Rhein-Pfalz-Kreis – Klimapartnerschaft mit Costa Rica

Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Klimapartnerschaft des Rhein-Pfalz-Kreises mit La Fortuna in Costa Rica
Besuch einer Delegation aus Costa Rica Seit dem Jahr 2015 besteht die Klimapartnerschaft des Rhein-Pfalz-Kreises mit der Kommune La Fortuna in Costa Rica. Sie ist ein Baustein bei der Umsetzung eigener konkreter Klimaschutzmaßnahmen auf kommunaler Ebene und entwickelt sich weiter. Drei Vertreter der Delegation aus La Fortuna waren nun Anfang September zu Gast im Rhein-Pfalz-Kreis. Die Besuchstage waren gut gefüllt und dienten dem fachlichen Austausch untereinander: Dabei gab es Besprechungen über laufende und künftige Projekte, Besichtigung einer Papierfabrik, Fachworkshop mit dem zuständigen Bundesministerium, der Führung bei der Fa. Kunststoffrecycling in Grünstadt, Besichtigung verschiedener PV-Projekte im Landkreis und Vorstellung des geplanten Nahwärmenetzes in Schifferstadt. Nebenbei wurde auch die Pfalz erkundet und das Hambacher Schloss besucht, Führung durch Freinsheim und eine Auenwaldbegehung im Landkreis durchgeführt. Bei der Waldführung wurden die Auswirkungen des Klimawandels besonders deutlich.

  • Inserat
    Aktueller Stand Hackerangriff auf den Rhein-Pfalz-Kreis – Landrat Clemens Körner (22.11.2022):

    YouTube player

Zur deutschen Delegation gehören seit Anbeginn die Bürgermeisterin der Stadt Schifferstadt, Ilona Volk, die Referatsleiterin für Gebäudemanagement, Wirtschaftsförderung und Energieeffizienz bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Elke Bröckel, und Revierförster Georg Spang. Im Anschluss eines Workshops mit der Steuerungsgruppe, an dem die Besucher aus Costa Rica den gelungenen Wertstoffhof in ihrer Gemeinde vorstellten, wurde ein Seidenbaum vor dem Rathaus in Schifferstadt – den sogenannten Partnerschaftsbaum – gepflanzt. Alle Delegationsmitglieder beider Länder packten tatkräftig mit an, um die gute Zusammenarbeit symbolisch „Früchte tragen“ zu lassen. Landrat Clemens Körner und Bürgermeisterin Ilona Volk sind sich einig, dass bei dieser Klimapartnerschaft beide Seiten viel voneinander lernen können und an dieser auch weiterhin festgehalten werden soll.

Verschiedene Projekte wurden im Rahmen der Klimapartnerschaft bereits umgesetzt:

1. Bau eines Wertstoffhofes in La Fortuna und Etablierung eines Bringsystems für Wertstoffe mit der Option der Einführung eines Holsystems. Gleichzeitig wurden Schulungen für Abfallberater durchgeführt und eine intensive Öffentlichkeitsarbeit begonnen. Der Wertstoffhof hat Vorbildcharakter für die gesamte Region, da es in Costa Rica bislang kaum Getrenntsammelsysteme gibt. Die Gemeinde wurde als erst Ökokommune in Costa Rica ausgezeichnet. Der Rhein-Pfalz-Kreis erhielt für dieses Projekt zwei Nachhaltigkeitspreise in Deutschland. Dafür wurden Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt.

2. Schüleraustausch zwischen der Realschule plus Schifferstadt und dem Colegio Tecnico Profesional in La Fortuna im April 2018 und der Gegenbesuch 2019. Die Schüler der damaligen 9. und 10. Klasse der Costa Rica AG erarbeiteten mit den Schülern in La Fortuna konkrete Themen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz und zum fairen Handel.

3. Wanderausstellung: Der Rhein-Pfalz-Kreis hatte im Jahr 2018 mit Förderung des Innenministeriums des Landes Rheinland-Pfalz eine Wanderausstellung zur Klimapartnerschaft und Klimawandel erstellt. Diese Wanderausstellung wurde auch in Schulen, Gemeindeverwaltungen oder Banken/Sparkassen ausgestellt.

4. Beim Delegationsbesuch wurden schwerpunktmäßig die Auswirkungen des Klimawandels in beiden Ländern besprochen und konkret neue Projekte vorbereitet. Dazu gehören zum Beispiel:

– Planung von Aufforstungsprojekten im Rhein-Pfalz-Kreis und in La Fortuna
– Wiederaufnahme des Schüleraustausches zwischen der Realschule plus und dem Colegio in La Fortuna
– geplanter Expertenaustausch in allen klimarelevanten Bereichen z.B. im Bereich Abwasser, Wertstoffrecycling, nachhaltige Mobilität uvm.

– Erweiterung der Wertstofferfassung und Hilfe bei der Einführung eines Holsystems
– Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Klimawandel und Klimabildung in Schulen
– Errichtung von PV-Anlagen im Rhein-Pfalz-Kreis und in La Fortuna

Unterstützt und gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Dadurch profitiert der Rhein-Pfalz-Kreis durch die fachliche Unterstützung des Ministeriums sowie den Austausch im Bereich des Themengebietes Klimaschutz und Klimawandel. Das Ministerium stellt in einigen Bereichen auch Fördermittel zur Verfügung. Mittlerweile gibt es fast 100 Klimapartnerschaften in Deutschland – alle mit der Zielsetzung, Bewusstsein für den Klimawandel und der Klimaanpassung zu schaffen und konkrete Projekte mit dem globalen Süden umzusetzen. Nähere Informationen bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Elke Bröckel, unter 0621 5909 4320 oder elke.broeckel@kv-rpk.de .

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN