Lambrecht – Global Nachhaltige Kommune Pfalz – Erste Netzwerkveranstaltung für alle Interessierten findet online statt

Fototour im Auftrag des UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen durch den herbstlichen Pfälzerwald zu verschiedenen schönen Orten und Landschaften. Hier eine Impression der ehemaligen Tuchmacherstadt Lambrecht, die einige Sehenswürdigkeiten bietet
Lambrecht / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, Geschäftsstelle Pfälzerwald) – Das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Pfalz“ führt am Donnerstag, 24. November, von 16 bis 19 Uhr eine erste Netzwerkveranstaltung rund um Themen zur nachhaltigen Entwicklung durch. Die Veranstaltung, die online stattfindet, richtet sich an alle Interessierten aus Kommunalverwaltung und -politik, an die Zivilgesellschaft und andere Akteurinnen und Akteure mit Interesse an nachhaltiger Entwicklung und deren Kommunikation auf kommunaler Ebene.Wie die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die Sustainable Development Goals (SDG), kreativ und aussagekräftig in Kommunen kommuniziert werden können, was Notwendigkeiten für und Hürden der kommunalen Nachhaltigkeitskommunikation sind, welche Konflikte entstehen können, wie sich diese konstruktiv angehen lassen und wie Kommunen ins Handeln kommen, sind die Themen der Veranstaltung.Nach Vorträgen von Marc Winkelmann, Geschäftsführer der Hamburger Nachhaltigkeitsagentur zwanzig50, sowie Isabel Glaser, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Göppingen, ist Zeit für eine gemeinsame Diskussion, für Austausch und Vernetzung. Wenn Teilnehmende selbst gute Beispiele für eine gelungene SDG-Kommunikation haben, kann dies vorab dem Team des Biosphärenreservats mitgeteilt und dann bei der Veranstaltung vorgestellt werden.

Eine Anmeldung unter der E-Mail-Adresse n.bangert@pfaelzerwald.bv-pfalz.de ist bis spätestens 23. November erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Teilnahmelink wird nach der Anmeldung zur Verfügung gestellt.

Das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Pfalz“

Das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Pfalz“ begleitet die Verbandsgemeinde Deidesheim, die Stadt Speyer sowie die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen bei der Erstellung von SDG-Aktionsplänen.Außerdem werden acht weitere Kommunen aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald bei der Umsetzung ihrer bereits erarbeiteten Nachhaltigkeitsstrategien betreut. Das Biosphärenreservat Pfälzerwald führt das Projekt mit Unterstützung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global, mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Unterstützung durch das Land Rheinland-Pfalz durch. Ziel des Projekts ist es, in einem partizipativen Prozess SDG-Aktionspläne zu erarbeiten und so die Agenda 2030 in Kommunen der Region strategisch zu verankern.

Kommunen in der Region für die Zukunft stark machen: Das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Pfalz“ des Biosphärenreservats Pfälzerwald (Foto: Biosphärenreservat/Venus)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN