• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberger Freiwilligentage 2024: Jetzt Projektidee einreichen Online-Anmeldung für Aktionstage vom 21. bis 30. September läuft – Ideenschmiede am 24. April

Oberbürgermeister Eckart Würzner lud schon im Jahr 2018 Heidelberger dazu ein, am Freiwilligentag mit Ideen und Engagement teilzunehmen. Bildrechte; MRN-NEWS

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Gemeinsam anpacken und interessante Projekte umsetzen: Das können alle Interessierten bei den Freiwilligentagen in Heidelberg und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar 2024. Neu ist in diesem Jahr, dass eine Beteiligung unter dem Motto „Wir schaffen was“ in einem längeren Zeitraum möglich ist: Der Auftakt ist am Samstag, 21. September – Projekte können aber in der gesamten Woche bis zum 30. September 2024 angeboten werden. Die Vorbereitungen zu dem regionalen Großereignis, das alle zwei Jahre stattfindet, laufen: Gemeinnützige Vereine und Initiativen sind bereits jetzt aufgerufen, ihre Projektideen online unter www.wir-schaffen-was.de vorzustellen – und damit für Unterstützung an den Freiwilligentagen zu werben. Die Projekte müssen gemeinnützig sein und sich innerhalb eines Tages realisieren lassen. Wer beim größten Freiwilligentag dieser Art in Deutschland aktiv mithelfen möchte, kann sich auf der Internetseite als Helferin oder Helfer eintragen. In diesem Jahr können auch Firmen und Schulen leichter mit eigenen Teams teilnehmen, da Projekte erstmals auch unter der Woche stattfinden werden.

Gemeinsam anpacken: 2022 wirkten in Heidelberg 350 Freiwillige an 30 Projekten mit

In Heidelberg sollen die Freiwilligentage erneut zeigen, dass freiwilliges, bürgerschaftliches Engagement einen Beitrag bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten kann. Dabei zielt die Beteiligung an diesen Aktionstagen auch darauf, Menschen kurz- und langfristig für ein Engagement zu gewinnen. Sie sind ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Engagementförderung. Bei den Freiwilligentagen zeigt sich sehr deutlich, dass Heidelberg eine „Engagierte Stadt“ ist und dieses Siegel mit Leben füllt. Die Teilnahme lohnt sich für gemeinnützige Einrichtungen in jedem Fall: Sie können die eigene Arbeit präsentieren und langfristig neue Unterstützerinnen und Unterstützer gewinnen. Darüber hinaus macht der freiwillige Einsatz Spaß und stärkt das Miteinander der Beteiligten.

Noch keine Projektidee? Ideenschmiede am Mittwoch, 24. April, 15.30 Uhr

Wer selbst ein Projekt anbieten möchte, aber noch keine konkrete Idee hat, kann gerne die Ideenschmiede der FreiwilligenAgentur am Mittwoch, 24. April 2024, von 15.30 bis 17 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11, besuchen. Neben Informationen zu den Freiwilligentagen erhalten Teilnehmende die Möglichkeit, ihre Projektidee für die Aktionstage zu entwickeln. Dabei können unter anderem Fragen besprochen werden, welche Projekte sich realistisch umsetzen lassen, was Interessierte begeistern könnte oder wie ein Projekt attraktiv gestaltet werden kann. Weitere Information im Internet unter www.engagiert-in-heidelberg.de. Eine Anmeldung ist möglich unter diesem Link und unter www.freiwilligenagentur-heidelberg.de/aktuelles
> Veranstaltungen: Ideenschmiede und Informationen zum Freiwilligen­t­ag 2024.

Vielfältiges Angebot: Digitales, kontaktloses und inklusives Engagement

Die Stadt Heidelberg und die FreiwilligenAgentur möchten insbesondere Projektideen anregen, die die Inklusion fördern – also Projekte mit und für Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen. Das können zum Beispiel auch digitale Engagementangebote sein. Bereits 2020 wurden einige spannende digitale Projekte im Rahmen des Freiwilligentages angeboten. Selbstverständlich sind wie immer auch alle anderen Projektideen, die zum Mitmachen einladen und einen Beitrag zu einer lebendigen Stadtgesellschaft leisten, sehr willkommen. Je vielfältiger das Engagementangebot ist, desto mehr wird Jede und Jeder angesprochen, sich zu beteiligen. Ganz gleich ob jung oder alt, ob mit oder ohne Behinderungen und Einschränkungen, ganz gleich mit welchem kulturellen Hintergrund: der Freiwilligentag ist für alle da. Mehr Infos – auch Tipps zur Organisation von Projekten – unter www.wir-schaffen-was.de.

FreiwilligenAgentur: Beratung und Unterstützung für Organisationen, Schulen und Firmen

Die FreiwilligenAgentur berät gerne interessierte Heidelberger Organisationen, Schulen, Firmen und alle Interessierten. Sie bietet dazu in der Regel mittwochs von 11 bis 14 Uhr (andere Termine nach Vereinbarung) ihren Freiwilligentag-Talk an. Per Telefon unter 06221 7262-172, digital oder persönlich (mit konkreter Terminvereinbarung) können hier rund um die Freiwilligentage Fragen gestellt und Ideen besprochen werden. Weitere Unterstützungsangebote finden Interessierte in Kürze auf der Webseite der FreiwilligenAgentur unter www.freiwilligenagentur-heidelberg.de.

Für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich an den Freiwilligentagen engagieren möchten, gibt es am 10. Juli 2024 von 18 bis 19.30 Uhr einen Informationsabend zum Freiwilligentag in Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg e.V.

Weitere Infos per E-Mail an freiwilligentag@freiwilligenagentur-heidelberg.de oder telefonisch unter 06221 7262-172.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de