Mannheim – Die Adler Mannheim empfangen am 20.1 den Spitzenreiter EHC Red Bull München

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
Die Adler Mannheim haben nach der 1:2-Heimniederlage am Freitagabend nach Verlängerung gegen die Kölner Haie auch das Auswärtsspiel am Sonntag bei den Nürnberg Ice Tigers mit 0:2 verloren. Die Adler Mannheim haben in zwei Spielen nur ein Tor geschossen und damit die dritte Niederlage in Folge kassiert.

Die Kölner Haie gingen am Freitag im ersten Drittel durch Carter Proft (7.06 Minute) mit 1:0 in Führung. Nach einem torlosen Mitteldrittel erzielte Markus Eisenschmid (43.36 Min.) im Schlussdrittel vor 12.666 Zuschauern in der SAP Arena den 1:1-Ausgleichstreffer. In der Verlängerung sorgte Louis-Marc Aubry (62.36) für den 2:1-Auswärtssieg für die Kölner Haie.

Die Adler Mannheim liegen nach 40 Spielen mit 74 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Souveräner Spitzenreiter ist der EHC Red Bull München mit 91 Zählern vor dem ERC Ingolstadt mit 76 Punkten.

Bereits am Freitag, 20. Januar um 19.30 Uhr, bestreiten die Adler Mannheim das nächste Heimspiel zu Hause in der SAP Arena gegen den Tabellenführer EHC Red Bull München. Der EHC Red Bull München hat am Sonntag das Auswärtsspiel bei den Augsburger Panther souverän mit 6:1 gewonnen.

Zwei Stunden vor dem Heimspiel am Freitag gegen die Münchner findet um 17.30 Uhr in der Mannheimer SAP Arena die 1. Adler Jobmesse mit den Partnern von den Adler Mannheim statt.

Die Adler Mannheim haben nach Ryan MacInnis einen weiteren Angreifer für den Rest der laufenden PENNY DEL Saison unter Vertrag genommen und ihre zehnte Ausländerlizenz an Joseph Cramarossa vergeben. Der Kanadier gehörte zuletzt der NHL-Organisation der Minnesota Wild an, spielte aber überwiegend für die Iowa Wild in der AHL und trägt in Mannheim die Rückennummer 91.

Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

Text Michael Sonnick

Foto 1 : Die Adler Mannheim empfangen am 20.1 den Spitzenreiter aus München in der SAP Arena (Foto Michael Sonnick)

Foto 2 : Die Adler Mannheim haben die letzten drei Eishockey-Spiele verloren (Foto Michael Sonnick)

 

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN