Heidelberg – 20 Jahre Unesco Projektschule – Die SRH Stephen-Hawking-Schule feierte Jubiläum

Neckargemünd / Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar

Schüler:innen der SRH Stephen-Hawking-Schule wandern auf dem Camino Incluso.

Unter dem Titel „Utopie und Zukunft. Wie leben wir morgen?“ stand die diesjährige Unesco-Projektwoche
der SRH Stephen-Hawking-Schule Ende Oktober. Über eine Woche hinweg haben die Schüler:innen gemeinsam über 30 Projekte gestaltet. Es wurde unter anderem auf dem Schulbauernhof ein Teich ausgehoben und angelegt, um dort
Amphibien anzusiedeln. Schüler:innen der elften Klasse haben einen utopischen Song geschrieben
und produziert. Eine neunte Klasse wanderte auf dem Camino Incluso, einem Pilgerwegs ohne Barrieren
durch den Odenwald. Mehrere Klassen haben sich mit der Thematik Lebensmittelverschwendung
auseinandergesetzt und vieles mehr. Am Ende der gemeinsamen Projektwoche wurde diese und das 20-jährige Jubiläum mit einer Hybrid-Abschlussveranstaltung gefeiert. Schulleiter Thomas Bohnert teilte in seiner Rede die Freude
darüber, dass die Tradition der Unesco Projektwoche weiter aufrechterhalten wird.

Seit 2002 ist die SRH Stephen-Hawking-Schule Unesco Projektschule. Mit der diesjährigen Projektwoche konnte
erneut ein Zeichen für den Frieden gesetzt werden sowie ein Zeichen für einen besseren Umgang
mit den vorhandenen Ressourcen. Als anerkannte UNSECO-Projektschule folgt die SRH Stephen-Hawking-Schule dem Gedanken von “Einer Welt”. Die Schüler:innen werden durch Projekte und Veranstaltungen für Nachhaltigkeit,
Schutz der Umwelt, Toleranz gegenüber fremden Kulturen und die Umsetzung der Menschenrechte
sensibilisiert. Dr. Tobias Böcker, Geschäftsführer der SRH Schulen Gmbh bedankte sich bei den Schüler:innen,
Lehrer:innen und Organisator:innen für diese wunderbare Projektwoche und die daraus SRH Schulen GmbH
entstandenen Initiativen, wie zum Beispiel eine Kleidertauschbörse. Dieses trifft wie viele weitere Projekte genau die aktuellen Herausforderungen wie die Energiekriese und das Ressourcensparen, so Böcker weiter. Heinz Reinke, Gründungsmitglieder des Unesco-Projektteams der SRH Stephen-Hawking-Schule
stellte gemeinsam mit der Schülerin Louisa das Projekt des Heidelberger Partnerschaftskaffee vor.

Mit dem Verkauf von 1 Kilogramm Kaffee wird 1 Euro zur Unterstützung von Kaffeebauern und ihren
Familien erwirtschaftet. Der Kaffee gibt es im Schülerladen „Dies&Das“ der Juniorfirma der
SRH Stephen-Hawking-Schule zu kaufen. Robert Montoto, Leiter des Kulturbüros Rhein-Neckar stellte einige Gebäude der Region vor, die zum Unesco Kulturerbe gehören. „Kunst und Kultur bringen Menschen zusammen.“, betonte Montoto
mehrfach. Darüber hinaus berichtete er von zahlreichen Initiativen in der Region, die sich auf
die Anliegen der UNESCO beziehen. Die gesamte Feier wurde musikalisch von Stefanie Hövermann, Abiturientin und Gewinnerin des 4. Platzes von Jugend forscht im Bereich Physik und des Sonderpreises zur Seminarteilnahme inklusive
Besuch der Nobelpreisverleihung in Stockholm, untermalt.
Auch in den kommenden Jahren möchte die SRH Stephen-Hawking-Schule den Unesco Gedanken
aufrechterhalten und vertiefen. Dieser Gedanke fließt in den Auftrag, den die SRH Schulen für sich
sehen und im Heidelberger Plan festgehalten haben mit ein: „Alle annehmen, Leben entwerfen, aktiv
beteiligen und gemeinsam verantworten.“

Quelle: SRH Schulen GmbH

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN