• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Ludwigshafen – SPD: Milliardenschweres StartchancenProgramm ab Schuljahr 2024/2025

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. „Wir begrüßen, dass sich der Bund und die Länder nach langen Verhandlungen auf die Eckpunkte des Startchancen-Programms geeinigt haben. Dies wurde auch in der Debatte am 21.02.2024 im Landtag deutlich zum Ausdruck gebracht“, so Gregory Scholz, Mitglied des Landtages und Vorsitzender des SPD-Unterbezirkes Vorderpfalz. „Erfreulich ist auch, dass ein großes Bildungsprogramm in unserem Land somit zum Schuljahresbeginn 2024/2025 starten kann. Wir gehen davon aus, dass insbesondere
auch unsere Ludwigshafener Schulen deutlich davon profitieren werden!“, so Gregory Scholz, MdL,
David Guthier, MdL und Christian Schreider, MdB, weiter.
In der Summe sollen circa 4.000 Schulen in sozial benachteiligten Lagen davon profitieren. Bund und
Länder werden das Programm mit 20 Milliarden Euro unterstützen. Das Programm startet zum 1.
August 2024 und läuft über zehn Jahre. Ziel ist es, dem fallenden Leistungsniveau der Schülerinnen
und Schüler, unter anderem bezogen auf die Basiskompetenzen Rechnen, Schreiben Lesen, entgegenzuwirken. Die Höhe der Fördermittel, die ein Land vom Bund erhält, berücksichtigt die sozialen Rahmenbedingungen. Darüber hinaus wird in geringerem Umfang das Brutto-Inlandsprodukt der Länder berücksichtigt.
40 Prozent der Fördermittel sollen für eine bessere und damit lernförderlichere Infrastruktur und
Ausstattung der Startchancen-Schulen bereitgestellt werden. 30 Prozent gehen als sogenannte
Chancenbudgets in bedarfsgerechte Maßnahmen der Schul- und Unterrichtsentwicklung als zusätzliche und gezielte Lernförderung in den Kernfächern Deutsch und Mathematik. Die restlichen 30 Prozent fließen in die Stärkung multiprofessioneller Teams. Da bekanntlich in den ersten Schuljahren die entscheidenden Weichen für den Bildungserfolg gestellt werden, geht man davon aus, dass etwa 60 Prozent der geförderten Schülerinnen und Schüler an Grundschulen sind. Neben Grundschulen werden jedoch auch weiterführende Schulen und berufliche Schulen vom Startchancen-Programm profitieren. Das Programm ist aber auch eine Unterstützung für die Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen ihrer täglichen engagierten Arbeit.

„Die bestmögliche Bildung und Förderung für jedes Kind, jede Jugendliche und jeden Jugendlichen,
unabhängig von der Finanzkraft der Eltern, war schon immer das Ziel unserer sozialdemokratischen
Politik!“, betont Gregory Scholz, MdL. „Das Startchancen-Programm der Ampel im Bund und der Ländern geht dabei in die richtige Richtung, um unsere sozialdemokratische Bildungspolitik weiter zu unterstützen“, sagt Christian Schreider, MdB. „Denn eine umfassende Bildung von Beginn an und ein guter Schulabschluss sind nach wie vor die Grundlagen für die Verwirklichung individueller Chancen im späteren Leben“, ergänzt David Guthier, MdL. Unser Dank geht abschließend an Ministerin Stefanie Hubig und dasBildungsministerium, für den konsequenten und erfolgreichen Einsatz für das milliardenschwere Startchancen-Programm.

Quelle Gregory Scholz, MdL – (Foto: Sylviane Brauer).

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de