Landau/Hockenheim – Pascal Schneider feierte auf dem Hockenheimring sein Debüt beim Pro Superstock Cup

Landau/Hockenheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Beim Finale vom Pro Superstock Cup auf dem Hockenheimring ging Pascal Schneider aus Siebeldingen bei Landau auf einer Kawasaki ZX10R als Gaststarter an den Start. Der 24-jährige belegte im freien Training den 21. Platz von 38 Teilnehmern. Im Zeittraining konnte sich der Kawasaki-Pilot um 1,6 Sekunden verbessern, blieb aber auf dem 21. Rang. Für die zwei Rennen auf dem 3,692 km langen Hockenheimring ging Pascal Schneider aus der siebten Startreihe ins Rennen. Im ersten Lauf am Samstag belegte er den 26. Rang. Besser lief es dann beim zweiten Rennen am Sonntag für Schneider, der für den MC Haßloch im ADAC Pfalz startet. Er kämpfte in einer Gruppe mit neun Fahrern um den 13. Rang und kam auf dem 18. Platz ins Ziel. „Am Wochenende hatte ich die Chance zusammen mit dem Team von Motorradtechnik Geenen und Kawasaki Deutschland einen Gaststart im Pro Superstock Cup zu bestreiten, der im Rahmen der IDM stattfindet. Wir sind am Donnerstagnachmittag angereist und in Hockenheim habe ich erstmal das Team und meine Kawasaki ZX10R kennengelernt. Nach der Anmeldung und der technischen Abnahme bin ich einmal um die Strecke gelaufen und habe mir die Bedingungen zusammen mit meinem Teamkollegen angeschaut. Am Freitag gab es zwei freie Trainings, in denen ich das erste Mal eine Superbike-Rennmaschine bewegen durfte. Mit der Leistung, dem Gewicht und der Elektronik musste ich mich erstmal zurechtfinden. Das bin ich von meiner 600er Maschine nicht gewohnt. Ich konnte aber ziemlich schnell ein Gefühl für das Motorrad aufbauen. Nach ein paar Einstellungen der Lenker, Fußrasten und der Elektronik konnte ich mich Bereits im zweiten freien Training deutlich steigern und stand am Ende auf dem 21. Platz von 39 Teilnehmern. Für das erste Qualifying haben wir dann noch einen neuen Hinterreifen montiert, mit dem ich dann angreifen wollte. Kurz vor unserem Qualifying kam es aber am Freitag zu einem tragischen Unfall in der IDM Superbike-Klasse und danach wurden alle Trainings abgesagt.

Am Samstag startete der Tag wie geplant mit dem zweiten Qualifying und ich konnte direkt ohne ein Warm-up pushen. Ich habe mich um 1,6 Sekunden verbessert, dies reichte zum 21. Startplatz – die Zeiten lagen alle sehr eng beieinander. Im ersten Rennen hatte ich einen sehr guten Start und konnte direkt ein paar Plätze gut machen. Für das Rennen hatten wir keinen neuen Hinterreifen aufgezogen und dachten, ich kann mit dem Reifen aus dem Qualifying noch gute Zeiten fahren. Leider brach der Grip schon im ersten Renndrittel ab und ich konnte meinen Platz nicht halten und kam auf dem 26. Rang ins Ziel. Für das zweite Rennen am Sonntag gab es neue Reifen. Ich hatte einen nicht ganz so guten Start und verlor 1-2 Plätze. Allerdings konnte ich dann mit den neuen Reifen pushen und habe mich Stück für Stück nach vorne gearbeitet. Ich war in der Gruppe im Kampf bis zum 13. Platz. Leider stürzte dann ein Pilot direkt vor mir, ich musste ausweichen und verlor dadurch einige Positionen. Am Ende belegte ich den 18. Rang und bin damit sehr zufrieden. Ich hatte super viel Spaß bei meinem Superbike-Debut auf dem Hockenheimring“, sagte Pascal Schneider nach seinem Debüt. Die zwei Rennen in Hockenheim gewannen Michael Ghilardi (Yamaha) und Marc Buchner (BMW). Gesamtsieger beim Pro Superstock Cup wurde BMW-Pilot Philipp Gengelbach aus Harxheim.
Pascal Schneider bestreitet erst seine fünfte Saison und wurde im Vorjahr beim ADAC Pfalz als Dritter im Straßensport in der Saison 2021 ausgezeichnet. Am Samstag, 8. Oktober 2022, findet das Finale zum Deutschen Langstrecken Cup (DLC) auf der Rennstrecke in Oschersleben bei Magdeburg statt. Dort kämpft Pascal Schneider mit seinem Racing-Team “Team 77” um die Meisterschaft in der 600er Wertung.

Quelle:
Text: Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN