• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Jeckel (Freie Wähler): „Tierwohlabgabe spielt die Verbraucher und Landwirte gegeneinander aus“

Mainz / Metropolregion Rhein-Neckar News – Lisa-Marie Jeckel: Schon vorhandene Möglichkeiten zum Tierwohl erleichterter und besser fördern / Kleine Anfrage an Landesregierung

MAINZ. Lisa-Marie Jeckel, Abgeordnete der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion, hinterfragt die Pläne der Einführung einer Tierwohlabgabe kritisch. Sie betont, dass eine solche Abgabe die Interessen der Verbraucher, der Landwirte und des Tierwohls gegeneinander ausspielen könnte und nicht zielführend sei. „Die vom grünen Umweltministerium lauthals propagierte Tierwohlabgabe ist reine Augenwischerei”, so Jeckel. „Es ist bedauerlich, dass die Grünen einerseits lauthals eine Tierwohlabgabe propagieren, andererseits aber politische Entscheidungen treffen, die genau das Gegenteil unterstützen“, so Jeckel. „Statt den Verbrauchern in den Geldbeutel zu greifen, bedarf es erleichterter und besserer Förderungen und Unterstützung, um schon vorhandene Möglichkeiten zum Tierwohl zu nutzen.“

Die FREIE WÄHLER-Abgeordnete führt zwei Beispiele aus ihrem Heimatkreis Rhein-Lahn an, in denen sie parlamentarische Initiativen nach Informationsgesprächen mit heimischen Landwirten und Züchtern einbrachte. So jüngst eine Kleine Anfrage an die Landesregierung zur artgerechten Schweinehaltung in Mobilställen (Drucksache 18/8345) und ihre Anfragen zum Kugelschuss auf der Weide als tierschonende Methode, die letztlich, nachdem das Ministerium nach einem Gerichtsurteil nicht entsprechend zeitnah handelte, in einem Entschließungsantrag der FREIEN WÄHLER im Plenum mündete. Zuvor hatten Rinderhalter aus dem Rhein-Lahn Kreis gegen einen Erlass des von den Grünen geführten Umweltministeriums, der ihnen in Sachen tierschonende Kugelschussmethode auf der Weide Steine in den Weg gelegt hatte, erfolgreich geklagt. „Hier hat das grüne Ministerium aktiv gegen das Tierwohl gearbeitet und dabei sogar noch gegen geltendes Recht verstoßen“, erklärt Lisa-Marie Jeckel. Schließlich änderte das Umweltministerium die Verordnung pro tierschonende Kugelschussmethode.

Jeckel setzt sich dafür ein, dass Tierwohlmaßnahmen und landwirtschaftliche Praktiken auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren und gleichzeitig realistisch umsetzbar sind. „Immer wieder müssen wir feststellen, dass das rheinland-pfälzische Umweltministerium unter der Grünen-Ministerin Katrin Eder, weder konkret für das Tierwohl eintritt, noch wissenschaftlich fundiert und teils absolut praxisfern arbeitet“, stellt die 30-jährige Abgeordnete verärgert fest. Sie betont, dass die Einführung einer Tierwohlabgabe zu einer zusätzlichen Belastung für Verbraucher führen könnte, insbesondere in Zeiten, in denen diese finanziell bereits mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert sind. Jeckel wird eine weitere Kleine Anfrage auf den Weg bringen, um zu erfahren, wie die rheinland-pfälzische Landesregierung zur Tierwohlabgabe steht.

„Es ist wichtig, dass wir gemeinsam nachhaltige Lösungen finden, die die verschiedenen Interessengruppen, also Verbraucher, Landwirte und Vertreter für besseres Tierwohl zusammenbringt und nicht gegeneinander ausspielt”, betont Lisa-Marie Jeckel. Sie stimmt den Worten der Wirtschaftsweisen Grimm zu, dass neue Ansätze gefunden werden sollten. Lösungen, die sowohl das Tierwohl verbessern als auch die Verbraucher nicht unnötig belasten und den Landwirten zugutekommen. Einen wichtigen Ansatz sieht sie in der Unterstützung von regionalen Landwirten und heimischer Produktion.

Lisa-Marie Jeckel will sich weiterhin aktiv für einen ausgewogenen Ansatz im Tierschutz einsetzen und konstruktiv an Lösungen arbeiten, die sowohl den Schutz der Tiere als auch die Interessen der Verbraucher berücksichtigen. Sie lädt zu einem offenen Dialog ein, um gemeinsam effektive und realistische Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft und einen verbesserten Tierschutz zu finden.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Frankenthal – Transporter erfasst Fußgänger – 59-jähriger schwer verletzt

    • Frankenthal – Transporter erfasst Fußgänger – 59-jähriger schwer verletzt
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Am gestrigen Freitagvormittag (19.04.2024) kam es gegen 12:00 Uhr im Bereich der Wormser Straße 108 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Peugeot Transporter. Infolge des Zusammenstoßes wurde der Fußgänger, ein 59-jähriger Frankenthaler, in die Luft geschleudert und war kurze Zeit nicht ansprechbar. Vor Ort wurde er durch einen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – SPD: Haushaltsgenehmigung wichtiges Signal für Ehrenamt und Handlungsfähigkeit der Verwaltung

    • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat den im Dezember vom Stadtrat verabschiedeten Haushalt für das Jahr 2024 mit Einschränkungen genehmigt. Die SPD-Stadtratsfraktion begrüßt dies ausdrücklich. Dies gebe der Stadt einen klaren Handlungsrahmen. „Wir freuen uns, dass damit insbesondere die Zuschüsse an Vereine und Institutionen in den Bereichen Sport, Soziales und Kultur ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – CDU: Die Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen müssen stimmen- das Land steht in der Pflicht

    • Ludwigshafen – CDU: Die Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen müssen  stimmen- das Land steht in der Pflicht
      Ludwigshafen – Die Schaffung ausreichender Kitaplätze ist seit vielen Jahren eine der großen Herausforderungen der Stadt Ludwigshafen. Hinter den bisher genannten 2000 fehlenden Kitaplätzen stehen 2000 Familien. „Deshalb setzt sich die CDU vehement für die Verbesserung dieses landesweiten Defizits ein, seit Jahren werden wir dabei ausgebremst. “, erklärt Dr. Wilhelma Metzler als jugendpolitische Sprecherin der ... Mehr lesen»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Wettbewerb des Rhein-Pfalz-Kreises: Naturnahe Gärten können mehr!

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Wettbewerb des Rhein-Pfalz-Kreises: Naturnahe Gärten können mehr!
      Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. Naturnahe Gärten bieten zahlreichen Tierarten ein Zuhause – und sind daher gerade in Zeiten des Klimawandels eine wichtige ökologische Bereicherung. Um ihre Vorteile und ihre Schönheit aufzuzeigen, hat der Rhein-Pfalz-Kreis den Wettbewerb „Naturnahe Gärten“ ins Leben gerufen. Dabei werden die drei überzeugendsten naturnahen Gärten im Kreisgebiet ausgewählt und ausgezeichnet. Zu gewinnen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Einbrüche in das Einkaufszentrum

    • Ludwigshafen – Einbrüche in das Einkaufszentrum
      Ludwigshafen / Pfingstweide / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Am frühen Freitagmorgen des 19.04.2024, gegen 04:00 Uhr, kam es zu zwei Einbrüchen in Ladengeschäfte des Einkaufszentrums. Hierbei wurden die Fensterscheiben eines Schmuck- sowie eines Lebensmittelgeschäfts eingeschlagen und Schmuck sowie Bargeld im dreistelligen Bereich entwendet. Hinweise zur Täterschaft liegen bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten sich bei der ... Mehr lesen»

    • Landau – Bezahlkarte für Geflüchtete kommt auch im Landkreis SÜW

    • Landau – Bezahlkarte für Geflüchtete kommt auch im Landkreis SÜW
      Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Bezahlkarte für Geflüchtete wird in Deutschland eingeführt werden, auch im Landkreis Südliche Weinstraße. In der jüngsten Sitzung des Beirats für Migration und Integration informierte die Integrationsbeauftragte des Kreises Sihame Hlubek über die anstehende Neuerung. WAHLWERBUNG INSERATPeter Uebel, CDU, wählen am 9. Juni 2024CDU-LU.de INSERATFrank Meier, SPD, wählen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Aktion Saubere Stadt – Gemeinsam Müll sammeln im Dichterquartier

    • Ludwigshafen – Aktion Saubere Stadt – Gemeinsam Müll sammeln im Dichterquartier
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Das Büro Sozialer Zusammenhalt Dichterquartier organisiert am Freitag, 26. April 2024, die dritte Müllsammelaktion im Dichterqartier. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Büro in der Georg-Herwegh-Straße 41. Ende der Aktion ist voraussichtlich um 17 Uhr. Plastiktüten im Gebüsch, Plastikflaschen auf Spielplätzen und Zigarettenkippen auf den Gehwegen – in einigen Straßenzügen ... Mehr lesen»

    • Speyer – 72h-Aktion – Bischof Wiesemann und Generalvikar Magin besuchen Projektgruppen im Bistumsgebiet

    • Speyer – 72h-Aktion – Bischof Wiesemann und Generalvikar Magin besuchen Projektgruppen im Bistumsgebiet
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Generalvikar Markus Magin haben im Rahmen der Promitouren verschiedene Projekte der 72h-Aktion im Bistumsgebiet besucht. Bei der Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) machen auf dem Gebiet des Bistums Speyer 72 Gruppen mit rund 2000 Teilnehmenden in 72 Stunden die Welt ein ... Mehr lesen»

    • Heidelberger Jugendgemeinderat unterzeichnet „Heidelberger Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt“ – Vertretung der Jugend setzt ein Zeichen für Offenheit und Toleranz

    • Heidelberger Jugendgemeinderat unterzeichnet „Heidelberger Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt“ – Vertretung der Jugend setzt ein Zeichen für Offenheit und Toleranz
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Jugendgemeinderat der Stadt Heidelberg hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 18. April 2024, die „Heidelberger Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt“ unterzeichnet. Mit dieser Resolution bekennen sich die Jugendgemeinderäte zu Vielfalt, einem respektvollen Miteinander und Chancengleichheit aller Menschen in der Stadt. WAHLWERBUNG INSERATPeter Uebel, CDU, wählen am 9. Juni ... Mehr lesen»

    • Heppenheimer Flohmarkt unter den Platanen am Samstag, 4. Mai – Onlineanmeldung ab 29. April

    • Heppenheimer Flohmarkt unter den Platanen am Samstag, 4. Mai – Onlineanmeldung ab 29. April
      Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Gut erhaltener Trödel aller Art und Schätze aus Keller oder Dachboden können beim Innenstadt-Flohmarkt auf dem Graben am Samstag, 04.05.2024 neue Liebhaber finden. Von 09:00 bis 14:00 Uhr bieten Hobbyhändler ihre Waren an. Ob Kinderkleidung, Geschirr, Bücher, Spielzeug oder Retro-Schmuck, Schnäppchenjäger können sich auf die Suche nach interessanten und manchmal ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de