• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Kaiserslautern – Für die CDU-Landtagsfraktion sind die Bahn-Planungen nicht hinnehmbar

Kaiserslautern – Bahn-Chaos rund um Kaiserslautern / Feiertage, Lautern-Spiele und Ferien – Für die angekündigten Sperrungen der Deutschen Bahn rund um Kaiserslautern durch Bauarbeiten auf den Streckenabschnitten Landstuhl-Kaiserslautern und Hochspeyer-Neustadt hätte sich die Bahn keinen schlechteren Zeitpunkt aussuchen können. „Es droht ein regelrechtes Bahn-Chaos“, befürchtet der lokale CDU-Landtagsabgeordnete Marcus Klein.
Jedes Wochenende bis 9. Juni kann der Kaiserslauterner Bahnhof offensichtlich gar nicht oder nur eingeschränkt angefahren werden. Zugausfälle und Ersatzverkehr sind vorprogrammiert.
„Und das in einer denkbar ungünstigen Zeit. Am kommenden Sonntag findet das letzte Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern statt. Das Stadion ist ausverkauft, es ist daher allein mit knapp 50.000 Stadionbesuchern zu rechnen, von denen üblicherweise ein sehr großer Teil mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist. Gerade am letzten Spieltag werden zahlreiche weitere Fans erwartet, die das Geschehen um das Stadion und in der Stadt begleiten“, erklärt Klein. Sein Fraktionskollege, Dirk Herber, ergänzt:
„Am darauffolgenden Wochenende werden in der Stadt sicher mehrere Zehntausend Besucherinnen und Besucher aus Anlass des DFB-Pokalfinales und dessen Übertragung am Samstag und am Sonntag zum Empfang der Mannschaft erwartet.“
Die Maßnahmen der Bahn – so notwendig sie sein mögen – treffen in der Region auf großes Unverständnis. Diese Sorge, dass es zum Verkehrskollaps kommt, ist groß. Deshalb haben Marcus Klein, Dirk Herber und Markus Wolf jetzt die Landesregierung und die Deutsche Bahn angeschrieben.
„Eine kurzfristige Abhilfe der drohenden Probleme muss her. Die Sanierungsmaßnahmen der Bahn müssen verschoben werden. Sofern dies nicht möglich ist, muss der Ersatzverkehr dringend hochgefahren werden“, schlägt Markus Wolf vor. Für die CDU-Landtagsfraktion ist der derzeitige Planungsstand so jedenfalls nicht hinnehmbar.
Quelle CDU-Landtagsfraktion

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de