• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Ludwigshafen – Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep: „1 Jahr nach dem Erdbeben sind viele Menschen verzweifelt“

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar – Gaziantep: „1 Jahr nach dem Erdbeben sind viele Menschen verzweifelt“

Ibrahim Yetkin vom Gaziantep-Freundeskreis aus der Partnerstadt zurückgekehrt

Von seiner einwöchigen Reise in die Erdbebenregion rund um Gaziantep hat Ibrahim Yetkin, Stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises Ludwigshafen Gaziantep, viele neue, teils bedrückende Erfahrungen mitgebracht. Mit unserem Ansprechpartner für die Erdbebenhilfe vor Ort hat Ibrahim Yetkin vor allem ländliche Außenbezirke besucht: „Je weiter man aus der Stadt herausfährt, desto stärker sind die sichtbaren Erdbebenschäden.

In ländlichen Gegenden leben weiterhin viele Menschen in Containern und Zelten. Mehr als ein Jahr nach der Katastrophe fehlt es nicht nur an einem eigenen Dach über dem Kopf, an funktionierenden Hygienebereichen und Kochmöglichkeiten. Containersiedlungen wurden zum Teil außerhalb der Städte an Schnellstraßen gesetzt, ohne Infrastruktur. Eine ältere Dame, die in einem engen Container wohnt, weinte bei meinem Besuch: Sie glaubt, dass sie in ihrem Leben nicht mehr in ein festes Haus zurückkehren kann.“ Yetkins Bericht zufolge geht der Neubau von Wohnungen und Häusern nur schleppend voran. Erdbebengeschädigte erzählen, dass sie sich bei der Vergabe der neu errichteten Wohnungen benachteiligt fühlen. Viele Menschen sind so verzweifelt, dass sie aus den Zelten und Containern der Katastrophenhilfe in schwer beschädigte und teils einsturzgefährdete Häuser zurückkehren.

„Einige, mit denen ich gesprochen habe, haben mir gesagt: Lieber bin ich tot als weiter im Zelt. Wir wollten Betroffene mit neuen Haushaltsgeräten versorgen und haben mit einem kleinen Händler darüber verhandelt. Der saß in einem Büro mit dermaßen großen Rissen in den Wänden, dass wir uns kaum hineingetraut haben. Wie viele Andere versucht er, sich mit einer eigentlich unerträglichen Situation zu arrangieren.“ Der Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep unterstützt mit Geld- und Sachspenden einzelne Familien, die Ibrahim Yetkin aufgesucht hatte und deren spezielle Bedarfe er kennenlernte. Das Kinderhaus und das Physiotherapie-Angebot, das der Freundeskreis in Kooperation mit der Stadtverwaltung Gaziantep in einer Containersiedlung im Vorort Islahiye betreibt, wird weiterhin gut angenommen.

Da die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die das Kinderhaus besuchen, weiter zunimmt, werden nun zwei nach Alter getrennte Gruppen betreut. Beide Einrichtungen will der Freundeskreis mindestens bis zum Jahresende 2024 mit Hilfe der Spendengelder weiter betreiben. „Für viele Menschen hat sich seit über einem Jahr nicht viel zum Guten entwickelt,“ sagt Ibrahim Yetkin. „Wir wollen weiterhin den Betroffenen mit den uns anvertrauten Spendengeldern zielbewusst und individuell helfen.“

Quelle: Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e. V.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Wörth – Hochwasserlage

    • Wörth – Hochwasserlage
      Wörth / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Seit Freitag, dem 17.05.24, kam es aufgrund der anhaltenden Starkregenfälle zu mehreren polizeilichen Einsätzen. Durch die Wassermassen stiegen die Pegel kleinere Bäche teils massiv an, hierbei konnte insbesondere ein Schwerpunkt in Wörth am Heilbach ausgemacht werden. In der Folge liefen mehrere Keller im Bereich des Wohngebiets um die Hagenbacher Straße ... Mehr lesen»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Verfolgungsfahrt endet in #Mutterstadt

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Verfolgungsfahrt endet in #Mutterstadt
      Mutterstadt / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Durch die hessische Polizei wurde in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai mitgeteilt, dass ein Mann nach einem Streit, alkoholisiert mit dem Auto auf den Weg nach Mutterstadt sei. Der 27- Jährige konnte fahrend in einem Pkw angetroffen und kontrolliert werden. Trotz eindeutiger Anhaltspunkte auf eine Alkoholisierung ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Verfolgungsfahrt endet in Unfall

    • Mannheim – Verfolgungsfahrt endet in Unfall
      Mannheim / Plankstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) In den frühen Morgenstunden des 19.05.2024 fiel einer Streife des Autobahnpolizeirevier Seckenheim der Fahrer eines schwarzen Skoda, aufgrund dessen Fahrweise auf. Er sollte auf der A 656 Anschlusstelle Seckenheim einer Kontrolle unterzogen werden. Der angedachten Fahrzeugkontrolle versuchte sich der 43jährige Fahrzeugführer zu entziehen, indem er seinen Pkw stark ... Mehr lesen»

    • Worms – Aggressiver Mann schlägt mit Holzlatte auf Autos ein – Unter Vorhalt von Schusswaffen und Taser wurde er festgenommen

    • Worms – Aggressiver Mann schlägt mit Holzlatte auf Autos ein – Unter Vorhalt von Schusswaffen und Taser wurde er festgenommen
      Worms / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am heutigen Samstagmorgen gegen 09:55 Uhr kam es in der Bahnhofstraße, in der Nähe des Hauptbahnhofes, zu einem Polizeieinsatz wegen eines aggressiven Mannes. Mehrere Zeugen meldeten einen Mann der mit einer Holzlatte sowohl auf ein fahrendes, wie auch auf geparktes Fahrzeug einschlug und hierbei jeweils die Frontscheiben erheblich beschädigte. Als die ... Mehr lesen»

    • 75 Jahre deutsches Grundgesetz! Ein Grund zum Feiern für Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner(Video)

    • 75 Jahre deutsches Grundgesetz! Ein Grund zum Feiern für Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner(Video)
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) -Das Grundgesetz feiert am 23. Mai 2024 seinen 75. Geburtstag. Beschlossen wurde es vom Parlamentarischen Rat. Mit seiner Genehmigung durch die Alliierten startete in Deutschland eine stabile, auf Gewaltenteilung beruhende parlamentarische Demokratie. In Artikel 1 der Grundrechte des Grundgesetzes heißt es „(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de