Heidelberg – Viktoria Borisova-Ollas: »The Kingdom of Silence« Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur WAP 107: Erstes Philharmonisches Konzert am 12. und 13. Oktober um 20 Uhr in der Heiliggeistkirche

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/ Theater und Orchester Heidelberg) – Auftakt der Konzertsaison mit Bruckners 7. Sinfonie und einer deutschen Erstaufführung von Victoria Borisova-Ollas: Im 1. Philharmonischen Konzert der neuen Konzertsaison am 12. und 13. Oktober 2022 um 20:00 Uhr dirigiert Generalmusikdirektor Elias Grandy das Philharmonische Orchester Heidelberg in der Heiliggeistkirche. Es erklingt Bruckners 7. Sinfonie und die deutsche Erstaufführung von Victoria Borisova-Ollas »The Kingdom of Silence«.
In der Spielzeit 2022/23 steht in jedem Philharmonischen Konzert Musik einer herausragenden Komponistin auf dem Programm. Den Auftakt macht Victoria Borisova-Ollas mit einer deutschen Erstaufführung. Ihr Orchesterstück »The Kingdom of Silence« beginnt als ein Wiegenlied. Eine einfache Melodie, gespielt von einer Celesta und einem Glockenspiel leitet zu einer Folge unterschiedlicher Klangbilder über, wie in einem Traum. Die 1969 geborene Komponisten bedient sich einer Klangsprache, die mit groß angelegten Spannungsbögen an die sinfonische Tradition des 19. Jahrhunderts anknüpft. Gleichzeitig bezieht sie das erweiterte Klangspektrum des 20. Jahrhunderts mit ein. Inspiriert sind ihre Kompositionen von Künstlern wie Chagall und Malewitsch, aber auch Shakespeare und Nabokov. Das 2003 uraufgeführte Werk »The Kingdom of Silence« komponierte sie in Gedenken an ihren ehemaligen Lehrer Nikolai Korndorf.

  • Inserat
    Aktueller Stand Hackerangriff auf den Rhein-Pfalz-Kreis – Landrat Clemens Körner (22.11.2022):

    YouTube player

Mit Anton Bruckners Sinfonie Nr. 7 E-Dur folgt eine seiner meistgespielten Sinfonien. Von der ersten Minute an ist dieses Werk ein großer Erfolg – und bedeutete für den Komponisten den lang ersehnten Durchbruch. Anton Bruckner war selten zufrieden, er hat einige Sinfonien immer wieder überarbeitet. Doch bei der Siebten war sich der tiefreligiöse Komponist wohl sicher und schrieb nur eine Version. Der Erfolg der Uraufführung in Leipzig im Jahr 1884 hatte ihn bestärkt. Bis heute ist Bruckners 7. Sinfonie in allen Konzertsälen der Welt heimisch. Bruckners gewaltige Sinfonien werden oft mit der himmelsstrebenden Hoheit gotischer Kathedralen verglichen. Und die Herkunft des Komponisten von der Orgel ist auch in diesem Werk mit ihren registerartigen Klangfarbenwechseln und Choralzitaten unüberhörbar. Hier erweitern die Wagner-Anklänge mit Harmonik und melodischen Gesten den sakralen Raum.

Weitere Informationen sowie Karten unter www.theaterheidelberg.de oder an der Theaterkasse, Theaterstraße 10; 06221 | 58 20 000; tickets@theater.heidelberg.de. Das Theater und Orchester Heidelberg dankt:

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN