Heidelberg – Erzählperformance: Hildegard Keller über Hannah Arendt

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar

Hildegard Kellers Roman Was wir scheinen unternimmt eine große Lebensreise mit der Hauptfigur Hannah Arendt. Unterwegs lernt man sie auf faszinierend neue Weise kennen: als Frau und Freundin, als Liebende und dichterische Denkerin, als Lyrikerin und Märchenerzählerin, als Journalistin am Prozeß gegen Adolf Eichmann in Jerusalem. Ihr Buch darüber löste eine Kontroverse aus, die sie ins grelle Licht der Öffentlichkeit zerrte und einen Preis forderte, über den sie nie gesprochen hat. Auch davon erzählt Hildegard Kellers Roman. Sie liest daraus vor, untermalt mit Musik und Bildern, erzählt aus der Werkstatt und spricht mit dem Publikum.

Hildegard E. Keller ist Germanistin und Hispanistin, lebt in Zürich und ist Schriftstellerin, Filmemacherin, Übersetzerin, Verlegerin und Stadtführerin (Kriminelles Zürich). Zehn Jahre lang war sie Professorin an der Indiana University in Bloomington, USA, heute lehrt sie Multimedia-Storytelling an der Universität Zürich. Seit 2019 konzentrierte sie sich auf ihr eigenes literarisches Schreiben und ihre Tätigkeit als Filmemacherin und Herausgeberin der Edition Maulhelden. Ihr Hörspiel Die Stunde des Hundes war für den Deutschen Hörbuchpreis 2009 nominiert und wurde mit dem Theophrastus-Preis ausgezeichnet. Die langjährige Fernseh-Literaturkritikerin (Bachmannpreis ORF/3sat; Literaturclub des Schweizer Fernsehens SRF) veröffentlichte 2021 ihren Debütroman Was wir scheinen (Eichborn Verlag).

Vortragssaal Museum Haus Cajeth
Haspelgasse 12
60117 Heidelberg

Eintritt: 8,– EUR (Mitglieder des Freundeskreises, Schüler und Studenten 5,– EUR)

Quelle: Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN