• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Heidelberg – Windpark Lammerskopf: Infoveranstaltung am Mittwoch, 19. Juli, in der Steinbachhalle

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien muss massiv ausgebaut werden, wenn die Klimaziele des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg erreicht werden sollen. Zu den erneuerbaren Energien zählt auch die Windkraft. Das Land Baden-Württemberg will den landesweiten Ausbau der Windkraft vorantreiben und schreibt hierfür verstärkt eigene Flächen aus. Dazu zählt nun auch eine rund 600 Hektar große Staatswaldfläche auf dem Höhenzug Lammerskopf zwischen Heidelberg und Schönau. Der Eigentümer, die Landesanstalt Forst Baden-Württemberg (Forst BW), möchte den Höhenzug am Lammerskopf zur Errichtung von Windkraftanlagen verpachten. Sie hat die Potenzialfläche dafür in zwei Lose aufgeteilt und im Rahmen eines Bieterverfahrens europaweit ausgeschrieben. Die Stadt Heidelberg ist nicht Trägerin des Verfahrens.

Um die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand zu informieren und Gelegenheit für Fragen und Austausch zu geben, lädt die Stadt alle Interessierten zu einer eigenständigen Informationsveranstaltung zum „Windpark Lammerskopf“ ein. Sie findet am Mittwoch, 19. Juli 2023, von 18 bis 20 Uhr in der Steinbachhalle, Am Fürstenweiher 40, 69118 Heidelberg-Ziegelhausen, statt.

Dialoge mit Expertinnen und Experten

Nach einer Einführung in das Projekt können sich die Teilnehmenden an „Themen-Inseln“ bei Fachleuten intensiver über verschiedene Aspekte der Planung informieren. Vertreter von Forst BW werden teilnehmen und Fragen zur Ausschreibung beantworten. Für die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu Natur- und Artenschutz, Auswirkungen auf den Menschen, technischen Fragen und zum weiteren Vorgehen stehen externe Experten und Fachleute aus städtischen Ämtern bereit. Darüber hinaus wird ein lokales Konsortium ihre Bewerbung für eine Nutzung der Potenzialfläche vorstellen und Beweggründe für die Zusammenarbeit erläutern.

Das Konsortium besteht aus den Stadtwerken Heidelberg, der Energiegenossenschaft Starkenburg, der Bürgerenergiegenossenschaft Kraichgau und der Heidelberger Energiegenossenschaft sowie der Stadtwerke-Kooperation Trianel Wind und Solar, an der die Stadtwerke Heidelberg beteiligt sind. Der Zusammenschluss möchte sich an dem Bieterverfahren beteiligen und auf dem Höhenzug am Lammerskopf einen Bürgerwindpark realisieren. Die Stadt Heidelberg unterstützt das Vorhaben des Bieterkonsortiums. Der Gemeinderat hat sich mit sehr großer Mehrheit für ein Modell ausgesprochen, bei dem Energieertrag und Wertschöpfung vor Ort bleiben.

Die Stadt hatte mit der Bietergemeinschaft bereits im März 2023 ein Konzept für einen Bürgerwindpark Lammerskopf bei Forst BW eingereicht und sich damit um den Zuschlag des Landes in einem Sonderverfahren als regionales Leuchtturmprojekt beworben. Dieses Sonderverfahren hat Forst BW im April 2023 abgelehnt. Die Bietergemeinschaft beabsichtigt, sich nun am regulären Angebotsverfahren zu beteiligen.

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de