Ludwigshafen – Die Eulen Ludwigshafen können sich mit einem Heimsieg am 26.12 auf Platz zwei verbessern

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
Die Handballer der Eulen Ludwigshafen können sich mit einem Sieg beim Heimspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen die Wölfe Würzburg auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.

Der Spielbeginn ist am Montag (26.12) um 16 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen. Die Wölfe Würzburg konnten bisher erst zwei Spiele gewinnen und liegen mit 4:30 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Nach dem 30:30-Unentschieden beim letzten Heimspiel gegen die HSG Konstanz sind die Eulen Ludwigshafen mit 22:10 Punkten auf dem fünften Tabellenrang. Zur Zeit liegen drei Mannschaften mit einem Spiel mehr und jeweils 23:11 Zählern noch vor den Eulen in der Tabelle.

Die Eulen Ludwigshafen sahen beim letzten Heimspiel zur Halbzeit wie der sichere Sieger aus, doch nach einer 15:10-Halbzeitführung kamen die Gäste aus Konstanz in der zweiten Hälfte immer näher heran und konnten in der 36. Minute zum 17:17 ausgleichen. Danach konnten die Eulen sich wieder auf 24:21 absetzen, doch die Gäste wurden immer stärker und gingen in der 53. Minute dann erstmals mit 27:26 Toren in Führung. Kurz vor Spielende (58.18 Min.) führte Konstanz sogar mit zwei Treffern (30:28). Die Eulen konnten durch Lion Zacharias (58.45) und Alexander Falk 28 Sekunden vor Spielende noch zum 30:30 ausgleichen. Die Gäste scheiterten mit der letzten Aktion nach einem Freiwurf an der Torlatte.

Bester Eulen-Werfer war Lion Zacharias mit acht Treffern, davon fünf Siebenmeter. Der 19-jährige Linksaußen mit der Trikotnummer 50 hat jetzt bereits sein 50. Tor in der zweiten Liga erzielt.

Jannek Klein ist mit 68 Toren der bisher erfolgreichste Eulenspieler in dieser Saison, gefolgt von Rechtsaußen Alexander Falk mit 63 Treffern.

Nach dem Spiel war Eulen-Trainer Michel Abt bedient: “Wir hätten in der ersten Halbzeit höher führen müssen, wir scheitern an uns selbst. Am Ende können wir froh sein, dass man einen Punkt hat. Der Punkt war am Ende sehr glücklich für uns.”

Mit 2.094 Zuschauern kamen zum zweiten Mail in dieser Saison mehr als zweitausend Besucher in die Friedrich-Ebert-Halle. Die Eulen Ludwigshafen hätten mit ihrer offensiven Spielweise es verdient, wenn mehr Zuschauer in die Eberthölle kommen würden.

Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es unter www.eulen-ludwigshafen.de.
Foto 1: Jannek Klein ist mit 68 Toren der bisher erfolgreichste Eulenspieler in dieser Saison (Foto Michael Sonnick)

Foto 2: Linksaußen Lion Zacharias mit der Trikotnummer 50 hat bisher 50 Treffer für die Eulen erzielt (Foto Michael Sonnick)
Text und Fotos von Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen: Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein

    • Heidelberg – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen: Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein
      Heidelberg / Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Necke (red/ak/pm Regierungspräsidium Karlsruhe, Städte Heidelberg, Schwetzingen, Eppelheim und Gemeinde Plankstadt) – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein Termin: 15. Februar 2023 Zeit: 17:30 – 19:00 Uhr Ort: Digital (Webex-Meeting) Anmeldung: https://eveeno.com/rs16 Unter Federführung der Stadt Schwetzingen planen die Städte Heidelberg und Eppelheim ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – OB Prof. Dr. Eckart Würzner bringt am 20. April den Haushaltsentwurf 2023/24 in den Gemeinderat ein – Verabschiedung am 29. Juni geplant

    • Heidelberg – OB Prof. Dr. Eckart Würzner bringt am 20. April den Haushaltsentwurf 2023/24 in den Gemeinderat ein – Verabschiedung am 29. Juni geplant
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Zeitplan für die Beratungen zum neuen Doppelhaushalt 2023/24 der Stadt Heidelberg steht nun endgültig fest. Die Stadtverwaltung hat eine Anregung des Gemeinderates aufgegriffen, mit diesem vor Einbringung des Haushaltsentwurfes Eckwerte des Haushaltes 2023/24 abzustimmen. Damit sich daraus ergebende Änderungen noch berücksichtigt werden können, wurde die ursprünglich für den März ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Kunsthaus Frankenthal: Ausstellung „Texturized“ ab 4. Februar!

    • Frankenthal – Kunsthaus Frankenthal: Ausstellung „Texturized“ ab 4. Februar!
      Frankenthal / Metropolregion rhein-Neckar(red/ak/Stadt Frankenthal) – Ab Samstag, 4. Februar ist im Kunsthaus Frankenthal die Ausstellung „Texturized“ von Stefan Engel und Jörg Heieck zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, 3. Februar um 19 Uhr im Beisein der Künstler statt. Die Laudatio hält Simone Maria Dietz, Kunsthistorikerin aus Karlsruhe. Oberbürgermeister Martin Hebich wird die Ausstellung ... Mehr lesen»

    • Speyer – Einbruch in Einzelhandelsgeschäft

    • Speyer – Einbruch in Einzelhandelsgeschäft
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Zeitraum vom 24.01.2023, 18:45 Uhr bis 25.01.2023, 07:50 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter eine Zugangstür zu einem Mehrfamilienhaus mit Zugang zu einem Einzelhandelsgeschäft in der Maximilianstraße auf. Im Treppenhaus beschädigten die unbekannten Täter eine weitere Zwischentür zu den Verkaufsräumen des Geschäftes und gelangten so ins Innere. Im Verkaufsraum entnahmen die unbekannten Täter ... Mehr lesen»

    • Bad Dürkheim – Veranstaltungen dürfen nicht an Sicherheit scheitern

    • Bad Dürkheim – Veranstaltungen dürfen nicht an Sicherheit scheitern
      Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Bad Dürkheim im Landtag Markus Wolf (CDU) sorgt sich um die Freiluft-Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Zuletzt waren zahlreiche Umzüge und Fastnachtsveranstaltungen abgesagt worden, zum Beispiel in Grünstadt, Bad Dürkheim und Weisenheim am Sand. „Sicherheit ist wichtig, aber die Landesregierung darf Kommunen und Veranstalter nicht ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN