Heidelberg – Ehrenamtlicher Besuchsdient im St. Josefskrankenhaus sucht Verstärkung – 35-jähriges Jubiläum der „Grünen Damen und Herren“

Die Grünen Damen und Herren zusammen mit dem Geschäftsführer Dominik Lünstroth und dem Projektleiter der Geschäftsführung Philipp Heyl. Foto: St. Josefskrankenhaus Heidelberg

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/ pm St. Josefskrankenhaus Heidelberg) – Die Freude war groß, als die „Grünen Damen und Herren“ des St. Josefskrankenhaus zur Feier ihres 35-jährigen Jubiläums zusammenkamen konnten. Mehr als zwei Jahre lang waren solche Begegnungen coronabedingt nicht möglich gewesen. Die Feier in der Kapelle wurde vom Chor der Mitarbeitenden im Josefshaus unter Leitung von Klaus Petzel fulminant und mitreißend musikalisch gestaltet. Die Vorsitzende des Caritasverbandes Heidelberg, Dr. Franziska Geiges-Heindl, würdigte das ehrenamtliche Engagement der Damen und Herren, die seit mittlerweile 35 Jahren im Rahmen des Besuchs- und Betreuungsdienstes den Patienten persönliche und praktische Dienste anbieten. Die landläufig wegen ihres Kittels als „Grüne Damen und Herren“ bezeichneten Ehrenamtlichen haben 1986 ihren Dienst am St. Josefskrankenhaus aufgenommen. Die Gruppe der katholischen Krankenhaus-Hilfe wird seit vielen Jahren durch Birgit Grün von der Heidelberger Caritas fachlich begleitet.

Geschäftsführer Dominik Lünstroth bedankte sich herzlich für die Arbeit der Grünen Damen und Herren und sprach dankende Worte im Namen der Klinik. Hierbei stellte er den unheimlichen Wert heraus, den der Begleit- und Besuchsdienst für den Genesungsprozess der Patienten hat: „Ein Patient, der sich wohlfühlt, wird in der Regel auch schneller gesund als ein Patient, der sich nicht wohlfühlt. Dabei hilft es häufig, wenn einfach nur jemand da ist, mit dem man seine Ängste und Sorgen in der ungewohnten Situation teilen kann. Sich eine halbe Stunde Zeit für einen Patienten zu nehmen kann teilweise wahre Wunder bewirken. Dies ist allerdings eine Aufgabe, für die Ärzte und Pflegekräfte im manchmal stressigen Klinikalltag nicht immer Zeit finden. Für das St. Josefskrankenhaus ist der Besuchsdienst dementsprechend ein ganz großer Zugewinn, der nicht zu ersetzen ist.“

Über weiteren Zuwachs würde sich das St. Josefskrankenhaus als auch die aktuellen Besuchsdienstler riesig freuen. Bei den Besuchen geht es häufig darum, den Patienten während ihres Klinikaufenthaltes mit all ihren Unsicherheiten Zeit und ein offenes Ohr zu schenken. Für diese Aufgabe muss man bereit sein, die Ängste und Fragen der Patienten auszuhalten, ohne immer gleich die passenden Antworten parat zu haben. Wer Zeit und Lust hat zu helfen, ist gerne dazu aufgerufen, sich der Gruppe anzuschließen. Gelegentliche Ausflüge und gemeinsame Fortbildungen stärken den Gruppenzusammenhalt und lassen darüber hinaus Freundschaften entstehen. Für die Verstärkung des Besuchsdienstes werden Frauen wie Männer gesucht. Bei Interesse können Sie sich an das Sekretariat der Geschäftsführung wenden: Telefon: 06221/ 526946, E-Mail: info@st.josefskrankenhaus.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN