• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Mannheim – VfR Mannheim empfängt den FC 08 Villingen zum Auftakt der Rückrunde – 18.11.2023, 15.30 Uhr

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (mk) Die vergangenen vier Partien verliefen für den VfR Mannheim maximal erfolgreich. In den Duellen mit Holzhausen, Ravensburg, Offenburg und Essingen konnte die Atik-Elf zwölf von zwölf möglichen Zählern einfahren und sich vorerst im Tabellenmittelfeld etablieren.
Sämtliche Parameter unterstreichen, dass der VfR aktuell eine gute Entwicklung durchläuft und sich daher auch am Samstag (15.30 Uhr) gegen den ambitionierten Tabellendritten FC 08 Villingen etwas ausrechnen darf. Auch im jüngsten Sieg gegen den TSV Essingen verstand es der VfR, überzeugenden Fußball zu spielen und vor allem wenig Torchancen des Gegners zuzulassen. Die Grundstimmung ist bei den Quadratestädtern daher dementsprechend positiv.
Sicherlich ist der kommende Kontrahent aus dem Südschwarzwald bezüglich der spielerischen Klasse jedoch höher einzuschätzen als die vergangenen vier Gegner. Vor allem in der Offensive verfügen die Doppelstädter mit 45 Treffern in 17 Partien über eine in dieser Liga beispiellose Durchschlagskraft. Mit Marcel Sökler (15 Treffer) hat der FCV sogar den bisher besten Torschützen der gesamten Oberliga Baden-Württemberg in seinen Reihen. Doch so imposant die Villinger in der Offensive auch wirken, so löchrig agierten sie in den vergangenen Wochen in der Abwehr. Aus den vergangenen fünf Begegnungen konnte lediglich ein Spiel gegen Oberachern (4:1) gewonnen werden. Neben dem jüngsten Unentschieden in Pforzheim und einer Punkteteilung gegen Mutschelbach (beide 2:2) setzte es sowohl in Göppingen (2:4) als auch in Hollenbach (1:4) zwei deutliche Niederlagen. Nichtsdestotrotz befindet sich die Alois-Ribeiro-Elf als Tabellendritter mit einem Drei-Punkte-Rückstand auf Schlagdistanz zu den beiden Erstplatzierten Teams aus Großaspach und Göppingen.
Während Villingen in den vergangenen Wochen auch den einen oder anderen Punktverlust hinnehmen musste, surft der VfR, wie bereits erwähnt, zurzeit auf einer Erfolgswelle. Neben den ohnehin nicht zu übersehenden Positivtrend kommt auch eine seit Wochen anhaltende Heimstärke hinzu, die unter anderem auch in einem Überraschungssieg gegen den Herbstmeister SG Sonnenhof Großaspach (3:0) mündete. Die Rahmenbedingungen für einen spannenden Fußballnachmittag sind gegeben. Die Chancen, dass der VfR dieses Mal nicht wie im Hinrundenspiel mit einer 0:4-Pleite den Platz verlassen muss, dürften ebenfalls entsprechend hoch sein. Ist vielleicht sogar ein Sieg möglich?

Quelle VfR Mannheim

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de