• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Hunters starten in die Jagdsaison!

Masai Anderso.. Bildrechte: Heidelberg Hunters
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/pm Heidelberg Hunters) – Der Kampf um das Ei beginnt am Samstag, 20. April um 15 Uhr. Die Heidelberg Hunters treten bei den Stuttgart Scorpions in Sichtweit des GAZI-Stadions zum ersten Spiel der Saison 2024 an. American Football ist nicht nur im Fernsehen immer präsenter, auch in Heidelberg fliegen die ovalen Bälle von Erfolg zu Erfolg. Seit der Gründung im Jahr 2013 schafften es die Heidelberg Hunters, die American Football Abteilung des Heidelberger Turnverein 1846 e.V., sich von der 7. Liga, 2022 in die dritthöchste Spielklasse hochzukämpfen. In der vergangenen Saison konnte die Regionalliga erfolgreich gehalten werden. Für diese Spielzeit hat sich das Team um Cheftrainer Torrance Brown einiges vorgenommen: „Es scheint sich in der Region herumgesprochen zu haben, dass in Heidelberg gerade ein American Football Hot-Spot entsteht und wir konnten viele hochkarätige Zugänge bei uns im Team begrüßen“, sagt der gebürtige US-Amerikaner, der als Spieler bereits sehr erfolgreich Bundesliga Erfahrung in Deutschland sammeln durfte. Für das Spiel am Samstag gegen den gerade aus der 2. Bundesliga abgestiegenen Football Traditionsclub Stuttgart Scorpions, sieht er das Hunters-Team gut vorbereitet. „Wir haben die letzten Monate hart gearbeitet und sind definitiv bereit, das jetzt auch auf dem Platz zu beweisen.“ Das erste Mal auf heimischen Rasen spielen die Heidelberg Hunters am 19. Mai gegen die Warriors aus Fellbach um 15 Uhr im Fritz-Grunebaum-Sportpark. Wer leckeres amerikanischen Essen und mitreißende Stimmung schätzt, sollte sich den Termin einplanen.
Für alle, die diesen faszinierenden Sport gleich selbst ausprobieren wollen, bieten die Heidelberg Hunters eine Vielzahl von Teams: Schon mit 5 Jahren dürfen Kinder beim Cheerleading mitmachen – und das ist viel mehr, als nur am Spielfeldrand anzufeuern, sondern eine einmalige Mischung aus Tanz, Akrobatik und Teamgeist. Ab 7 Jahren können Mädchen und Jungs dann Flagfootball ausprobieren. Dabei handelt es sich um eine kontaktarme Spielvariante, die auch im Erwachsenenbereich immer beliebter wird. Ab 2028 ist sie sogar bei der Olympiade vertreten. Die aus dem Fernsehen bekannte Kollisionsportart mit Helm und Rüstung startet dann ab 10 Jahren. Das Besondere am American Football? Dieser Sport eignet sich für alle, egal ob groß oder klein gewachsen, es gibt für praktisch jeden eine geeignete Position. Trainingszeiten finden Interessierte auf www.heidelberg-hunters.de.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de