Heidelberg – Bahnstadt: Kampfmittelräumdienst hat Weltkriegsbombe abgesichert – Entschärfung am Freitag, 9. Dezember

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar.

Bei Bauarbeiten in der Heidelberger Bahnstadt ist am heutigen Donnerstag, 8. Dezember 2022, eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Die Bombe wurde nördlich der Halle02/Max-Jarecki-Straße auf einer Baustelle entdeckt.

Der Kampfmittelräumdienst hat die Bombe aktuell abgesichert, aber noch nicht entschärft – es besteht weiterhin ein 50-Meter-Sicherheitsradius rund um die Fundstelle, der auch über Nacht bestehen bleibt. Betroffene Einrichtungen sind informiert, eine Wohnbebauung befindet sich nicht im 50-Meter-Radius. Eine Entschärfung wird erst am morgigen Freitag, 9. Dezember 2022, erfolgen. Die Uhrzeit steht noch nicht fest. Sobald feststeht, wann die Bombe entschärft werden kann und welcher Evakuierungsradius dafür notwendig ist, können eventuell notwendige Evakuierungsmaßnahmen vorbereitet und die betroffenen Anwohnenden, Firmen und Einrichtungen informiert werden.

Die Stadt Heidelberg informiert auf ihrer Internetseite www.heidelberg.de und über ihre Social-Media-Kanäle fortlaufend.

Quelle Stadt Heidelberg

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN