• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Sinsheim – Pellegrino Matarazzo ist neuer Cheftrainer der TSG Hoffenheim

Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar.08.02.2023

Pellegrino Matarazzo trainiert die TSG Hoffenheim

Pellegrino Matarazzo ist neuer Cheftrainer der TSG Hoffenheim. Für den 45 Jahre alten Italo-Amerikaner ist es die Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Zwischen Juli 2017 und Dezember 2019 arbeitete Matarazzo zunächst als U17-, danach als Co-Trainer des TSG-Profiteams. Er unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2025 datierten Vertrag.

„Rino kennt nicht nur unseren Klub, sondern auch einen Großteil der Mannschaft aus eigener Erfahrung. Umgekehrt kennen wir auch ihn und sind deshalb davon überzeugt, dass er der richtige Mann auf der Cheftrainer-Position ist“, sagt TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen. „Er hat den VfB Stuttgart nicht nur zum Aufstieg geführt, sondern auch im Kampf um den Bundesligaverbleib seine Qualitäten bewiesen. Er kann mit Druck umgehen und weiß, was in dieser Lage gefordert ist. Mit seiner Spielphilosophie, seiner Auffassung von Fußball und seinem Umgang mit Menschen passt er zu einhundert Prozent zur TSG und ihrem Weg, weit über die aktuelle Situation hinaus.“

„Da ich seit 2017 in der Region lebe, habe ich die Entwicklung bei der TSG auch nach meinem Wechsel hautnah mitbekommen und durch meine Vergangenheit im Klub besonders aufmerksam verfolgt. Die Situation ist ohne Zweifel anspruchsvoll“, sagt Pellegrino Matarazzo. „Ich bin von der Qualität der Mannschaft überzeugt und gehe voller Elan und mit großer Zuversicht an die Aufgabe heran. Die TSG steht für einen offensiven, mutigen und frischen Fußball. Ich möchte mit der Mannschaft schnell wieder den Fußball spielen, der sie seit vielen Jahren auszeichnet und den sie in dieser Saison auch schon eindrucksvoll auf den Platz gebracht hat“, erklärt der neue Coach, der heute seine erste Trainingseinheit leitet und drei Tage später mit seiner Mannschaft in der heimischen PreZero Arena auf Bayer Leverkusen trifft (Samstag, 11.02., 15.30 Uhr).

Pellegrino Matarazzo startete seine Trainerkarriere 2010 beim 1. FC Nürnberg. Zwischen 2010 und 2017 trainierte er die zweite Mannschaft, danach die U17- sowie die U19-Junioren. Auf Betreiben des ehemaligen TSG-Trainers Julian Nagelsmann, der gemeinsam mit Matarazzo den DFB-Trainerlehrgang absolvierte, wechselte er im Juli 2017 zunächst in die Akademie nach Hoffenheim, ein halbes Jahr später holte ihn Nagelsmann in sein Trainerteam. Auch unter dessen Nachfolger, Alfred Schreuder, arbeitete Matarazzo als Co-Trainer, ehe er am 30.12. 2019 als Chefcoach zum VfB Stuttgart wechselte. Mit den Schwaben stieg er in die Bundesliga auf und schloss die folgende Spielzeit auf dem neunten Tabellenplatz ab. Auch in der Saison 2021/22 schaffte er mit dem VfB den Klassenerhalt. Nach fast drei Jahren und 100 Spielen wurde Matarazzo am 10. Oktober 2022 entlassen.

TSG Hoffenheim

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de