• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

SÜW – Tolle Stimmung beim Kreisempfang: Landkreis Südliche Weinstraße feierte sein 55-jähriges Bestehen


SÜW/Metropolregion Rhein-Neckar – Zahlreiche Gratulanten aus SÜW – aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – sind am Samstag der Einladung von Landrat Dietmar Seefeldt gefolgt und feierten den 55. Geburtstag des Landkreises Südliche Weinstraße. Bei Sonnenschein, kühlen Getränken und leckerem Essen begrüßte der Landrat gemeinsam mit den Kreisbeigeordneten Georg Kern, Ulrich Teichmann und Kurt Wagenführer sowie den beiden Weinprinzessinnen Sarah Eid und Joanne Stibig die Gäste vor dem Kreishaus in Landau. Auch die pfälzischen Weinprinzessinnen Hanna Spies und Laura Götze gaben sich die Ehre.

Am Abend vor der Kommunal- und Europawahl bedankte sich der Landrat für einen meist fair geführten Wahlkampf. Er verwies darauf, dass es eine zentrale Herausforderung unserer Zeit sei, auch und insbesondere nach der Wahl miteinander zu reden und gesittet zu streiten, in den Kommunalparlamenten, im beruflichen und im privaten Alltag, „um den anderen oder die andere zu überzeugen, überzeugt zu werden oder einen Kompromiss zu finden“. Nur so könnten Gräben in unserer Gesellschaft überwunden und demokratiefeindliche Tendenzen eingedämmt werden. Der Landrat ging auf die schwindende Akzeptanz für Verwaltungsentscheidungen sowie die anhaltende Bedrohungslage im Kreishaus ein und wie diese sich weiterhin auf die Zugangssteuerung ins Kreishaus auswirkt.

Es war dem Landrat wichtig zu betonen, dass auch unter diesen erschwerten Bedingungen der Kultur im Landkreis weiterhin die Bedeutung zuteilwerde, die ihr zustehe. So werden auch weiterhin Ausstellungen im Foyer des Kreishauses gezeigt, zu denen der Landrat herzlich einlädt – die nächste bereits in wenigen Tagen: Ab Sonntag, 16. Juni, präsentiert die Künstlerin Konnie Keller gemeinsam mit dem Verein Kultur und Kunst Leinsweiler e.V. den Pfälzerwald in gehäkelter Form.


Im 75. Jahr des Bestehens des Grundgesetzes gelte es, die in Deutschland so schwer errungene Demokratie entschieden zu schützen und zu verteidigen, so der Landrat. Er spannte den Bogen zum 750. Geburtstag der Stadt Landau, den die Stadt vor rund einer Woche mit einem gelungenen Fest gefeiert habe, und zu dem er erneut herzlich gratulierte. Seefeldt betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Landkreis auf vielen Ebenen. „Gerade auch als Trio mit dem Landkreis Germersheim machen wir die Südpfalz aus und bringen sie voran“, sagte der Verwaltungschef.

Bei allen Gründen zu feiern gedachte der Landrat gemeinsam mit den Gästen dem kürzlich im Einsatz getöteten jungen Polizisten in Mannheim in einer Schweigeminute.

Genussvolles Rahmenprogramm
Von jazzig bis rockig: Das Ensemble „SÜW | Cuvée“ mit Lehrkräften der Kreismusikschule Südliche Weinstraße begleitete den Abend musikalisch und sorgte am Abend für so manches geschwungene Tanzbein.

Und natürlich kam auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz: Ausgewählte Tropfen, darunter auch pilzresistente PIWI-Weine, gab es von den Weingütern Wind-Rabold aus Burrweiler, Feitig-Richter aus Siebeldingen und Graf von Weyher aus Weyher. Den Bierdurst löschte das Team vom Göcklinger Hausbräu, den Hunger stillten die Gaumenfreunde aus Edenkoben, die Bäckerei Burkard aus Wernersberg, Pfälzer Eis aus Pleisweiler-Oberhofen und Steegmüller Erdbeergärten aus Offenbach. Die Veranstaltungsgesellschaft Landau – Südliche Weinstraße unterstützte den Kreisempfang.

Bildunterschriften:
1) Viel los war am Samstag vor dem Kreishaus beim traditionellen Kreisempfang. Foto: KV SÜW
2) Landrat Dietmar Seefeldt bei seiner Ansprache. Foto: KV SÜW

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de