Landau – „Landau liest ein Buch“: Stadtweites Lesefest zu Thomas Hettches „Herzfaden“ von 9. bis 18. Juni geplant – Kick-Off-Veranstaltung für alle, die mitwirken wollen, am 26. Januar in der Katharinenkapelle

Landau / Metropolregion Rhein-Neckar

Freuen sich auf das Lesefest in Landau: Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (links) gemeinsam mit den Mitgliedern der „Landau liest ein Buch“-Planungsgruppe Olaf Kapsitz (vorne rechts), Ursula Jäger-Dietrich, Katrin Sommer, Bibliotheksleiterin Miriam Jöst und Prof. Dr. Anja Ohmer (auf der Treppe von links nach rechts). (Quelle: Stadt Landau)

Ein Buch wird zum Stadtgespräch und Landau zu einem großen Lesekreis: Das ist die Idee hinter der Aktion „Landau liest ein Buch“, die von Freitag, 9. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, in der Südpfalzmetropole geplant ist. Während dieses Zeitraums steht das Buch „Herzfaden“ von Thomas Hettche im Mittelpunkt. Die Landauerinnen und Landauer sollen zum Lesen animiert werden und haben bei verschiedenen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich über die Lektüre auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Auftaktveranstaltung für alle, die an dem Lesefest mitplanen und mitwirken möchten, mit Oberbürgermeister Dr. Dominik Geißler und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron sowie den Mitgliedern der Planungsgruppe findet am Donnerstag, 26. Januar, um 19 Uhr in der Katharinenkapelle in Landau statt.

 

„Ich freue mich wirklich schon sehr auf dieses Lesespektakel in unserer Stadt: Das ist ein spannendes Format, das in vielen Kommunen bereits mit viel Engagement und Kreativität umgesetzt wurde, und ich hoffe, dass es sich in Landau etablieren wird“, erklärt OB Geißler. Bürgermeister Ingenthron betont: „Das wirklich Schöne an »Landau liest ein Buch« ist, dass jede und jeder Teil dieses wunderbaren Gemeinschaftsprojekts sein kann – sei es, indem sie einen Beitrag planen, einen Lesekreis besuchen oder das Buch abends vor dem Schlafengehen lesen. Auch ich habe mir den Roman von Thomas Hettche über die Geschichte der Augsburger Puppenkiste und ihrer Gründerfamilie zur Lektüre bereitgelegt. Der Autor selbst wird während des Aktionszeitraums für Lesungen in Landau sein.“

 

Miriam Jöst, Leiterin der Stadtbibliothek sowie Mitglied der Planungsgruppe, fügt hinzu: „Die Idee stammt ursprünglich aus den USA, erfreut sich aber mittlerweile auch bei uns in Deutschland immer größerer Beliebtheit und wird nun endlich auch in Landau realisiert. Bis zur Projektwoche im Juni ist jedoch noch einiges zu tun und wir freuen uns über viele kreative Köpfe und helfende Hände, die uns unterstützen. Egal ob Kulturschaffende, Vereine, Schulen, Lesekreise oder Einzelpersonen: Alle sind herzlich willkommen.“

 

Die Kick-Off-Veranstaltung am Donnerstag, 26. Januar, beginnt um 19 Uhr in der Katharinenkapelle in der Blumgasse 3 in Landau. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Wer vorher bereits Fragen zum Projekt hat, kann sich unter info@landauliesteinbuch.de an das Projektteam wenden. Weitere Informationen sind online unter www.landauliesteinbuch.de zu finden.

Quelle: Stadtverwaltung Landau in der Pfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN