Speyer – Gedenken an die Amtseinführung von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Papstsonntag

Speyer (is)/ Metropolregion Rhein-Neckar. „Die Freude des Evangeliums spüren“
Gedenken an die Amtseinführung von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Papstsonntag – Persönliche Erinnerungen als Appell zum Glauben
„Du bist das Licht, das die Finsternis vertreibt.“ Diesen Leitsatz gab Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann den Gläubigen mit auf den Weg, die am Sonntagmorgen zum Pontifikalamt im Speyerer Dom gekommen waren. Der Papstsonntag gab gleichzeitig Anlass zum Gedenken an die Einführung Wiesemanns als Bischof in Speyer vor acht Jahren. In einer engagierten Predigt motivierte er durch persönliche Erinnerungen zum Glauben an Jesus Christus.
Sein eigenes Leben legte Wiesemann zugrunde beim Aufruf zur Suche nach Gott, der das Licht bedeutet. Bedeutend sei das Wissen, dass Gott die Menschen führt und leitet. „Ich habe selbst immer wieder festgestellt, dass ich nicht allein den Plan für mein Leben schreiben konnte“, so Wiesemann, der am 30. März 1984 an seiner Studienstätte Rom zum Diakon geweiht wurde. „Das“, erklärte er, „war die erste wichtige Indienstnahme, die Gott mir gegeben hat.“
Begleitet in seinem Leben hat ihn das neunte Kapitel des Johannes-Evangeliums, „Der Sehende und die Blinden“. Darin habe er vieles aus seinem eigenen Leben wieder erkannt, merkte der Bischof an. Zwar solle der Mensch die Augen öffnen, nicht blind durchs Leben gehen. Trotzdem dürfe er nicht vergessen, dass Gott ihn immer übersteige. Im Evangelium, das auch beim Pontifikalamt am Sonntag gewählt wurde, sagt Jesus: „Wenn ihr blind wärt, dann wärt ihr ohne Schuld. Weil ihr aber behauptet, Sehende zu sein, bleibt eure Schuld bestehen.“
Auch die Lesungen befassten sich mit Sehenden und Suchenden. „Der Mensch sieht, was vor den Augen ist. Der Herr aber sieht das Herz an“, heißt es im Buch Samuel, 16,7. Das wurde den Gläubigen gleichsam mit auf den Weg gegeben wie die Aussage aus dem Brief des Apostel Paulus an die Epheser: „Das Licht bringt lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit hervor.“
Die anhaltende Suche nach Gott sei das Größte im Leben der Gläubigen. In Papst Franziskus, der im März vor einem Jahr als neuer Oberhirte der katholischen Kirche auf den Balkon des Petersdomes trat, sah Wiesemann das in besonderer Weise verkörpert. Dennoch werde die Zukunft offen gehalten. Der Papst lasse sich auf die Menschen ein, auf das Leben und die Wirklichkeit.
Nicht vergessen dürfe der Mensch, dass er als Sünder vor Gott trete. „Dagegen stehen die, die meinen, schon alles zu wissen, die nicht einsehen, dass sie schwache Menschen sind“, betonte der Bischof und erinnerte die Gläubigen an ihre Aufgabe zu bezeugen, dass Gott die lebendige Quelle ist: „Wunderbarer, tröstender, geheimnisvoller und liebender als wir selbst“.
Wiesemann unterstrich: „Wir dürfen in das Licht schauen und die Freude des Evangeliums spüren. Das liegt darin, dass Gott uns alles gut bereitet hat und nicht daran, dass wir alles wissen.“
Untermalt mit feierlichen Klängen wurde das Pontifikalamt von der Dommusik Speyer unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS SPEYER

    >> Alle Meldungen aus Speyer


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Mannheim – Dr. Georg Müller nimmt Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der MVV Energie AG wieder auf

    • Mannheim – Dr. Georg Müller nimmt Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der MVV Energie AG wieder auf
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Nach einem mehrmonatigen, gesundheitlich bedingten Ruhen seiner Tätigkeit sowie einer klinischen Behandlung nimmt Dr. Georg Müller seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der Mannheimer MVV Energie AG ab dem 1. Oktober 2022 wieder auf. „Der Aufsichtsrat und ich persönlich freuen uns sehr über die gelungene Genesung und die Rückkehr von Herrn Dr. ... Mehr lesen»

    • Hirschberg – Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen – zwei leicht Verletzte – Unfallstelle wieder geräumt

    • Hirschberg – Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen – zwei leicht Verletzte – Unfallstelle wieder geräumt
      Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Heute Mittag gegen 13:30 Uhr kam es auf der Autobahn A 5, aus Richtung Darmstadt in Richtung Heidelberg, zwischen den Anschlussstellen Hirschberg und Ladenburg zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Fahrer eines Kleinlasters Fiat fuhr auf einen BMW X5 auf. In der Folge wurde ein vorausfahrender Citroën durch den BMW leicht ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Gas sparen im Haushalt

    • Ludwigshafen – Gas sparen im Haushalt
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Bild: unsplash.com/ – Um die Nachzahlungen für das kommende Jahr möglichst gering zu halten, empfiehlt es sich spätestens jetzt Gedanken darüberzumachen, wie man Gas sparen kann. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Heizkosten senken So mancher in Deutschland lebender hat Bammel vor dem Winter und sorgt sich davor, in ein paar Monaten in den eigenen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Cyberattacken und Cyberkriminalität steigen stark an

    • Ludwigshafen – Cyberattacken und Cyberkriminalität steigen stark an
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Diebstahl, Sabotage und Industriespionage sind für Unternehmen zum Alltag geworden. Mittlerweile sind 90 % der Firmen von entsprechenden Angriffen betroffen, wie eine Studie zeigt. Eine Vielzahl dieser Angriffe erfolgt mittlerweile digital. Bild: unsplash.com INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de In Deutschland entstehen Firmen Schäden von etwa mehr als 200 Milliarden Euro durch Diebstahl von IT-Ausstattung ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Waren im Wert von 4.000 Euro gestohlen – “Quartett” sitzt jetzt in U-Haft

    • Mannheim – Waren im Wert von 4.000 Euro gestohlen – “Quartett” sitzt jetzt in U-Haft
      INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Mannheim / Mannheim-Innenstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Am gestrigen Donnerstagnachmittag, innerhalb von weniger als zwei Stunden, erbeuteten vier Täter in der Mannheimer Innenstadt in einem Drogeriemarkt und einem Modegeschäft Waren im Gesamtwert von über 4.000 Euro. Die vier Männer im Alter zwischen 19 und 37 Jahren sollen arbeitsteilig kurz nach 16 Uhr in den ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN