Frankenthal – Spende an die Feuerwehr Frankenthal – Schwimmsauger sorgen für genügend Löschwasser

Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 21. September, überreichte Dirk Reiche, Kundenbetreuer Kommunal-versicherung der Pfälzischen Pensionsanstalt Bad Dürkheim (ppa), Geschäftsstelle der Versicherungskammer Bayern für den ehemaligen bayerischen Regierungsbezirk Pfalz, drei sogenannte Schwimmsauger an die Feuerwehr Frankenthal. In diesem Jahr hat man deutlich gesehen, dass die langanhaltende Trockenheit dazu geführt hat, dass auch Gewässer weniger Wasser tragen. Doch – wenn die Feuerwehr Wasser aus Gewässern entnehmen muss – ist ein gewisser Wasserpegel für das technische Gerät der Feuerwehr notwendig. Abhilfe können hier die so-genannten Schwimmsauger schaffen. Sie ermöglichen es, dass auch bei niedrigem Wasserstand Wasser aus einem Gewässer entnommen werden kann. Löschwasser ist immens wichtig, nur mit der notwendigen Menge, kann bei einem Brand gelöscht werden. Die Feuerwehr Frankenthal ist hierzu grundsätzlich gut ausgerüstet, zahlreiche Fahrzeuge sind wasserführende Fahrzeuge, haben also einen Wassertank an Bord und löschen zunächst bei einem Brandereignis damit. Bei Großbränden kann es aber notwendig sein, Wasser unter anderem aus einem Gewässer zu ziehen. Gerade bei niedrigem Wasserstand wird dies dann schwierig. Die Entscheidung, Wasser aus einem Gewässer zu ziehen, wird dabei nicht leicht-fertig getroffen. Hier steht gerade der Umweltschutz im Vordergrund. Es ist aber gut zu wissen, dass man mit diesen Schwimmsaugern im Notfall auch bei niedrigem Wasserstand genügend Wasser für die Löschwasserversorgung bekommen kann.

Brandausbreitung zu verhindern, Schäden an Gebäuden und Umwelt zu minimieren, dass wirkt sich auch positiv auf die Bilanz des Wohngebäudeversicherers in Bayern und der Pfalz aus. Aus diesem Grund unterstützt der Wohngebäudeversicherer die Feuerwehren mit dieser Aktion. Deswegen stellt die Versicherungskammer Bayern (VKB) deshalb den Pfälzer Feuerwehren insgesamt 150 Schwimmsauger im Gesamtwert von 75.000 Euro zur Verfügung. „Ohne Löschwasser kann die beste Feuerwehr nicht löschen“ erläutert Barbara Schick die stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Versicherungskammer Bayern. „Als Partner der Kommunen liegt uns als Versicherer sehr viel daran, diese bei der Ausrüstung ihrer Feuerwehren zu unterstützen“.

Der stellvertretende Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Frank Böhmer dank-te der Versicherungskammer für diese Spende „Eine zuverlässige Löschwasserförderung ist wichtig. Die Schwimmsauger geben uns in schwierigen Situationen die Möglichkeit, auch bei niedrigen Wasserständen Wasser zu fördern“. Schwimmsauger – Wasserhöhe von nur 5 cm statt 30 cm notwendig Mit dem Schwimmsauger kann aus Bächen oder Flüssen gesaugt werden, wenn der Wasserstand nur noch 5 cm beträgt. Da das Wasser an der Oberfläche entnommen wird, wird zudem der Gewässerboden geschont. Der 7kg leichte Schwimmsau-ger besteht aus einem 60 cm langen Polyethylen-Körper und wird anstelle eines herkömmlichen Saugkorbes aus Metall am Saugschlauch angebracht. Zudem ist das Absaugen von Wasser bei Überschwemmungen möglich. Bereits in der Vergangenheit hat die Versicherungskammer Bayern die Ausrüstung und Ausbildung der Feuerwehren in der Pfalz und in Bayern unterstützt. Hierbei wurden u.a. mobile Rauchvorhänge, Schaumbrandtrainer und weitere Ausrüstungsgegenstand zur Verfügung gestellt.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN