• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Landau – Gemeinsam die Landauer Innenstadt gestalten – Stadt und Bund fördern gute Projektideen – Bewerbungen bis 31. Mai möglich

Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Innenstädte sind Einkaufszonen, Lebensraum und Orte der Kultur und Begegnung. Die Landauer Innenstadt lockt messbar viele Besucherinnen und Besucher an, sie ist lebendig und attraktiv. Doch Konsumgewohnheiten und Erwartungen von Kundinnen und Kunden ändern sich, unter anderem setzt der Onlinehandel den Einzelhandel vor Ort unter Druck. Die städtische Wirtschaftsförderung hat nun mit dem Verfügungsfonds „Innenstadt“ ein Förderprogramm ins Leben gerufen, um gemeinsam mit engagierten Einzelpersonen, Gruppen und Unternehmen diesen Wandel zu gestalten. Mit Unterstützung des Förderprogramms „zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ des Ministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen werden Maßnahmen und Projekte gefördert, die die Innenstadt beleben, aufwerten und deren Attraktivität verbessern. Das können neue Ideen sein, die Besucherinnen und Besucher in die Stadt locken, zum Beispiel Marketingaktionen, Lichtkonzepte oder Kunst- und Kulturaktionen. Aber auch Maßnahmen, die an bestehende Angebote und Räume in der Innenstadt anknüpfen, diese verbessern und aufwerten, sind gefragt. Im Fördertopf sind insgesamt 80.000 Euro, die je zur Hälfte auf die Jahre 2024 und 2025 aufgeteilt werden.

Bewerben können sich ab sofort bis zum 31. Mai 2024 volljährige Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Initiativen und Akteure aus Gewerbe und Handel. Eine Jury, bestehend aus dem Oberbürgermeister sowie Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung und externen Akteuren, wird die eingereichten Bewerbungen bewerten. Ausschlaggebende Kriterien für die Bewertung der Ideen sind für die Jury, in wie weit die Projektideen nachhaltigen Nutzen für die Innenstadt schaffen können im Hinblick auf Attraktivitätssteigerung, Belebung und die Weiterentwicklung oder Schaffung neuer Aufenthalts- und Grünbereiche. Gibt die Jury ihr „Go“, wird die Idee entsprechend finanziert. Die Maßnahmen und Projekte müssen bis spätestens 31. August 2025 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular sind auf https://www.landau.de/verfuegungsfonds abrufbar. Für Fragen steht Marc Siener, Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsförderung, per E-Mail an marc.siener@landau.de zur Verfügung.

Quelle
Stadt Landau

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de