• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

CEWS-Hochschulranking: SRH Hochschule Heidelberg steigert Frauenanteil von wissenschaftlichem Personal und Professuren

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/SRH Hochschule Heidelberg) – In der Gesamtbewertung Fachhochschulen und Verwaltungsfachhochschulen verbessert sich die SRH Hochschule Heidelberg von Ranggruppe 3 auf Ranggruppe 2. Nur vier andere Hochschulen schneiden in Ranggruppe 1 besser ab.

In dem Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten erreicht die SRH Hochschule Heidelberg in drei von vier Kategorien die Spitzengruppe. Besonders den Frauenanteil von hauptberuflichem wissenschaftlichem und künstlerischem Personal konnte die SRH Hochschule Heidelberg im Vergleich zu 2016 deutlich um knapp neun Prozent steigern. Damit gehört sie zu den besten 25 Prozent der Fachhochschulen und Verwaltungsfachhochschulen in Deutschland in diesem Bereich. Auch bei den Professuren konnte der Frauenanteil verbessert werden. Dieser liegt derzeit bei 32 Prozent.

„Mit unserem Diversity Konzept, das wir 2019 auf den Weg gebracht haben, möchten wir auch den Frauenanteil insgesamt und insbesondere in der professoralen Lehre erhöhen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit unseren Maßnahmen signifikante Fortschritte erzielen konnten, und werden an diese Erfolge anknüpfen, um in Zukunft eine noch attraktivere Arbeitgeberin für Frauen zu sein”, sagte Carsten Diener, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg.

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, hat die Hochschule eine Reihe an Maßnahmen umgesetzt. So werden beispielsweise Professuren in Voll- und Teilzeit ausgeschrieben und Mitarbeitende haben die Möglichkeit, während ihrer Arbeitszeit das Eltern-Kind-Zimmer zu nutzen. Zusätzlich wird in den Berufungskommissionen ein Leitfaden eingesetzt, um für unbewusste Voreingenommenheit und damit einhergehende Benachteiligung von Frauen zu sensibilisieren. In jeder Berufungskommission müssen mindestens zwei fachkundige Frauen vertreten sein, um eine Gleichberechtigung zu gewährleisten.

Auch die Erhöhung des Frauenanteils der Studierenden in Fächern, in denen sie unterrepräsentiert sind, ist ein wesentliches Ziel der Gleichstellungspolitik der Hochschule. Im Vergleich zum Jahr 2021 konnte die SRH Hochschule Heidelberg in diesem Teil des Rankings von der Schluss- in die Mittelgruppe aufsteigen. Durch verschiedene Aktionen wie der Girls’ Day der School of Engineering and Architecture, die Veranstaltungsreihe MINT@SRH 2023 und der Weltwassertag 2023 fördert die Hochschule aktiv das Interesse von jungen Frauen an natur- und ingenieurwissenschaftliche Fächer.

Das Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten stellt Gleichstellungserfolge von Hochschulen in einem bundesweiten Vergleich dar. Alle zwei Jahre veröffentlicht das Team CEWS von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften den Bericht. Dieses Jahr wurde die elfte Ausgabe vorgelegt. Das Hochschulranking dient der Qualitätssicherung für Gleichstellung an Hochschulen und Universitäten und ist international einzigartig.

SRH Hochschule Heidelberg

Als eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen bieten wir rund 40 innovative Studiengänge in den Bereichen Informatik, Medien und Design, Wirtschaft, Ingenieurwesen und Architektur, Sozial-, Rechts- und Therapiewissenschaften sowie Psychologie an. Neben sechs Fakultäten zählen auch die Heidelberger Akademie für Psychotherapie (HAP), das Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung und Personalentwicklung (IWP) sowie ein hochschuleigenes Forschungsinstitut und das Gründer-Institut zur Hochschule dazu. Dabei stehen wir für innovative Lehre: Das deutschlandweit einzigartige Studienmodell, das CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education), wurde 2018 vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft und der Volkswagenstiftung mit dem Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz ausgezeichnet. Rund 3.400 Studierende bereiten sich hier kompetenzorientiert auf ihr Berufsleben vor. Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Wir sind Teil eines starken Netzwerks von insgesamt acht SRH Hochschulen, als deren Gesellschafterin die SRH Higher Education GmbH fungiert.

SRH | Gemeinsam für Bildung und Gesundheit

Die 1966 als „Stiftung Rehabilitation Heidelberg“ gegründete SRH ist heute eines der größten Bildungs- und Gesundheitsunternehmen Deutschlands mit bundesweit rund 80 Standorten. Hauptsitz der SRH ist Heidelberg. Als Stiftung mit führenden Angeboten in den Bereichen Bildung und Gesundheit begleiten wir Menschen auf ihren individuellen Lebenswegen. Unserer Leidenschaft fürs Leben folgend, helfen wir ihnen aktiv bei der Gestaltung ihrer Zukunft, hin zu einem selbstbestimmten Leben. Mit fast 17.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 1,2 Mio. Kunden erwirtschaften wir einen Umsatz von ca. 1,25 Mrd. Euro (2020).

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de