• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Weisenheim am Sand – Toter bei Wohnhausbrand

Freinsheim / Weisenheim am Sand / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion
Heute Vormittag kam es zu einem Brand in einem Haus in der Seligmanngasse in Weisenheim am Sand. Daraufhin riefen Nachbarn die Feuerwehr zu Hilfe. Als erstes trafen die Wehren aus Weisenheim am Sand, Freinsheim und Erpolzheim vor Ort ein. Zu Beginn waren 2 Trupps unter Atemschutz im Innenangriff bzw. zur Personensuche eingesetzt da unklar war ob sich Personen
im Gebäude befinden. Ein Hund konnte aus dem Gebäude gerettet und in Sicherheit gebracht werden. Durch Fortschreiten des Brandes im Gebäudeinnern mussten jedoch die beiden Trupps die Suche abbrechen und das Gebäude verlassen. Die Brandbekämpfung erfolgte nur noch von außen. Der Brand zog eine starke Rauchentwicklung im östlichen Bereich von Weisenheim am Sand nach sich. Daraufhin wurde eine lokale Kat-Warn-Meldung für die Bevölkerung abgesetzt.
Auf Grund des zu erwartenden Bedarfs an Atemschutzgeräteträger wurde die Feuerwehr Kallstadt und aus dem Rhein-Pfalz-Kreis die Wehr der VG Lambsheim / Heßheim, nachalarmiert. Um besser an das verwinkelte Gebäude heranzukommen wurde die Feuerwehr
Bad Dürkheim mit dem Gelenkmast ebenfalls nachalarmiert. Die Wehr der VG Lambsheim / Heßheim hat den Einsatz mit 13 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen unterstützt.
Nachdem die Löschmaßnahmen von außen Wirkung zeigten konnten wieder Trupps unter Atemschutz das Gebäude betreten und die letzten Brandnester im Gebäudeinneren ablöschen. Dabei fanden Sie einen Leichnam. Daraufhin wurde die Kripo verständigt und begann mit Ihren Ermittlungen.
Da die Standsicherheit des Gebäudes unklar war wurde über das THW Frankenthal ein Bausachverständiger angefordert. Dieser begutachtete das Gebäude und mittels Bausprieße wurde das Gebäude gesichert. Danach konnten die Angehörigen der Kripo das Gebäude für Ihre Ermittlungen betreten. Parallel organisiert das THW die Sicherung des Gebäudes und die Feuerwehr leistete für die Kripo und das THW Amtshilfe. Stand 16 Uhr hat die Kripo Ihre Ermittlungen für das erste beendet und das THW arbeitet weiter an der Sicherung des Gebäudes.
Die Feuerwehr Weisenheim am Sand stellt eine Brandwache und kontrolliert die Einsatzstelle weiterhin.
Brandursache und die entstandene Schadenshöhe sind unbekannt. Das Gebäude ist unbewohnbar.
Am Einsatz beteiligt waren:
Die Feuerwehr mit 23 Fahrzeugen und rund 100 Einsatzkräfte.
Weisenheim am Sand, Erpolzheim, Freinsheim und Kallstadt, unterstützt von Bad Dürkheim
und überörtlich die Wehr aus der VG Lambsheim / Heßheim.
Rettungsdienst:
2 Rettungswagen mit je 2 Mann Besatzung, ein Krankentransportwagen mit 2 Mann Besatzung,
unterstützt durch einen leitenden Notarzt und den Organisationsleiter.
THW
3 Einsatzkräfte zur Begutachtung, im Nachgang kommt u. a. ein Kran zur Gebäudesicherung
zum Einsatz.
Polizei:
1 Streifenwagen von der PI Maxdorf und 2 Streifenwagen von der PI Bad Dürkheim / Kripo
Für die Energienetze (Strom und Gas) abzuschalten waren ebenfalls mehrere Trupps vor Ort.

Quelle Feuerwehr Freinsheim

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de