Speyer – Übersicht über externe Beratungs-, Gutachten- und Unterstützungsleistungen

Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar

In der Stadtratssitzung am Donnerstag, 17. November 2022 hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die Mitglieder des Rates im nichtöffentlichen Teil bereits vorab über die von der Stadt Speyer in den Jahren 2019 bis 2021 aufgewendeten Mittel für externe Beratungs-, Gutachten- und Unterstützungsleistungen informiert. Die dafür erstellte Übersichtsliste wird nun – in anonymisierter Form – erstmals proaktiv auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

 

„Externe Unterstützungsleistungen können aus unterschiedlichsten Gründen benötigt werden, beispielsweise bei der Erstellung von Konzepten, bei der Einführung von neuen Aufgabengebieten sowie bei Sanierungsmaßnahmen oder Projekten im Bauwesen. Dabei ist es mir wichtig, dass externe Leistungen so häufig wie nötig, aber so selten wie möglich zum Einsatz kommen. Die Expertise im eigenen Haus ist, wo immer möglich, vorzuziehen. Die nun erstellte Übersichtsliste soll einerseits die Verwaltung zur Selbstreflektion und zum kritischen Hinterfragen anregen und andererseits größere Transparenz nach außen schaffen“, erläutert Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler den Hintergrund der Veröffentlichung.

 

Eine ähnliche Information erfolgte letztmalig im Jahr 2016, wobei die nun erstelle Übersicht vor allem dadurch, dass es keinen thematischen Schwerpunkt gab, deutlich umfangreicher ausgefallen ist. Weiterhin wurde eine Betragsgrenze von 10.000 Euro festgelegt – das heißt, dass alle Beratungskosten erfasst werden, die diesen Betrag überschreiten. Mit den beiden vorherigen, weniger umfangreichen Aufstellungen ist sie daher nur bedingt vergleichbar. Was sich jedoch erkennen lässt, ist ein Trend: Ab 2011 ist die Summe der externen Dienstleistungen bis heute kontinuierlich gestiegen, hat sich aber in den letzten Jahren auf dem Niveau von rund 800.000 stabilisiert.

Künftig soll eine gleich gelagerte und damit vergleichbare Übersicht alle zwei bis drei Jahre erstellt werden.

Quelle: Stadtverwaltung Speyer

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN