• PREMIUMPARTNER
        Pfalzbau Ludwigshafen


        PREMIUMPARTNER
        Congressforum


        PREMIUMPARTNER
        HAUCK KG Ludwigshafen

        PREMIUMPARTNER
        Edeka Scholz


        PREMIUMPARTNER
        VR Bank Rhein-Neckar

        PREMIUMPARTNER
        Hochschule Ludwigshafen


        PREMIUMPARTNER


      Heidelberg – Sondersprechstunden zum Thema „Glücksspielsucht“ am 29. September: Bundesweiter Aktionstag – Heidelberger Suchtberatungsstellen bieten Beratung

      Heidelberg / Metropolreion Rhein-Neckar(red/ak) – Am Mittwoch, 29. September 2021, ist der Aktionstag gegen Glücksspielsucht. Bundesweit machen verschiedene Aktionen und Veranstaltungen auf die Gefahren von Spielsucht und auf Hilfsangebote aufmerksam. In Heidelberg bieten die Suchtberatungsstellen an diesem Tag telefonische Sondersprechstunden für Betroffene, Angehörige und Personen an, die sich grundsätzlich für das Thema interessieren und darüber … Mehr lesen

      Mannheim – Glücksspielstaatsvertrag 2021: So läuft es jetzt in den Online Casinos!

      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Mit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages im Juli 2021 hat sich in der gesamten Glücksspielszene eine ganze Menge verändert. Von diesen Änderungen sind sowohl die Spieler als auch die Online Casino Betreiber gleichermaßen betroffen. Hier gibt es sowohl positive als auch negative Aspekte. Spieler, die zum Beispiel sehr gern Online Roulette … Mehr lesen

      Ludwigshafen – TV 1895 Edigheim, BSC Oppau und ASV 1905 Edigheim Hand in Hand beim Jugendfußball

      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die vielen Lockdowns in der Pandemie, die sicher aus gesundheitlicher Sicht absolut gerechtfertigt waren, haben wohl die meisten Vereine schwer getroffen, Neben fehlenden sozialen Kontakten und der Tatsache dem geliebten Hobby nicht mehr nachgehen zu können, ergaben sich natürlich auch wirtschaftliche Verluste, deren Konsequenzen viele Vereine noch lange Zeit beschäftigen werden. … Mehr lesen

      Ludwigshafen – Thomas Mösl und Dieter Feid verkünden schwaches Jahresergebnis der TWL AG – Ergebnis nach Steuern sinkt von 12,3 Mio. € auf minus 4,3 Mio. €

      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Jahresergebnis der TWL AG sinkt von 12,3 Millionen Euro im Vorjahr auf minus 4,3 Millionen Euro. Jahresergebnisse der TWL AG und des Konzerns gesunken Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und ÖPNV-Ergebnis) der TWL AG sinkt für das Geschäftsjahr 2020 deutlich von rund 24,7 Mio. Euro (2019) auf 6,4 Mio. … Mehr lesen

      Mannheim – Europäisch geschützte Feldhamster in der Mannheimer Flur – Erfolgreiches Auswilderungsprojekt wird fortgesetzt

      Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Rahmen des Wiederansiedelungsprojektes des unter europäischen Schutz stehenden Feldhamsters, werden in diesem Jahr rund 180 junge Feldhamster auf Mannheimer Feldern ausgewildert. Heute, 27. Mai 2021, informierten sich Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder und Umweltbürgermeisterin Professorin Dr. Diana Pretzell in Mannheim-Straßenheim bei der Auswilderung von zehn jungen Feldhamstern über das Artenschutzprojekt.Der Feldhamster, der einst … Mehr lesen

      Ludwigshafen – Konjunkturbericht Frühsommer: Wirtschaft sieht Hoffnungsschimmer

      Ludwigshafen. (pd/and). In der Pfälzer Wirtschaft zeichnet sich eine Erholung ab – insbesondere bei Unternehmen, die keinen unmittelbaren Corona-Beschränkungen unterliegen. Das Abflauen der Infektionszahlen und die steigende Impfquote sorgen für Hoffnung bei den Betrieben. Der Konjunkturklimaindex liegt derzeit bei 102 Punkten und damit um neun Punkte höher als bei der letzten Umfrage zu Jahresbeginn, so ein Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz. Dabei fallen die Einschätzungen je nach Branche sehr unterschiedlich aus: Die Industrie und viele Dienstleistungsunternehmen haben die Krise weitgehend unbeschadet überstanden, konsum- und freizeitorientierte Unternehmen sind weiterhin stark gebeutelt.

      Mannheim – Finanzielle Folgen von Corona: Steuerschätzung unterstreicht schwierige Lage der Kommunen

      Mannheim. (pd/and). Dass die Corona-Krise bundesweit gravierende wirtschaftliche Folgen haben wird, hat sich schon im letzten Jahr gezeigt. Wie hoch die finanziellen Verluste in diesem und den kommenden Jahren nach derzeitigem Stand ausfallen könnten, hat nun die jüngste Steuerschätzung des zuständigen Arbeitskreises von Bund, Ländern und Kommunen offengelegt. Diese Woche wurden die aktuellen Ergebnisse der Mai-Steuerschätzung bekanntgegeben. Sie unterstreichen deutlich die schwierige finanzielle Lage für die Kommunen als Folge der Pandemie.

      

      web
stats

      ///MRN-News.de      
      NACH OBEN SCROLLEN
      X