludwigshafen – Streit zwischen Jugendlichen eskaliert in der Straßenbahn der Linie 7
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Ludwigshafen/Friesenheim: Am Freitag, den 20.09.2019 gegen 14:00 Uhr kam es in der Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Oppau zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen. Nach einem vorangegangen verbalen Streit zwischen dem 15-jährigen Jungen und seinem Kontrahenten, kam es zu einem Faustschlag, den der 15-jährige jedoch abwehren konnte. Schließlich ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Taschendiebe auf dem Wochenmarkt

          • Frankenthal – Taschendiebe auf dem Wochenmarkt
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Eine 83-jährige Dame aus Frankenthal besucht am 20.09. gegen 12 Uhr den Frankenthaler Wochenmarkt. Hierbei wird der Dame der, in der über die Schulter getragene Handtasche mitgeführte Ledergeldbeutel, samt Bargeld und diverser privater Gegenstände entwendet. Hinweise auf den oder die Täter konnten bisher nicht erlangt werden. Ältere Menschen werden immer ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

          • Mannheim – 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde ein 25-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, versucht zu haben, am Mittwochabend in Weinheim-Lützelsachsen einen 29-jährigen Mann mithilfe einer Stichwaffe zu töten. Der Beschuldigte und der spätere Geschädigte trafen bereits in den Nachmittagsstunden des ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

          • Bad Dürkheim – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
            Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de In Bad Dürkheim, auf der B 271, in der Anschlussstelle zur Mannheimer Straße/Am Neuberg, ereignete sich am Freitag, 20.09.2019, um 17:03 Uhr, ein Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen. Ein 59-Jähriger aus Bad Dürkheim wollte mit seinem Pkw an der genannten Stelle nach links abbiegen. Hierbei übersah er den ... Mehr lesen»

          • Lorsch – Schwerer Unfall auf der #A67 67-jähriger Sprinterfahrer verstirbt an Unfallstelle

          • Lorsch – Schwerer Unfall auf der #A67 67-jähriger Sprinterfahrer verstirbt an Unfallstelle
            Lorsch / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 67 bei Lorsch ist am Freitagnachmittag (20.09.) ein 67-jähriger Fahrer eines Sprinters zu Tode gekommen. Gegen 14.30 Uhr wurde die Polizei sowie die Feuerwehr aus Lorsch verständigt, nachdem ein LKW-Fahrer unter einer Brücke der Anschlussstelle Lorsch in Richtung Gernsheim auf ein Stauende ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X