Landau – 6 Unfälle in zweieinhalb Stunden auf der #A65 zwischen Neustadt und Deidesheim


Landau / Neustadt / A65 / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots)

In den frühen Mittagsstunden des 04.11.2022 kam es auf der BAB65 zwischen den Anschlussstellen Neustadt Süd und Deidesheim zu insgesamt 6 Unfällen. Hierbei erlitt 1 Personen schwere Verletzungen und insgesamt 3 Personen leichte. Sämtliche Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Den Anfang machte ein LKW der mit einer Glühweinpyramide beladen in Fahrtrichtung Ludwigshafen unterwegs war. Kurz nach der Anschlussstelle Neustadt Nord brachen an dem Anhänger die Radbolzen einer Doppelachse. Hierdurch löste sich das Rad und flog quer über die Fahrbahn. Die beiden unmittelbar nachfolgenden Fahrzeuge konnten zunächst ihre Fahrzeuge noch stoppen. Dies gelang den weiteren Verkehrsteilnehmern nicht mehr, sodass es zum Zusammenstoß von insgesamt 5 Fahrzeugen kam. Eine der Fahrzeuginsassen erlitt hierbei leichte Verletzungen. Die Fahrbahn musste in Richtung Neustadt mehrfach voll gesperrt werden. Der Unfallverursacher bemerkte seinen Schaden an der Anschlussstelle Deidesheim und konnte dort noch angetroffen werden.

Gegen 14:30 Uhr kam es dann auf der Gegenfahrbahn im Bereich der Anschlussstelle Neustadt Süd zu einem weiteren folgenschweren Verkehrsunfall. Aufgrund der Verkehrssituation in Neustadt, staute sich der Verkehr bis auf die BAB 65. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten daraufhin auf der rechten Spur ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Ein spanischer LKW Fahrer bemerkte dies zu spät und konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Durch den Aufprall wurden vier PKW ineinandergeschoben. Einer der PKW wurde in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt hierdurch schwere Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung in die BGU verbracht. 2 weitere Insassen der PKW erlitten leichte Verletzungen.

Im Verlauf der Unfallaufnahme kam es auf beiden Richtungsfahrbahnen zu 4 weiteren Unfällen beim Fahrstreifenwechsel und durch Auffahren auf stehende Fahrzeuge. Der Sachschaden blieb aufgrund der niedrigen Geschwindigkeiten im Stau gering.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN