Mannheim – Rassistische Beleidigung gefolgt von … 34-jährige wird handgreiflich

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mannheimer Hauptbahnhof ist es Samstagmorgen (21.Januar) zu einem Angriff auf einen 29-jährigen Mann gekommen. Eine 34-jährige Frau soll den Geschädigten am Bahnsteig fremdenfeindlich
beleidigt und geschlagen haben. Beide Personen warteten gegen 09:00 Uhr am Bahnsteig auf ihren Zug Richtung
Bruchsal. Dort näherte sich die deutsche Staatsangehörige dem aus Kamerun stammenden Mann. Nachdem die Tatverdächtige ihn zuerst beleidigte und anschließend auch noch schlug, suchte der Geschädigte Hilfe im Hauptbahnhof. Mitarbeitende der Deutschen Bahn verständigten die Bundespolizei. Nach Abschluss der polizeilichen und strafrechtlichen Maßnahmen konnten beide Personen ihren Weg fortsetzen. Der Geschädigte trug eine Schwellung im Gesicht davon. Einer ärztlichen Behandlung bedurfte es diesbezüglich nicht. Auf die Frau kommt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung zu. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Hierfür wird auch die Videoüberwachung des Mannheimer Hauptbahnhofes mit einbezogen. Zeugen, die weitere Angaben zum Vorfall machen können werden gebeten, sich unter 0721 120160 mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen. Weiterhin steht das Online-Portal der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de für Hinweise zur Verfügung.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN