Wörth am Rhein – Beschämend! Söhne berauben eigenen Vater!

        raub wörth

        Wörth am Rhein / Kreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz:

        Schwere Kopfverletzungen und multiple Prellungen am Körper erlitt gestern Mittag (05.09.2017, 15 Uhr) ein 56-jähriger Mann aus Wörth, der von seinen beiden Söhnen sowie vom Sohn seiner Lebensgefährtin angegangen wurde. Nach den bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 25 und 38 Jahren mittels Schlüssel Zutritt in die Wohnung ihres Vaters und schlugen diesen aus bislang ungeklärter Ursache mit unbekannten Gegenständen nieder. Anschließend strangulierten sie ihn mit Klebeband und entwendeten hierbei sein Bargeld sowie weitere Wertgegenstände. Aufgrund seiner Verletzungen wird der Mann derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt. Die Tatverdächtigen konnten noch gestern festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau erließ der Ermittlungsrichter am heutigen Mittag gegen die drei Beschuldigten einen Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubes. Die Männer kamen in eine Justizvollzugsanstalt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X