Ludwigshafen – Alexander Thewalt verleiht Preise für Stadtradler*innen

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar

Die Aktion Stadtradeln, an der sich die Stadt Ludwigshafen vom 6. bis 26. September 2022 zum vierten Mal beteiligte, ist erfolgreich zu Ende gegangen: 1.031 Radler*innen haben insgesamt 198.003 Kilometer erradelt und damit rund 30 Tonnen CO2 vermieden. Drei Wochen lang radelten Bürger*innen, Schüler*innen und viele Arbeitnehmer*innen und registrierten ihre Kilometer.

Bau- und Umweltdezernent Alexander Thewalt freute sich bei der Preisverleihung am Freitag, 18. November 2022, in der Volkshochschule über die Resonanz der Kampagne: “Ziel ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radnutzung in Ludwigshafen zu setzen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden“.

Die drei besten Teams und die fünf erfolgreichsten Radler*innen erhielten Urkunden und Sachpreise. Die Kampagne wurde finanziell und mit Sachpreisen von Sparkasse Vorderpfalz, GAG, Gesundheitszentrum Lusanum, AOK, BKK Pfalz, TWL, Walldecaux, Lukom und Zimmer Fahrradtaschen unterstützt.

Klimaschutzkoordinatorin Ellen Schlomka hatte die Kampagne in Ludwigshafen initiiert, um das Rad als alltägliches Verkehrsmittel in den Fokus zu rücken und Mobilitätsgewohnheiten aufzubrechen. “Der Ansatz von Stadtradeln, den Spaß am Fahrradfahren in den Vordergrund zu stellen, damit möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ist aufgegangen”, resümierte Schlomka nach vielen positiven Rückmeldungen.

Die besten Teams

Team mit den radelaktivsten Radler*innen (meiste Kilometer pro Kopf): Team “De Aneliners”: Zwei Radler erradelten durchschnittlich 1.083 km pro Kopf, insgesamt also 2.166 Kilometer (entspricht 334 Kilogramm CO2*)

Team mit den meisten Kilometern:Team BG Klinik: 66 aktive Radelnde erradelten 14.379 Kilometer (entspricht 2.214 kg CO2*)

Größtes Team: Heinrich-Böll-Gymnasium im Schulzentrum Mundenheim Ludwigshafen am Rhein mit 99 Radelnden, diese erradelten 12.682 Kilometer (entspricht 1.953 kg CO2*)

Die erfolgreichsten Radler*innen:

  1. Platz: Manuel Schmidt, Team Heinrich-Böll-Gymnasium, 2.283 km, 352 kg CO2*
  2. Platz: Artur Kalwies, Team Ruchheim radelt, 1.730 km, 267 kg CO2*
  1. Platz: Prof. Dr. Klaus Freyburger, Team HWG Ludwigshafen (Hochschule), 1.603 km, 247 kg CO2*
  2. Platz: G. K., Team Geschwister-Scholl-Gymnasium Ludwigshafen, 1.273 km, 196 kg CO2*
  3. Platz: Annika Schlag, Team IGS Ernst-Bloch, 1.213,8 km, 187 kg CO2*

*diese CO2-Mengen werden von STADTRADELN als “vermieden” gerechnet, da sie entstanden wären, wenn man diese Strecken mit dem Auto zurückgelegt hätte.

Hintergrund:

Im Zeitraum vom 6. bis zum 26. September konnten alle Bürger*innen und alle Personen, die in Ludwigshafen arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule (auch Hochschule) besuchen, bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis mitradeln. Gesucht wurden die fahrradaktivsten Teams und Radelnden in Ludwigshafen. Innerhalb von drei Wochen sammelten sie möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich und privat. Dabei zählten auch die außerhalb der Stadt geradelten Kilometer. Diese wurden über die Website www.Stadtradeln.de/ludwigshafen beziehungsweise über eine App eingetragen.

Der Anteil an weiblichen (46 Prozent) und männlichen Radelnden (50 Prozent) hielt sich fast die Waage. Das Durchschnittsalter der Radelnden betrug 42 Jahre. Fast die Hälfte der Teilnehmenden war zwischen 25 und 50 Jahre alt. Die andere Hälfte teilte sich zu einem Viertel in unter 25-Jährige und zu Dreiviertel in über 50-Jährige Teilnehmende auf.

Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas. Ludwigshafen ist hier seit 1995 Mitglied. Das Klimaschutzbüro initiierte und organisierte die Kampagne für Ludwigshafen.

Quelle: Stadt Ludwigshafen am Rhein

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Wefelscheid: Brauns Photovoltaik-Millionen zeigt Realitätsferne grüner Energiepolitik

    • Ludwigshafen – Wefelscheid: Brauns Photovoltaik-Millionen zeigt Realitätsferne grüner Energiepolitik
      Ludwigshafen / Mainz „Mit dieser Photovoltaik-Ausbauplanung in homöopathischer Dosis wird die Energiewende hier im Land jedenfalls nicht gelingen“ Energiepolitische Wende erfordert eigentlich massive Investitionen in Landesliegenschaften Zu Wochenbeginn haben die regierungstragenden Ampel-Fraktionen mit großem Tam-Tam ihre insgesamt 219 Änderungen für den von der Landesregierung vorgelegten Haushaltsentwurf vorgestellt. Neben mehr Geld für Schulsozialarbeit und Gesundheitsprävention werde ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Frau von Radfahrerin im #Zedwitzpark umgefahren

    • Ludwigshafen – Frau von Radfahrerin im #Zedwitzpark umgefahren
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Bereits am 10.11.2022, gegen 16 Uhr, wurde eine 81-Jährige im Zedtwitzpark von einer unbekannten Radfahrerin umgefahren. Die Radfahrerin soll die gestürzte Seniorin ausgelacht haben und sei weitergefahren. Die 81-Jährige verletzte sich durch den Sturz leicht. Die Verletzte war so geschockt, dass es ihr nicht möglich war die Fahrerin zu beschreiben. Wer ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – www.frankenthal.de/notfall ist online – zum Bundesweiten Warntag am 8. Dezember

    • Frankenthal – www.frankenthal.de/notfall ist online – zum Bundesweiten Warntag am 8. Dezember
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag, 8. Dezember, findet der Bundesweite Warntag statt. Nach eigenen Angaben erproben an diesem Aktionstag Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Bürgersprechstunde des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF)

    • Frankenthal – Bürgersprechstunde des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF)
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Bürgersprechstunde zum EWF Zu einer Bürgersprechstunde zu Angelegenheiten des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF) lädt Bürgermeister Bernd Knöppel am Donnerstag, 15. Dezember von 16 bis 18 Uhr ein. Bereiche des EWF sind die Abfallwirtschaft, die Straßenreinigung, der Bereich Abwasser, das Friedhofswesen, die Straßen- und Grünunterhaltung und der Werkstättenservice. Anmeldungen nimmt das Sekretariat ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Angebranntes Essen sorgte für einen Feuerwehreinsatz in der Röntgenstraße

    • Ludwigshafen – Angebranntes Essen sorgte für einen Feuerwehreinsatz in der Röntgenstraße
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) (SR) Am 06.12.2022 um 21:56 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Röntgenstraße alarmiert. Der Rauchwarnmelder in einer Wohnung hatte ausgelöst und aufmerksame Bürger berichteten diese Signalisierung der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen über den Notruf 112. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine leichte Rauchentwicklung aus einem Fenster im 2. OG ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN