• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Von Infos zu K.o.-Tropfen über Beckenboden-Training bis hin zur Berufsberatung – Vielseitiges Programm im Pop-up-Store „FrauenWelten“ / Alle Veranstaltungen kostenlos

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Rahmen der Reihe „Science in the City“ lädt die Stadt Heidelberg ein, Wissenschaft zum Mitmachen zu erleben: Bis Freitag, 28. Juni 2024, ist der Pop-up-Store „FrauenWelten“ jeweils von 12 bis 18 Uhr in der Hauptstraße 151 geöffnet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Heidelberg beschäftigen sich mit „Frauengesundheit“ – aus medizinischer, psychologischer, juristischer, gesellschaftspolitischer und literaturwissenschaftlicher Sicht. Auch Akteurinnen und Akteure aus der Stadtgesellschaft – wie pro familia, Volkshochschule, AidsHilfe, FrauenNotruf und Heidelberger Dienste – sorgen für Angebote. Weitere Infos sind online erhältlich unter www.heidelberg.de/science-in-the-city. Neben der Dauerausstellung gibt es Veranstaltungen, die alle kostenlos sind. Das Programm der kommenden Woche im Überblick:

• Montag, 10. Juni, 14 bis 18 Uhr: Beratungssprechstunde des Welcome Center Rhein-Neckar: Individuelle Beratung für internationale Fachkräfte; Heidelberger Dienste. Das Welcome Center Rhein-Neckar unterstützt internationale Fachkräfte bei Fragen zur beruflichen Integration, zu Aufenthalt, Deutschkursen, Arbeitsplatzsuche, Bewerbung und Anerkennung ausländischer beruflicher Qualifikationen als internationale Fachkraft und vermittelt Ansprechpartnerinnen und -partner (www.welcomecenter-rn.de).
• Montag, 10. Juni, 18 bis 20 Uhr: Meet & Wish UniVital: Lerne das universitäre Gesundheitsmanagement an der Universität kennen; Dr. Mona Kellner, Univital. Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Gesundheitsmanagement“? Wem dieses Konzept nichts sagt, ist bei dem Workshop genau richtig. Interessierte können Univital und dessen Aufgaben an der Universität Heidelberg kennenlernen und Wünsche für Gesundheitsangebote äußern.
• Dienstag, 11. Juni, 14 bis 15.30 Uhr: Workshop: Gendersensible Sprache – eine praktische Starthilfe; Philipp Wehage, UNIFY. Geschlechtergerechte Sprache stellt Personen immer wieder vor Herausforderungen. Was auf den ersten Blick kompliziert erscheinen mag, vermittelt dieses Training in einem Dreischritt und praxisbezogen an Beispielen aus dem universitären (Verwaltungs-)Alltag. So gelingt die Ansprache aller Geschlechter problemlos und respektvoll.
• Dienstag, 11. Juni, 18 bis 19.30 Uhr: Beckenbodenkraft: Evidenzbasiertes Beckenbodentraining für mehr Kontrolle und Stärke deines Beckenbodens; Donata Nehm, Physiotherapeutin. Hier lernen Teilnehmerinnen anhand wissenschaftlich belegter Techniken, den Beckenboden zu kontrollieren und zu stärken, um wieder ohne Probleme Lachen, Springen, Niesen oder Joggen zu können. Bequeme Kleidung anziehen. Teilnahme nur nach Anmeldung unter https://check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten.
• Mittwoch, 12. Juni, 14 bis 18 Uhr: Beratungssprechstunde „Arbeitsperspektiven für Migrantinnen“ des Projekts „My Turn. Chancen erkennen. Zukunft gestalten.“; Heidelberger Dienste. Das Angebot richtet sich an Frauen aus Heidelberg und Umgebung mit eigener Migrationserfahrung, die mindestens 16 Jahre alt sind und eine ausländische Staatsangehörigkeit haben. Sie werden dabei unterstützt, den eigenen beruflichen Weg zu gestalten. Ob Jobeinstieg, Ausbildung, Weiterbildung oder erst einmal ein Praktikum – das alles sind mögliche Schritte. Die Begleitung ist auch über einen längeren Zeitraum möglich.
Mittwoch, 12. Juni, 16 Uhr: Hysterie im Kontext der Neuen Frauenbewegung; Prof. Dr. Karen Nolte, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin. Die Hysterikerin galt ähnlich wie die Hexe als Identifikation für Aktivistinnen der neuen Frauenbewegung. In dem Vortrag wird dargestellt, in welcher Weise die Hysterikerin/Hysterie argumentativ in den feministischen politischen Kampf eingebunden wurde, ein besonderer Fokus liegt auf der Frauengesundheitsbewegung.
• Mittwoch, 12. Juni, 18 bis 19 Uhr: Meditationskreis; Thilo Berger, Univital, Psychologe B.Sc..
Der Meditationskreis trifft sich in entspannter Runde, um gemeinsam verschiedene Meditations- und Achtsamkeitsübungen auszuprobieren. Er ist für alle Interessierten offen, ob mit oder ohne Vorerfahrung. Teilnahme nur nach Anmeldung unter https://check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten.
Donnerstag, 13. Juni, 17.15 bis 18.45 Uhr: Progressive Muskelentspannung in Theorie und Praxis: eine ideale Entspannungsmethode; Thorsten Ehrenberger, Psychologe, Volkshochschule Heidelberg. Teilnahme nur nach Anmeldung unter https://check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten.
• Donnerstag, 13. Juni, 19 bis 20.30 Uhr: Schluss mit Menstruationsbeschwerden: Wissenschaftlich fundiertes Beckenbodentraining gegen Unterleibskrämpfe, Rückenschmerzen oder Stimmungsschwankungen; Donata Nehm, Physiotherapeutin. Teilnehmerinnen lernen wissenschaftlich belegte Strategien, um Unterleibskrämpfe, Rückenschmerzen oder Stimmungsschwankungen zu verstehen und langfristig zu lindern. Von leichten Beschwerden bis Endometriose – Jede ist willkommen. Bequeme Kleidung. Teilnahme nach Anmeldung https://check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten.
• Freitag, 14. Juni, 14 bis 16.30 Uhr: Lesekreis: Anarchismus oder Postanarchismus – eine Betrachtung der Praxis des Anarchismus in der Gegenwart; Marilena Winkler, Philosophisches Seminar der Universität Heidelberg. Kritische Besprechung aktueller Texte zum Anarchismus. Dabei soll der Fokus auf einer interdisziplinären Betrachtung liegen. Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Anmeldung unter https://check-in.uni-heidelberg.de/Univital/FrauenWelten
• Freitag, 14. Juni, 17 bis 18 Uhr: Vortrag: K.o.cktail? Fiese Drogen im Glas; Frauennotruf Heidelberg. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, was K.o.-Tropfen sind und wie sie wirken. Es wird erklärt, wie man sich und andere schützen kann und was bei Verdacht auf K.o.-Tropfen zu tun ist. Es gibt viele Tipps und praktische Hilfe, um sicher unterwegs zu sein.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de