Mannheim – Die Adler Mannheim verlieren gegen die DEG nach Verlängerung

Mannheim. Die Adler Mannheim haben das Heimspiel am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gegen die Düsseldorfer EG mit 2:3 (0:1, 1:1,1:0 und 0:1) nach Verlängerung verloren. Die Düsseldorfer gingen im ersten Drittel (17.41 Min.) durch Gogulla in Führung. Die Adler erzielten dann im Mitteldrittel vor 12.557 Zuschauern in der SAP Arena den 1:1-Ausgleichstreffer durch Markus Eisenschmid (22.37). Doch der DEG gelang durch MacAulay (36.57) erneut der Führungstreffer zum 1:2. Der Mannheimer Matt Donovan (42.41 Minute) glich dann im Schlussdrittel zum 2:2 aus. In der Verlängerung sorgte MacAulay (62.36) mit seinem zweiten Tor für den 3:2-Auswärtssieg für die Düsseldorfer EG. Die Adler Mannheim müssen in den kommenden rund zehn Wochen auf Nigel Dawes verzichten. Der 37-Jährige Stürmer verletzte sich in der Auswärtspartie in Straubing am Bein. Mit dem einem Punkt nach regulärer Spielzeit haben sich die Adler Mannheim nach 38 Spielen mit 73 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz verbessert, da der ERC Ingolstadt zu Hause deutlich mit 1:6 gegen die Löwen Frankfurt verloren hat. Der DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München hat sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten Bietigheim Steelers überlegen mit 6:1 gewonnen und führt mit 88 Zählern die Tabelle souverän an. Bereits am Freitag, 13. Januar um 19.30 Uhr, bestreiten die Adler Mannheim das nächste Heimspiel zu Hause gegen die Kölner Haie. Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

Text Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN