Mannheim – Käfertal: Das ehemalige Pfarrhaus an der Unionskirche wird umfassend saniert

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar

200.000 Euro vom Bund für energetische Sanierung des Pfarrhauses

Käfertal: Das ehemalige Pfarrhaus an der Unionskirche wird umfassend saniert

Das ehemalige Pfarrhaus an der Unionskirche wird umfassend energetisch saniert. Foto: ekma/Daniel Koch

Die energetische Sanierung des alten Pfarrhauses in Käfertal (Unionsstraße 4) wird vom Bund mit einer stattlichen Summe unterstützt: Dafür erhält die Evangelische Kirche Mannheim eine Förderung von 200.000 Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative.

 

„In der Öffentlichkeit ist der Eindruck entstanden, dass diese 200.000 Euro der Unionskirche gelten würden“, sagt Diakonin Ute Mickel von der evangelischen Gemeinde. „Doch tatsächlich ist der Betrag ausschließlich dafür bestimmt, das ehemalige Pfarrhaus klimaneutraler zu machen“. Das Gebäude, das sich in das Ensemble aus Kirche und Gemeindehaus mit Kita und großem Kirchplatz einfügt, ist im Besitz der Evangelischen Kirche Mannheim. Es wird schon länger nicht mehr als Pfarrhaus genutzt, sondern von der Gemeindediakonie für eine Wohngruppe und im Erdgeschoss für Büros.

 

„Wir freuen uns sehr über diese beachtliche Förderung“, sagt Dekan Ralph Hartmann. „Die Schöpfung zu wahren ist Teil unseres kirchlichen Auftrags. Und mit unserem Klimaschutzkonzept setzen wir hier in Mannheim ganz konkrete Maßnahmen um.“ Die Sanierung des 1900 errichteten und zuletzt 1971 umfangreich sanierten Pfarrhauses wird den bisherigen CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. An Baumaßnahmen ist vorgesehen, die Außenwände und einige Böden zu dämmen sowie die Fenster und das Dach zu erneuern. Auch in der Anlagetechnik wird energetisch nachgebessert.

Die dämmende Gebäudehülle wird aus recyceltem Kunststoff bestehen. Ein Mustermodul hängt bereits an der Außenwand. Foto: ekma/Daniel Koch

Innovative Fassadendämmung

„Wir gehen davon aus, dass der rechnerisch ermittelte CO2-Ausstoß des Gebäudes sich um mindestens 55 Prozent verringert“, prognostiziert Verwaltungsdirektor Steffen Jooß. Herzstück der Außendämmung ist ein Baustoff, der in der von Christian Förschler geleiteten Bau-Abteilung der Evangelischen Kirche Mannheim entwickelt wurde: Denn zur Dämmung erhält das alte Pfarrhaus eine Hülle aus Material, dessen Herstellung möglichst klimaschonend erfolgt: Dazu hat Architekt Daniel Koch den Einsatz von Lamellen aus einem recycelten Kunststoff mitentwickelt. Seit Mai 2022 ist ein Test-Modul an der Fassade zwischen zwei Fenstern angebracht, um das Materialverhalten zu prüfen. Mit Spannung beobachteten die Fachleute, wie die Musterfassade durch den extrem heißen Sommer kommen würde. „Material und Konzept haben sich bewährt“, freut sich Architekt Daniel Koch von der evangelischen Kirche Mannheim, „den dieser spezielle Kunststoff hat die wirklich sehr hohen Temperaturen dieses Sommers ohne gravierende Schäden überstanden“. Der Abschluss der gesamten Sanierung ist vorgesehen für Ende 2023. (dv)

Quelle: Evangelische Kirche Mannheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Bewegter Advent in den Ludwigshafener Schulen und in ganz Rheinland-Pfalz

    • Ludwigshafen – Bewegter Advent in den Ludwigshafener Schulen und in ganz Rheinland-Pfalz
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar Sie schnüren die Schlittschuhe, schwingen das Tanzbein, spielen Flag-Football, sprinten um die Wette oder malen Bewegungssteine. Für viele Ludwigshafener Schüler wird der Advent sportlich und bewegt. Ab sofort bis zum 18. Dezember ruft die Landesinitiative „Rheinland-Pfalz – Land in Bewegung“ gemeinsam mit dem Landessportbund und den regionalen Sportbünden die Aktion „Bewegter ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Sparkassenstiftung schüttet 88.000 Euro aus

    • Ludwigshafen – Sparkassenstiftung schüttet 88.000 Euro aus
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar Oliver Kolb, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung, betont: “Die Stiftung bleibt weiterhin ein verlässlicher Förderer. Sie unterstützt Projekte und Initiativen aus Ludwigshafen mit insgesamt 88.000  Euro.” Die Stiftung der ehemaligen Stadtsparkasse Ludwigshafen a. Rh. stellt wieder 88.000 Euro für Projekte und Initiativen aus Ludwigshafen zur Verfügung. Gefördert wird: Katholisches Stadtdekanat (Kirchenkonzert Chorprojekt 2022 ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – 33-Jähriger schlägt Lebensgefährtin und beleidigt Polizisten

    • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar Ein 33-Jähriger geriet mit seiner 28-jährigen Lebensgefährtin am Montag (28.11.2022) in einen Streit und schlug auf sie ein. Mehrere Nachbarn bekamen den Streit mit und verständigten die Polizei. Während der polizeilichen Aufnahme beleidigte der 33-Jährige die Polizeibeamten. Der 33-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Der Polizei kommt im ... Mehr lesen»

    • Speyer – Ein Fahrplan für den Einsatz von Wasserstoff in Rheinland-Pfalz – Speyer will dabei sein

    • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar Aktuell hat die Landesregierung die „Wasserstoffstudie mit Roadmap“ für Rheinland-Pfalz veröffentlicht. Neben Verbänden, Instituten, Lehr- und Forschungseinrichtungen haben auch Parteien und zwei Stadtwerke intensiv daran mitgewirkt. Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer und Vertreter der Landesgruppe des Verbandes kommunaler Unternehmen erklärt sein Engagement so: „Dem Wasserstoff gehört ein großer Teil unserer ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Nach Fahrzeugbrand ist die Brandursache weiterhin unklar – Polizei sucht Zeugen

    • Heidelberg – Nach Fahrzeugbrand ist die Brandursache weiterhin unklar – Polizei sucht Zeugen
      Heidelberg / Metropoltegion Rhein-Neckar – – Nachdem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Wieblinger Weg ein Fahrzeug vollständig ausbrannte und ein weiteres, in der Nähe geparkte Auto in Mitleidenschaft gezogen wurde, geht die Suche nach der Brandursache weiter. Gegen 00:40 Uhr bemerkte der Eigentümer selbst den Brand und verständigte sofort die Polizei. Trotz ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN