• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Kronau – NACHTRAG: Polizeihubschrauber nach Verfolgungsfahrt im Einsatz – 42-jähriger flieht zu Fuß und lässt Kleinkind im Auto zurück


Kronau / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Nachdem am Dienstagmittag gegen 14:20 Uhr ein Autofahrer auf der A5 vor einer Polizeistreife flüchtete (MRN-News.de berichtete), sucht der Verkehrsdienst Heidelberg nach Zeugen und Geschädigten. Der 42-jährige Fahrer eines Peugeots war gemeinsam mit einem 1- jährigen Kind auf der A6 unterwegs, als er einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Durch waghalsige Fahrmanöver versuchte er, das zivile Polizeifahrzeug zu überholen. Er beschleunigte das Fahrzeug und fuhr vom linken Fahrstreifen über alle Spuren auf den Standstreifen, um hier mit überhöhter Geschwindigkeit der Polizeistreife zu entkommen. Erneut wechselte der 42-Jährige, ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer zu nehmen, auf den linken Fahrstreifen, wo er in eine abgesperrte Baustelle fuhr. Nach etwa einem Kilometer verließ er kurz vor der Auffahrt zur A5 den Baustellenbereich, querte alle Fahrspuren und fuhr auf die A5 in Richtung Karlsruhe. An der Anschlussstelle Kronau verließ der Mann die Autobahn, lenkte das Fahrzeug in den Grünstreifen und flüchtete zu Fuß in ein angrenzendes Waldstück. Das Kleinkind ließ er im Fahrzeug zurück. Da sich die beiden Polizeibeamten vorerst um das Kind kümmerten, gelang es dem 42-Jährigen, zu flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung, auch mittels Polizeihubschrauber, blieb bislang erfolglos. Die Mutter des Kleinkindes befand sich zu Beginn der Verfolgungsfahrt in einem Fahrzeug hinter dem Flüchtigen, weshalb sie dieses kurze Zeit später in Obhut nehmen konnte. Nachfolgende Ermittlungen ergaben schließlich, dass der 42-Jährige per Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben ist. Die Fahndungsmaßnahmen nach ihm dauern weiterhin an.

Durch die rücksichtslose und waghalsige Fahrweise des Mannes ist nicht auszuschließen, dass Verkehrsteilnehmer gefährdet oder gar geschädigt wurden. Daher sucht die Verkehrspolizei Heidelberg nach diesen Personen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 06227/35826-0 zu melden.
Quelle- Polizeipräsidium Mannheim

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de