Mannheim – Advents-Freude, -Klänge und -Begegnungen

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar

Katholische Kirchengemeinde setzen Glanzlichter in der Vorweihnachtszeit

Katholische Kirchengemeinden und Einrichtungen im Dekanat Mannheim setzen in der Adventszeit mit Einladungen, Impulsen und Aktionen ganz bewusst Lichtspuren mit Begegnung, Tiefgang und kleinen Sternstunden im Alltag, die den Zauber der Weihnacht spürbar und warm ums Herz werden lassen.

 

ADVENTsLICHTER


Segen und Illumination
In katholischen Kirchen werden zum ersten Advent die Adventskränze gesegnet. Es ist ein feierlicher Moment, wenn die erste Kerze entzündet wird. Gleiches gilt für die Illumination der Christbäume. Steht das Licht im Christentum doch für Jesus Christus. Damit dieses Licht weithin sichtbar leuchtet, findet in Neuostheim am Samstag, 26. November, um 18 Uhr ein ökumenischer Open-Air-Gottesdienst vor der Ökumenekirche St. Pius statt, bei dem der Weihnachtsbaum erstmals erstrahlen wird.

Tiefgang bei Kerzenschein
Als „Engelämter“ oder „Lichtermessen“ sind die sogenannten Rorate-Gottesdienste auch bekannt. Sie werden im Advent in der Regel frühmorgens vor Sonnenaufgang gefeiert, finden in Mannheim mancherorts aber auch ein abendliches Pendant. Beide bieten spirituellen Tiefgang bei Kerzenschein. Den ersten kerzenbeschienen Lichtpunkt setzt in Mannheim
St. Theresia (Pfingstberg) am Vorabend des ersten Advents, 26. November, um 18 Uhr. Hier finden Lichtermessen bis zum 17. Dezember immer samstagsabends statt. Ebenfalls am Abend werden sie in den Neckarstadtgemeinden ab 1. Dezember in St. Bernhard und ab 2. Dezember in St. Bonifatius jeweils um 18 Uhr gefeiert. In der St. Antonius-Kirche (Rheinau) wird vom 29. November bis 20. Dezember immer dienstags um 7 Uhr gemeinsam der neue Tag erwartet. An der Jesuitenkirche finden diese atmosphärisch dichten Gottesdienste bei Kerzenschein in Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde ab 2. Dezember immer freitags schon um 6.30 Uhr statt. Dazu gibt es ein kleines Frühstück.

Morgenimpuls online

„Auf dem Weg zur Krippe“ heißt der Morgenimpuls via ZOOM-Konferenz mit Franziskanerbruder Franz-Leo-Barden. Er feiert ihn ab 26. November (außer sonntags) täglich um 7 Uhr mit allen, die sich zugeschaltet haben. Dafür anmelden kann man sich unter www.kath-neckarstadt.de.

 

Feiern via Chat

Moderne Texte, mitreißende Lieder, Videoimpulse und überraschende Formen, dafür steht das katholische Gottesdienstformat NeXt für junge Erwachsene. Am 4. Dezember wird via Chatnachrichten über den Messenger-Dienst Threema um 18 Uhr ein Advents-Gottesdienst gefeiert. Motto der Feier „Durch Gott verbunden unterwegs“. Mehr zur Anmeldung gibt es per E-Mail an daniel.kunz@ssemma.de .

 

Jung, ökumenisch — Adventsgottesdienst

Die christlichen Hochschulgruppen an der Universität Mannheim laden am 5. Dezember um 19.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Dann heißt es in der Schlosskirche, die direkt am Ehrenhof des Mannheimer Schlosses steht, „(adv)endt-Zeitstimmung“. Eine Einladung nicht nur für Studierende.

 

Friedenslicht zieht leuchtende Kreise
Am dritten Advent bringen die Pfadfinder:innen das Friedenslicht nach Mannheim. Die Mitglieder des evangelischen Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und der katholischen Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) laden zur gemeinsamen Aussendungsfeier am 11. Dezember um 15 Uhr in die Jugendkirche SAMUEL unter dem Motto „Frieden beginnt mit Dir“ ein. Wer das Licht mitnehmen möchte, sollte eine Kerze oder Laterne mitzubringen. Ab 12. Dezember brennt das Friedenslicht aus Bethlehem auch im Citypunkt im Haus der Katholischen Kirche (F2,6). Es kann auch von dort mitgenommen werden. Kerzen stehen zu den Öffnungszeiten bereit.

ADVENTsFREUDE mit Kindern


Online „Weihnachtswunder“-Spurensuche

Die Familienkirche Mannheim bietet adventliche Gottesdienste für Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter (Klasse 1/2) über die Online-Plattform ZOOM an. Das Motto lautet „Dem Weihnachtswunder auf der Spur“. Gefeiert wird an den Adventssonntagen –27. November, 4., 11. und 18. Dezember – immer um10.30 Uhr. Mehr zum Angebot gibt es unter www.familienkirche.kathma.de .

 

Digitaler Kita-Adventskalender

Vorfreude sicht- und hörbar macht der digitale Adventskalender auf den Social-Media-Kanälen „Katholische Kirche in Mannheim“. Die katholischen Kitas werden ihn nämlich mit ihren ganz individuellen Sternstunden vor den Festtagen mit den Kindern füllen. Also am besten Katholische Kirche in Mannheim auf Facebook oder Instagram folgen.

 

Kinderkirche & Co.

Zur KinderKirche laden verschiedene Gemeinden im Advent ein. In St. Bonifatius (Neckarstadt) wird sich am 18. Dezember um 11 Uhr gemeinsam auf das bevorstehende Christfest vorgefreut. In St. Antonius (Rheinau) sind die Kleinsten am 4., 11. und 18. Dezember zum kindgerechten Gottesdienst um 11 Uhr eingeladen. Außerdem ergänzen die Seelsorgeeinheit Mannheim-Süd und die evangelische Gemeinde Rheinau ihren ökumenischen lebendigen Adventskalender mit einem Angebot für Kinder. Ab 25. November geht es für sie mit „Die vier Lichter des Hirten Simon“ immer freitags um 17 Uhr in der evangelischen Pfingstbergkirche dem Heiligabend entgegen. Abschluss ist eine ökumenische Kinderkrippenfeier am 24. Dezember um 15 Uhr in der katholischen St. Antonius-Kirche.

 

Familien-Waldweihnacht

Zur Waldweihnacht im Käfertaler Wald laden am dritten Advent, 11. Dezember, ab 15 Uhr die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Kreisverband Mannheim, die evangelische Gnadengemeinde die katholische Pfarrei St. Elisabeth der Seelsorgeeinheit Mannheim-Nord und die Freunde des Karlsterns ein. Ab 15 Uhr gibt es Bastelstationen zu „Wald & Weihnachten“ und ein gemeinsames Schmücken eines Weihnachtsbaums. Im Anschluss an den Waldweihnachtsgottesdienst mit Andacht (16 Uhr), gemeinsamem Singen und musikalischer Umrahmung (Jagdhornbläser, Handglocken) klingt der Nachmittag bei Glühwein aus.

ADVENTsBEGEGNUNGEN


„Gute N8cht“: Kochevent im Advent

Begegnungen garantiert: Am 8. Dezember bittet das junge Format der Katholischen Kirche in Mannheim an den adventlich gedeckten Tisch – bei einem so genannten „Running Dinner“. Geschnippelt und gebrutzelt wird immer in Zweierteams. Auf der Speisekarte steht ein veganes Zwei-Gänge-Menü, das die Teilnehmer an zwei Orten in Mannheim kochen und kosten werden. Jedes Team kocht nämlich einen Gang und darf den anderen Gang bei einem anderen Team genießen. Ein paar Tage vor dem Kochevent gibt es die Rezepte und Infos zum Tandem-Team. Gestartet wird gemeinsam am 8. Dezember online um 18.30 Uhr. Eine Anmeldung ist bis 1. Dezember per E-Mail an anna.ibach@kathma-jugend.de erforderlich. Auch Einzelanmeldungen sind möglich, das „Gute N8cht“-Team versucht dann, ein:e Kochpartner:in zu finden.

 

Adventshaltestelle

Zwischenstopp gefällig? Spontane Pausen im Alltag bieten die Adventshaltestellen der Kirchengemeinde Mannheim -Südwest am Nikolaustag, 6. Dezember, von 10 bis 13 Uhr auf den Kirchenvorplatz St. Jakobus (Neckarau) und am 14. Dezember von 10 bis 12 Uhr beim Wochenmarkt auf dem Lindenhof.

 

Märkte und mehr
Geselliges, typische Leckereien, Kunsthandwerk und Weihnachtsdekorationen bieten Adventsmärkte, zu denen auch die katholischen Kirchengemeinden einladen. Am 11.Dezember gibt es im Pfarrhof (Eingang über Weylstraße) der St. Bonifatius-Kirche (Neckarstadt) erstmals einen solchen Markt mit allem, was dazugehört. Er öffnet gegen 12 Uhr und klingt nach dem Öffnen des Neckarstädter Adventskalendertürchen um 18 Uhr aus. Ein kleines Weihnachtsdorf umgibt am 17. Dezember die St. Antonius-Kirche (Rheinau). Der Rheinauer Weihnachtsmarkt ist von 14 bis 20 Uhr geöffnet und bietet neben stimmungsvollem Ambiente, Köstlichkeiten aus Küche und Keller, Kunsthandwerk und Selbstgemachtem auch Adventssingen und Stille in der Kirche.

Lebendiger Advent

Den Stadtteil entdecken, Menschen begegnen, täglich an einem anderen Haus – an einem geschmückten Fenster, bei einem Impuls, einem Lied und Licht – das macht die lebendigen Adventkalender aus. Einen ökumenischen lebendigen Adventskalender gibt es unter anderem in der Neckarstadt. Er wird am 1. Dezember um 18 Uhr in der katholischen St. Bonifatius-Kirche (Friedrich-Ebert-Straße 34) eröffnet. Auch die Thomasgemeinde lädt gemeinsam mit der katholischen Gemeinde St. Pius in Neuostheim und Neuhermsheim ab dem 1. Dezember täglich um 18 Uhr zum lebendigen Adventskalender vor geschmückten Fenstern ein. Der Kalender beginnt am 1. Dezember vor der Ökumenekirche St. Pius in Neuostheim und endet am 24. Dezember vor dem evangelischen Gemeindezentrum in Neuhermsheim. Lebendig ist zudem der Advent auf der Rheinau, wo die Gemeinden zu Impulsen an Adventsfenstern an unterschiedlichen Orten ab 1. Dezember jeweils ab 18 Uhr ökumenisch einladen. Am Pfarrhaus von St. Antonius wechselt die Dekoration sogar täglich.

 

ADVENTsINSPIRATION


#adventsbasics für Studierende und Junggebliebene

Mit adventlicher Alltagsspiritualität für zuhause versorgt die Katholische Hochschulgemeinde Mannheim Interessierte unter dem Titel „HOW TO BEST FEST“. In Form eines Journals gibt es für jede Adventswoche ein Thema. Diese vier lauten Frieden, Erwachen, Sehnsucht und Trost – kurz: F.E.S.T. Dazu gibt es jeweils kreative Aktionen, Impulse zum Nach- und Selberdenken und jede Menge Inspiration. Mehr dazu gibt es per E-Mail an info@khg-mannheim.de.

 

Sternenglanz in Wallstadt

In Anlehnung an den Weihnachtsstern soll ein prächtiger Himmel voller selbst gebastelter Sterne in der katholischen Christ König-Kirche in Wallstadt (Römerstraße 32) entstehen. Alle sind zum Mitbasteln eingeladen. Es gilt die Devise: „Je unterschiedlicher, desto schöner“. Große, kleine Himmelkörper aus Papier, Folie, weiß, gelb oder andersfarbig beziehungsweise kunstvoll verziert, mit Wünschen oder auch mit Namen versehen – alle werden einen Platz finden. Ab dem ersten Advent steht eine Kiste im Eingangsbereich der Kirche für all die kunstvollen Sternchen und Sternenketten bereit. Wem es an Material fehlt, der kann sich auf einem Basteltisch bedienen. Alle Sternebastler:innen sind schon jetzt an Heiligabend zur Feier unterm Sternehimmel eingeladen.

 

ADVENTsKLÄNGE


Adventssingen

Am ersten Adventssonntag, 27. November, lassen der Kinderchor, der Junge Chor und der Heilig-Geist-Chor um 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche (Oststadt) Lieder und Chorsätze zum Zuhören und Mitsingen erklingen. Am 11. Dezember darf in der Jesuitenkirche (Innenstadt) mit dem Kinderchor an Heilig Geist und dem Motettenchor Mannheim aus der Bank mitgesungen werden. Begleitet werden Chorsänger:innen und Zuhörer:innen von einem Bläserensemble und der Orgel.

 

Musik zur Marktzeit

Zu adventlicher Musik zum Hören und Mitsingen lädt der katholische Bezirkskantor Klaus Krämer an den Adventssamstagen um 11 Uhr in der St. Sebastiankirche ein. Am 3. Dezember singt die Choralschola Mannheim, am 10. Dezember erklingen stimmungsvolle Weisen mit Orgel und Flöte und am 17. Dezember wird der Junge Chor Heilig Geist zur Marktzeit auf die Festtage einstimmen.

 

Adventskonzerte und mehr

Advent ohne Musik? Undenkbar. Daher setzen verschiedene Konzerte zusätzliche Akzente in den katholischen Kirchengemeinden. Am 4.Dezember sind um 17 Uhr Studierende der Musikhochschule Mannheim in St. Konrad (Casterfeld) zu Gast. Sarah Puttkammer (Sopran) sowie Jan Skowron, und Marek Szendzielorz (beide Orgel) werden diesen Konzertabend gestalten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. An gleicher Stelle ist am 18. Dezember um 18 Uhr die Band „AcoustiCombo“ beim „Adventszauber“ zu hören.
Da Singen keine Altersbeschränkungen kennt, sind bei den adventlichen Reigen auch die Kinderchöre mit von der Partie. Am 4. Dezember ist es der Kinderchor an St. Lioba, der beim großen Chorkonzert um 17 Uhr in St. Franziskus (Waldhof) neben Kirchenchor, Gospelchor und Frauenchor von St. Franziskus, St. Elisabeth und St. Lioba mit Solisten bei den adventlichen Chorsätzen aus verschiedenen Epochen zu hören sein wird. In der Seelsorgeeinheit Mannheim-Südwest trällern die „Ohrwürmer“. Die Nachwuchssänger:innen gestalten einige der sonntäglichen Adventsgottesdienste in der Maria-Hilf-Kirche (Almenhof) mit und sind beim „Sternstunden im Advent“ am 8. Dezember um 17 Uhr zu hören.

Musik, Stille und Gebet gehören immer zum Te Deum in der Liebfrauenkirche (Jungbusch). Am 3. Dezember verleiht ihm um 20.30 Uhr das „Duetti per Violoncelli“ mit Bettina Müller und Michael Hofmann besonderen Glanz während am 17. Dezember ab 20.30 Uhr Kantorengesänge den musikalischen Rahmen bilden. (Foto: Roratemesse in der Jesuitenkirche. Bild: kathma/Norbert Steinhauser)

Quelle: Katholische Kirche in Mannheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Wefelscheid: Brauns Photovoltaik-Millionen zeigt Realitätsferne grüner Energiepolitik

    • Ludwigshafen – Wefelscheid: Brauns Photovoltaik-Millionen zeigt Realitätsferne grüner Energiepolitik
      Ludwigshafen / Mainz „Mit dieser Photovoltaik-Ausbauplanung in homöopathischer Dosis wird die Energiewende hier im Land jedenfalls nicht gelingen“ Energiepolitische Wende erfordert eigentlich massive Investitionen in Landesliegenschaften Zu Wochenbeginn haben die regierungstragenden Ampel-Fraktionen mit großem Tam-Tam ihre insgesamt 219 Änderungen für den von der Landesregierung vorgelegten Haushaltsentwurf vorgestellt. Neben mehr Geld für Schulsozialarbeit und Gesundheitsprävention werde ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Frau von Radfahrerin im #Zedwitzpark umgefahren

    • Ludwigshafen – Frau von Radfahrerin im #Zedwitzpark umgefahren
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Bereits am 10.11.2022, gegen 16 Uhr, wurde eine 81-Jährige im Zedtwitzpark von einer unbekannten Radfahrerin umgefahren. Die Radfahrerin soll die gestürzte Seniorin ausgelacht haben und sei weitergefahren. Die 81-Jährige verletzte sich durch den Sturz leicht. Die Verletzte war so geschockt, dass es ihr nicht möglich war die Fahrerin zu beschreiben. Wer ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – www.frankenthal.de/notfall ist online – zum Bundesweiten Warntag am 8. Dezember

    • Frankenthal – www.frankenthal.de/notfall ist online – zum Bundesweiten Warntag am 8. Dezember
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag, 8. Dezember, findet der Bundesweite Warntag statt. Nach eigenen Angaben erproben an diesem Aktionstag Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Bürgersprechstunde des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF)

    • Frankenthal – Bürgersprechstunde des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF)
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Bürgersprechstunde zum EWF Zu einer Bürgersprechstunde zu Angelegenheiten des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF) lädt Bürgermeister Bernd Knöppel am Donnerstag, 15. Dezember von 16 bis 18 Uhr ein. Bereiche des EWF sind die Abfallwirtschaft, die Straßenreinigung, der Bereich Abwasser, das Friedhofswesen, die Straßen- und Grünunterhaltung und der Werkstättenservice. Anmeldungen nimmt das Sekretariat ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Angebranntes Essen sorgte für einen Feuerwehreinsatz in der Röntgenstraße

    • Ludwigshafen – Angebranntes Essen sorgte für einen Feuerwehreinsatz in der Röntgenstraße
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) (SR) Am 06.12.2022 um 21:56 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Röntgenstraße alarmiert. Der Rauchwarnmelder in einer Wohnung hatte ausgelöst und aufmerksame Bürger berichteten diese Signalisierung der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen über den Notruf 112. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine leichte Rauchentwicklung aus einem Fenster im 2. OG ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN