• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Frankenthal – NACHTRAG – Staatsanwaltschaft wertet Messerangriff am Rande des Strohhutfest als versuchtes Tötungsdelikt

Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar – Nachdem ein 22-Jähriger am frühen Samstagmorgen (01.06.2024) einen 52-Jährigen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hatte (MRN-News berichtete), wurde er unmittelbar nach der Tat durch Polizeikräfte in Frankenthal vorläufig festgenommen.

Da die rechtlichen Voraussetzungen zur Erwirkung eines Haftbefehls zu dieser Zeit nicht ausreichend erschienen waren, wurde auf eine Vorführung nach Prüfung durch die Staatsanwaltschaft Frankenthal zunächst verzichtet. Nach weiteren Ermittlungen der Behörden wurde der Sachverhalt erneut bewertet. Die Staatsanwaltschaft konnte nun einen dringenden Tatverdacht bezüglich des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung begründen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Frankenthal daraufhin Haftbefehl gegen den 22-Jährigen. Der Beschuldigte wurde am Montag (03.06.2024) durch Polizeikräfte an seiner Wohnanschrift festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der 22-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) / Polizeipräsidiums Rheinpfalz (ots)

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de