Mannheim – Stadt wird weihnachtlichen Lichterglanz in den Fußgängerzonen mit reduzierten Beleuchtungszeitraum bieten

Mannheim / Metropolregion Rhen-Neckar.
Die Weihnachtsbeleuchtung in den Mannheimer Fußgängerzonen hat eine lange Tradition, sie erzeugt eine besondere Atmosphäre, ist ein Symbol der Weihnachtszeit und lässt die Innenstadt in festlichem Glanz erstrahlen. Sie wurde bereits 2010 auf energiesparenden LED-Leuchten umgestellt und wird mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben.

  • Inserat
    Aktueller Stand Hackerangriff auf den Rhein-Pfalz-Kreis – Landrat Clemens Körner (22.11.2022):

    YouTube player

Vor dem Hintergrund der aktuellen Energiesituation, hat sich die Stadt Mannheim mit den an der Weihnachtsbeleuchtung beteiligten Akteuren beraten und eine Entscheidung für die Weihnachtsbeleuchtung 2022 getroffen.

„Wir werden in Mannheim die täglichen Beleuchtungszeiten des Lichterschmucks in den Fußgängerzonen reduzieren sowie die Beleuchtungsperiode verkürzen. Mit dieser Entscheidung erfüllen wir die Verpflichtung, Energie einzusparen. Es ist jedoch auch unser Anliegen, die Innenstadt in der Weihnachtszeit weiterhin für Besucherinnen und Besucher aus Mannheim und der gesamten Region attraktiv und einladend zu gestalten“, erklärt Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.

„Wir freuen uns, dass unsere Weihnachtsbeleuchtung auch dieses Jahr wieder eingeschaltet werden kann. Und wir sind froh, dass die Stadt Mannheim unsere Vorschläge zur Reduzierung der Einschaltzeiten übernommen hat. Wir wollen damit auch einen Beitrag zu den Einsparungen im Energiebereich leisten“, so Lutz Pauels, 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Mannheim City e.V, die die Organisation der Weihnachtsbeleuchtung verantwortet.

In der konkreten Ausgestaltung wird der tägliche Beginn der Beleuchtung von 15.30 Uhr auf 17 Uhr verlegt und die Lichter jeweils um 22 Uhr wieder ausgeschaltet. In den Vorjahren war die Beleuchtung bislang an Freitagen und Samstag eine Stunde länger, nämlich bis 23 Uhr in Betrieb. Die Dauer des Lichterglanzes wird an die Dauer der Weihnachtsmärkte bzw. des Silvestermarktes angepasst und damit um eine Woche bis 1. Januar 2023 verkürzt werden. Bislang wurden die Lichterketten erst nach dem 6. Januar wieder entfernt.

„LED-Beleuchtung ist im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln deutlich energiesparender. Daher haben wir schon frühzeitig die Weihnachtsbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Lampen umgestellt“, betont Marco Demuth, Bereichsleiter Vertrieb Regional bei MVV. „Durch die Reduzierung der Einschaltzeiten bei der Weihnachtsbeleuchtung können wir in diesem Jahr zusätzlich weitere 30 Prozent des bisherigen Stromverbrauchs einsparen.“

Die Organisation und Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung in Mannheim obliegt der Werbegemeinschaft Mannheim City e.V. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim beteiligt sich jährlich daran mit einem Zuschuss. Die MVV Energie AG trägt als Sponsor die Stromkosten.

Die zwei Weihnachtsmärkte und der Märchenwald in der Innenstadt werden wie gewohnt stattfinden. Die konkrete Ausgestaltung der Buden- und Ambientebeleuchtung obliegt den jeweiligen Betreibern der Weihnachtmärkte.
QUelle Stadt Mannheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN