Heidelberg – Von Bühnenkunst bis Tischtennis – Abwechslungsreiches Dezember-Programm im Karlstorbahnhof

Claudia Michelsen. Foto: Stefan Klueter
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Claudia Michelsen, Tupoka Ogette, Johannes Falk, MYLE & Pantha: An großen undaufstrebenden Künstler*innen herrscht kein Mangel im Dezemberprogramm des Karlstorbahnhofs. Dazu kommt eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die dazu einladen, mitzumachen und neugierig zu sein.

Tupoka Ogette ist spätestens seit ihrem Besteller „Exit Racism“ die wohl bekannteste Stimme für Rassismuskritik Deutschlands. In ihrem neuen Buch „Und jetzt du. Rassismuskritisch leben“ zeigt sie wie die aktive Auseinandersetzung mit Rassismus dazu beitragen kann, die Welt für slle Menschen gerechter zu machen. Am 05. Dezember ist sie im Karlstorbahnhof zu Gast. Am 09. Dezember folgt ihr die Schauspielerin Claudia Michelsen auf der großen Bühne des
Karlstorbahnhofs mit einer Lesung aus den eindrucksvollen Memoiren der Filmikone und Diseuse Marlene Dietrich. Ein musikalisch vielversprechender Abend steht am 10. Dezember auf
dem Programm, denn Singer-Songwriter Johannes Falk bringt zu seinem Konzert mit Anna Stucky, Alex Auer und Emre Can drei illustre Gäste mit. Danach wird es wieder literarisch, zuerst mit dem Word Up! Poetry Slam am 13. Dezember und nur einen Abend später mit Autorin Helene Bukowski, die auf Einladung der studentischen
Initiative Querfeldein Heidelberg in der Zentrale aus ihren aktuellen Roman „Die Kriegerin“ liest. Mit MYLE und Pantha stehen am 20. Dezember zwei brandheiße Popacts im Doppelpack auf der
Bühne, aufgrund der großen Kartennachfrage wurde das Konzert vom Klub in den Saal verlegt.

Im Theater TiK beschäftigt sich am 09. und 10. Dezember die Performerin April Albert in einem deutsch-englischsprachigen Abend mit dem Leben der Schauspielerin Hildegard Knef. Am 13.
Dezember lädt die „Offene Bühne“ dazu ein, sich überraschen zu lassen. Am 17. Dezember ist das Tanzstück „Eden“ von com.dance aus Freiburg zu Gast. Ein musikalisch-humorvolles Programm bringen Francisco Rodriguez und Holly Holleber am 29. und 30. Dezember als „Hijos del Sol“ auf die Bühne. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren gibt es am 04. Dezember eine Vorstellung des interaktiven Objekttheaters „Lichtspielkugel“ im TiK. Zudem steht am 11.
Dezember eine neue Ausgabe der Reihe „Und du?“ auf dem Programm, bei der Kinder und Künstler*innen zusammentreffen, der Eintritt ist frei. Für Feierwillige kehrt neben der großen Silvesterparty, die dieses Jahr erstmals im neuen Gebäude des Karlstorbahnhofs in der Südstadt feiert werden kann, die beliebte Reihe „Ü“ zurück (16. Dezember). Eine Party für alle, die keine Lust haben, ihre eigenen Kinder auf der Tanzfläche zu treffen. Für alle ab 16 Jahren steht zudem am 10. Dezember „Hungry Youth“ auf dem Clubprogramm.
Und dann gibt es jede Menge Programm zum Mitmachen: Am Samstag, 10. Dezember findet ein Upcycling Workshop in der Zentrale des Karlstorbahnhofs statt. Am 11. Dezember lädt der
Choir Club zum gemeinsamen Singen von Weihnachts-Popsongs ein. Am 17. Dezember stellt der Ping Pong Social Club seine Tischtennisplatten auf und abends werden bei Public Philosophy
Computerspiele unter die philosophische Lupe gelegt – mitdebattieren erwünscht. Am 18. Dezember lädt zudem „Moving Your Stories“ gemeinsam mit professionellen Tänzer*innen dazu

ein, die eigenen Geschichten tänzerisch zu erzählen. Der Eintritt für alle diese Mitmach- Veranstaltungen ist frei, Spenden willkommen.

Das vollständige Programm des Karlstorbahnhofs und alle Informationen gibt es unter www.karlstorbahnhof.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN