• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Alzey – Internationales Pharmaunternehmen Lilly and Company investiert rund zwei Milliarden Euro in High-Tech Produktionsstätte

Alzey / Mainz – Ich freue mich sehr über die Entscheidung von Lilly, ihre High-Tech Produktionsstätte in Alzey zu errichten. Dies ist eine wegweisende Entscheidung für die Region Rheinhessen, für Rheinland-Pfalz, für Deutschland und letztlich für Europa“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Bekanntgabe der Unternehmensansiedlung in Alzey. „Als Ministerpräsidentin macht es mich stolz, dass sich internationale Unternehmen ganz bewusst dafür entscheiden, große Produktionseinheiten nach Rheinland-Pfalz zu legen. Die Entscheidung von Lilly ist auch ein Vertrauensbeweis in die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Industriestandortes Rheinland-Pfalz.“
„Erfolg für Rheinland-Pfalz! – Es ist eine besondere Auszeichnung für den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz, wenn sich ein internationales Unternehmen wie Lilly and Company, noch dazu in den derzeit weltweit herausfordernden Zeiten, für eine Investition in unserem Bundesland entscheidet. Das belegt: Rheinland-Pfalz ist ein für Unternehmen attraktiver Standort. Er steht für Stabilität und wirtschaftlichen Erfolg und kann sich als Wirtschafts- und Innovationsstandort im internationalen Wettbewerb behaupten, ganz besonders in den Innovationsbereichen Biotechnologie und Pharma“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.
„Die Produktionsstätte Alzey wird zu Lieferstabilität und Versorgungssicherheit von Medikamenten europaweit beitragen. Als führendes Unternehmen in der Pharmabranche bringt Lilly nicht nur hochspezialisiertes Know-how, sondern auch die Vision für zukunftsweisende Entwicklungen nach Rheinland-Pfalz. Die Ansiedlung von Lilly bedeutet aber auch einen wichtigen Schritt auf dem Weg der Landesregierung, Rheinland-Pfalz zu einem führenden Standort der Biotechnologie weiterzuentwickeln“, betonte die Ministerpräsidentin und unterstrich, dass die Biotechnologie eine Zukunftstechnologie mit einer langen Tradition im Land sei. „Wir haben in Rheinland-Pfalz große Unternehmen und Innovationstreiber, die sich erst jüngst mit großen Investitionen zum Standort Rheinland-Pfalz bekannt haben. Mit Lilly wird ein weiteres großes Unternehmen unsere Biotechnologie-Landschaft erweitern. Ich bin mir sicher, dass sich viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Biotech-Netzwerk bieten werden.“
Mit der Entscheidung für den Standort Rheinland-Pfalz unterstreiche Lilly sein Vertrauen in die Innovationskraft der Region. Die vorhandenen Infrastrukturen ermöglichten optimale Bedingungen für Forschung und Entwicklung im Bereich der Pharmaindustrie. „Die Biotechnologie ist der Schlüssel zu bahnbrechenden Entwicklungen in der Pharmaindustrie“, führte die Ministerpräsidentin weiter aus. Sie freue sich sehr darüber, dass das Pharmaunternehmen großes Interesse an der Einbindung in die Region und die Forschungsstruktur des Landes habe. „Die Landesregierung unterstützt Sie hier am Standort mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Herzlich Willkommen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
„Mein Haus hat den Ansiedlungsprozess eng begleitet. Mit unseren Standortvorteilen, nämlich einer guten Infrastruktur, gelegen mitten in Europa, dem Flächenangebot in unseren Industriegebieten, einer hoch interessanten Wirtschaftsstruktur und einem gut ausgebildeten Fachkräfteangebot konnten wir überzeugen“, ergänzte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. „Die Ansiedlung des weltweit äußerst erfolgreichen Unternehmens bestätigt und unterstützt unsere Aktivitäten zum weiteren Ausbau des Biotech-Standortes Rheinland-Pfalz.“ Die Ansiedlung zeige auch einen Gegentrend zur viel diskutierten Abwanderung der Industrieunternehmen aus Deutschland und sei damit einmal mehr ein Beleg für die Attraktivität unseres Standorts.
Der Bürgermeister der Stadt Alzey, Steffen Jung, betonte: „Die geplante Investition von Lilly in Alzey unterstützt auch unsere heimischen Unternehmen. Sie schafft nicht nur zukunftssichere Arbeitsplätze, zusätzliche Wertschöpfung und langfristiges Wachstum über die Stadtgrenzen hinaus, sondern auch neue Chancen für unsere Stadt. Lilly ist hier die erhoffte „Leuchtturmansiedlung“. Gemeinsam mit starken Partnern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft entwickeln wir unsere Stadt von der heimlichen zur offiziellen Hauptstadt Rheinhessens.“
„Wir freuen uns riesig, dass Lilly in Deutschland 2,3 Milliarden Euro in eine hochmoderne, CO2 neutrale Produktionsanlage investieren will. Mit dem Aufbau dieses neuen Standorts können wir dauerhaft bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte schaffen“, sagte Alexander Horn, Geschäftsführer von Lilly Deutschland.
„Lilly plant den Ausbau seiner Produktionsstätten in Europa, um die gestiegene Nachfrage nach unseren Medikamenten langfristig hier sicherzustellen. Die Entscheidung für Deutschland und insbesondere Alzey ist unter anderem aufgrund der hervorragenden Infrastruktur und sehr gut ausgebildeten Fachkräfte gefallen“, ergänzte Eamonn Warren, Sr. Vice President Manufacturing von Eli Lilly and Company.
Der Geschäftsführer der EGA GmbH, Tim Brauer, sagte anlässlich der Pressekonferenz: „Die EGA GmbH als Netzwerk aus starken regionalen Partnern verfolgt das Ziel der möglichst schonenden Realisierung der Erweiterung des Industriegebietes in Alzey. Schon immer war es ein Wunsch mit dieser vorausschauenden Entwicklung, eine für die Region außerordentliche Ansiedlung zu ermöglichen – mit Lilly ist uns dies nun gelungen.“
„Das Gelingen eines solchen Megaprojektes ist nur möglich, wenn die Partner aller Ebenen miteinander an einem Strang ziehen. Das wurde sehr gut umgesetzt“, lobten die Akteure die Ansiedlung von Lilly.
Lilly ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen mit Sitz in Indianapolis. Der Geschäftsbereich des Unternehmens umfasst den Life-Science-Sektor und beinhaltet die Herstellung pharmazeutischer Produkte in erster Linie im Bereich Diabetes. Lilly entwickelt, produziert und vertreibt Medikamente zur Behandlung von Diabetes, Krebs, Alzheimer-Demenz sowie von rheumatologischen und dermatologischen Erkrankungen. Lilly plant am Standort Alzey die Investition von rund zwei Milliarden Euro in den Bau einer High-Tech Produktionsstätte für Medikamente, die injiziert werden, sowie die zugehörigen Injektionspens.
Das Wirtschaftsministerium bewirbt Rheinland-Pfalz seit 2020 mit der Wirtschaftsstandortmarkte Rheinland-Pfalz Gold und hat dabei auch ganz gezielt die Ansiedlung von Unternehmen, Fachkräftesicherung sowie Investitionen in das Land Rheinland-Pfalz im Blick. Die Kampagne bewirbt den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz anhand harter wie weicher Standortfaktoren im In- und Ausland. www.gold.rlp.de
Quelle Staatskanzlei

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



  • MEHR AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – “Verband Region Rhein-Neckar“ startet Beteiligungsprozess zu Windkraft-Flächen – Offenlage ab 5. März – Für Heidelberg sind Hoher Nistler, Weißer Stein, Lammerskopf vorgeschlagen

    • Heidelberg – “Verband Region Rhein-Neckar“ startet Beteiligungsprozess zu Windkraft-Flächen – Offenlage ab 5. März – Für Heidelberg sind Hoher Nistler, Weißer Stein, Lammerskopf vorgeschlagen
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die erste öffentliche Beteiligungsrunde des Verbandes Region Rhein-Neckar (VRRN) für die Fortschreibung des Teilregionalplans Windenergie und die Aufstellung des Teilregionalplans Freiflächen-Photovoltaik startet ab Dienstag, 5. März 2024. Die Bürgerinnen und Bürger des gesamten Verbandsgebietes können den Entwurfsplan dann bis einschließlich 29. April 2024 einsehen. Anregungen zum „Teilregionalplan Windenergie zum Einheitlichen ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Die Grillhütten der Stadt Heidelberg haben jetzt umweltfreundliche Trocknungstoiletten! Grillhütten-Gebühren werden ab März angepasst

    • Heidelberg – Die Grillhütten der Stadt Heidelberg haben jetzt umweltfreundliche Trocknungstoiletten! Grillhütten-Gebühren werden ab März angepasst
      Heidelberg / Metropolregion rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg unterhält zwei große Grillhütten im Wald, die für private Feiern und ähnliches gemietet werden können: die Hellenbach-Grillhütte in Heidelberg-Handschuhsheim und die Pferchel-Grillhütte in Heidelberg-Ziegelhausen. Jede Grillhütte bietet Platz für rund 70 Personen. Die Hütten sind vor allem während der Sommersaison sehr begehrt. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One An den beiden ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Blick auf die Gleichstellung von Frauen: Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag

    • Heidelberg – Blick auf die Gleichstellung von Frauen: Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) -Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Seit 1911 feiern Frauen diesen Tag, an dem weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. In Heidelberg lädt das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg mit verschiedenen Kooperierenden zu zwei spannenden Veranstaltungen ein: Eine Podiumsdiskussion im Karlstorbahnhof am Donnerstag, 7. März, ... Mehr lesen»

    • Heidelberg-Neuenheim: Stützmauer in Albert-Ueberle-Straße wird ab Montag, 4. März, saniert – Arbeiten dauern rund sechs Monate – Sperrungen bleiben bestehen

    • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stützmauer in der Albert-Ueberle-Straße im Stadtteil Neuenheim, die im September 2022 eingestürzt ist, wird ab Montag, 4. März 2024, saniert. Nach langwierigen Abstimmungen und einer detaillierten Planung wird die Stützmauer auf einer Fläche von 350 Quadratmetern saniert. Die Arbeiten dauern rund sechs Monate und die Kosten belaufen sich auf rund ... Mehr lesen»

    • Speyer – Domplatz gesperrt!

    • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zur Aufstellung eines Krans für die Sanierung des Historischen Museums wird die Straße Domplatz entlang des Historischen Museums am 6. und 7. März 2024 jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter der Telefonnummer ... Mehr lesen»

    • Heppenheim – Sprechstunde der Polizeidirektion Heppenheim

    • Heppenheim – Sprechstunde der Polizeidirektion Heppenheim
      Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Polizeidirektion Heppenheim bietet am Dienstag, 05. März, eine polizeiliche Sprechstunde in der Fußgängerzone vor dem Stadthaus an. Stephanie Hellermann- von Serkowsky, Schutzfrau vor Ort, steht Bürgern als Ansprechpartnerin in allen Sicherheits- und Ordnungsbelangen von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One»

    • Kindenheim – Schäferhund sichergestellt

    • Kindenheim – Schäferhund sichergestellt
      Kindenheim / Grünstadt / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) In den vergangenen Tagen kam es vermehrt zu polizeilichen Einsätzen in Kindenheim aufgrund eines freilaufenden Schäferhundes. So gingen auch am Montag, 26.02.2024 gegen Abend mehrere Anrufe bei der Polizeiinspektion Grünstadt ein, dass der Schäferhund erneut frei im Ort herumläuft und auch Personen angesprungen habe. Gebissen habe der Hund nicht, ... Mehr lesen»

    • Edenkoben – Briefkästen in Edesheim, Kirrwiler und St.Martin beschädigt

    • Edenkoben – Briefkästen in Edesheim, Kirrwiler und St.Martin beschädigt
      Edesheim / Edenkoben / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am frühen Samstagmorgen wurden mehrere Briefkästen in Edesheim, Kirrweiler und St. Martin durch Zünden von Feuerwerkskörpern beschädigt und teilweise auch entwendet. Bei den Taten konnte ein dunkler BMW von mehreren Zeugen gesichtet werden, der sich anschließend von den Örtlichkeiten entfernte. INSERATLoewe.One Energiekosten-OptimiererLoewe.One Weitere Zeugen mögen sich ... Mehr lesen»

    • Schriesheim – Drahtseil über Waldweg gespannt

    • Schriesheim – Drahtseil über Waldweg gespannt
      Schriesheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Eine Aufmerksame Zeugin bemerkte beim Wandern im Bereich des Schriesheimer Steinbruchs auf Höhe der Ebene 4 ein Drahtseil, welches über einen Weg gespannt war. Der Weg wird unter anderem als Mountainbiketrail genutzt, weshalb die Frau die Polizei verständigte. Das Seil diente ursprünglich der Absturzsicherung zum steil abfallenden Gelände des Steinbruchs. ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Mehrere Einbrüche in Friseursalons

    • Mannheim –  Mehrere Einbrüche in Friseursalons
      Mannheim / Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) In den vergangenen Tagen kam es im Zeitraum zwischen Samstag, 18.30 Uhr, und Montag, 08.30 Uhr zu mehreren Einbrüchen in Friseursalons. Eine bislang unbekannte Täterschaft hebelte in Weinheim in der Bergstraße die Eingangstür eines Friseursalons mittels eines unbekannten Gegenstands auf und durchwühlte in einem Nebenraum mehrere Schränke. Hierbei wurde ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen

  • MEDIENPARTNER
    Raphael B. Ebler Medienproduktion


///MRN-News.de