• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Schülerzahlen in Heidelberg bleiben insgesamt stabil – Bericht zur amtlichen Schulstatistik: Grundschülerzahl steigt – Rückgang an beruflichen Schulen

17000 Schüler besuchen öffentliche Heidelberger Schulen, zum Beispiel die Internationale Gesamtschule Heidelberg. Bildrechte: Valentin Bachem, CC BY 3.0, https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/, via Wikimedia
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Schülerzahlen in Heidelberg bleiben weitgehend stabil. Das zeigt der aktuelle Bericht zur amtlichen Schulstatistik 2023/24 des Amtes für Schule und Bildung. Danach besuchen rund 17.100 Schülerinnen und Schüler eine der öffentlichen Schulen und rund 5.900 eine der privaten Schulen in Heidelberg. Die Gesamtzahlschülerzahl ist damit im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Einen Anstieg der Schülerzahlen auf rund 5.400 gibt es erneut bei den Grundschulen. Dagegen setzt sich der Rückgang der Schülerinnen und Schüler an den beruflichen Schulen fort. Dort ist auch zu beobachten, dass Heidelberger Schulen weiterhin Schüler aus dem Umland ziehen.

Mehr Vorbereitungs-Klassen

Deutlich gestiegen, von 25 auf 34, ist die Zahl der sogenannten VKL-Klassen, den Vorbereitungsklassen der allgemeinbildenden Schulen, an denen junge Menschen beispielsweise durch eine intensive Sprachförderung auf den Wechsel in eine reguläre Klasse vorbereitet werden.

Übergangsquote aufs Gymnasium bleibt hoch

Die Übergangsquote nach der Grundschule auf das Gymnasium ist weiterhin sehr hoch in Heidelberg. Von den 954 Kindern, die zu Schuljahresbeginn von einer öffentlichen Heidelberger Grundschule auf eine weiterführende Schule übergegangen sind, besuchen jetzt 66 Prozent ein Gymnasium, 14 Prozent eine Realschule, 0,3 Prozent eine Hauptschule, 7 Prozent eine Gemeinschaftsschule und 12 Prozent eine sonstige Schule, etwa eine Gesamtschule.

Inklusion an Grundschulen und im Sekundarbereich

In Heidelberger Grundschulen werden aktuell 64 Kinder mit einem festgestellten Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot inklusiv beschult. Hinzukommen 44 Kinder, die sich in kooperativen Organisationsformen gemeinsamen Lernens befinden. Im Sekundarbereich werden 51 Kinder inklusiv beschult und zusätzlich sind 20 Kinder in kooperativen Organisationsformen gemeinsamen Lernens.

Bericht zur amtlichen Schulstatistik

Einmal jährlich veröffentlicht das Amt für Schule und Bildung der Stadt Heidelberg den Bericht zur amtlichen Schulstatistik. Er enthält die wichtigsten Kennzahlen zum Heidelberger Schulangebot. Im Fokus des Berichtswesens stehen die Schüler- und Klassenzahlen an den öffentlichen und privaten allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Heidelberg. Zusätzlich werden ausgewählte Indikatoren zu aktuellen Themen der Bildungsregion dargestellt. Hierzu gehört eine Übersicht zu den Internationalen Vorbereitungsklassen (VKL) in Heidelberg, zu den Übergängen von der Grundschule auf weiterführende Schulen, zur Inklusion sowie zu Abgängen und Nichtversetzten.

Bild: Valentin Bachemhttps://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de